In diesem Beitrag möchte ich dir einen Teil meiner Heimat näherbringen, den Chiemsee. Auch wenn ich schon viele Male am Chiemsee und auf den Inseln war, bin ich jedes Mal wieder aufs Neue verzaubert. Nicht umsonst ist der Chiemsee einer der meist besuchten Orte der Region. Hier also mein geballtes Wissen über den Chiemsee und seine Inseln Herrenchiemsee, Frauenchiemsee und Krautinsel.

Chiemsee – das schönste aller Meere, das „Bayerische Meer“

Der Chiemsee ist mit 80 Quadratkilometer der größte bayerische See und wird deshalb auch oft als „Bayerisches Meer“ bezeichnet. Der Chiemsee ist einer der saubersten Seen in ganz Deutschland und eine beliebte Urlaubsregion. Aus Umweltschutzgründen sind Motorboote auf dem ganzen Chiemsee verboten. Rund um den See gibt es Moore und viele weitere kleinere Seen.

Entstanden ist das Bayerische Meer gegen Ende der Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren. Gletscherzüge formten die Landschaft so, wie wir sie jetzt kennen. Der Chiemsee besitzt heute drei Inseln, die Herreninsel, die Fraueninsel und die kleine unbewohnte Krautinsel. Die ersten Siedler der beiden bewohnten Inseln waren bereits im 8. Jahrhundert Nonnen und Mönche. Die Nonnen lebten auf der Frauen- und die Mönche auf der Herreninsel. Die Nonnen bewohnen das Kloster der Fraueninsel sogar noch heute.

Herrenchiemsee
Abfahrt mit dem Schiff zur Herreninsel im Chiemsee

Herrenchiemsee – Sehenswürdigkeit Schloss Herrenchiemsee & viel Natur

Die autofreie Herreninsel ist mit 238 Hektar die mit Abstand größte Insel im Chiemsee. Du erreichst die Herreninsel per Schiff, welche das ganze Jahr über im Einsatz sind. Nahe der Anlegestelle findest du das Augustiner-Chorherrenstift mit dem Verfassungsmuseum, historischen Sälen und der Chiemsee-Galerie. Das ehemalige Kloster kann täglich besichtigt werden.

Chorherrenstift Herreninsel Chiemsee
Anlegestelle Herrenchiemsee mit Chorherrenstift
Schloss Herrenchiemsee
Schloss Herrenchiemsee

Herrenchiemsee und das Märchenschloss von König Ludwig II.

König Ludwig II. von Bayern prägte die Herreninsel ganz besonders. Er ließ dort 1886, nach dem Vorbild von Versailles, sein letztes Märchenschloss errichten. Das Schloss wurde jedoch nie vollendet. Im Rahmen einer Führung kannst du die Prunkräume Ludwig II., den berühmten Spiegelsaal, sowie viele unvollendete Räume besichtigen. Im Spiegelsaal finden jedes Jahr im Juli die Herrenchiemsee-Festspiele und in den Rohbauräumen große Kunstausstellungen statt.

Nimm dir unbedingt auch die Zeit, durch den Schlossgarten zu schlendern und das Schloss ausgiebig von außen zu bewundern. Es bieten sich viele wundervolle Fotomotive.

Tipps Schloss Herrenchiemsee
Schlossgarten Herrenchiemsee mit Brunnen zur Abenddämmerung

Wusstest du, dass

  • Rund 4,5 Kilo Blattgold in den Innenräumen des Schlosses Herrenchiemsee verarbeitet sind?
  • 16,6 Millionen Mark für den Schlossbau bis zum Tod des Königs ausgegeben wurden und damit angeblich teurer als Linderhof und Neuschwanstein war?
  • Nur etwa 30 Menschen ganzjährig auf der Insel leben?
Sehenswürdigkeit Chiemsee Schloss Herrenchiemsee
Chiemsee mit Schloss Herrenchiemsee

Die Herreninsel auf Rundwegen erkunden

Die Herreninsel kann jedoch nicht nur „Schloss“, sondern auch ganz viel „Natur“. Auf einem der drei Rundwege passierst du neben dem Schloss, das Chorherrenstift und den Schlossgarten und wanderst durch schattige Obstbaumalleen und alte Wälder. Durch den umgebenen Schilfgürtel bietet die Insel zudem Heimat für zahlreiche Insekten und Säugetiere. Wenn du Glück hast, siehst du zur Dämmerung ein Reh oder eine Fledermaus. Es wäre schade, wenn du „nur“ wegen des Schlosses die Insel besuchen würdest, nimm dir deshalb unbedingt genügend Zeit.

Rundweg Herrenchiemsee
Reicher Baumbestand auf der Herreninsel
Herreninsel Chiemsee
Kapelle auf der Herreninsel

Herrenchiemsee und seine seltenen Fledermäuse

Ich hatte die Freude, mich mit dem Chefgärtner der Herreninsel ausgiebig über die Fledermäuse von Herrenchiemsee zu unterhalten. Dabei habe ich erfahren, dass sich die fliegenden Säugetiere hier sehr wohl fühlen, denn sie haben ein dauerhaftes Quartier im Dachboden des Schlosses gefunden. Erste Belege für das Vorhandensein von Fledermäusen auf Herrenchiemsee gab es bereits vor dem 2. Weltkrieg. Es leben 16 von 25 Fledermausarten auf der Herreninsel. Hier fühlen sie sich wohl, sie werden nicht gestört und haben ein reiches Nahrungsangebot. Der große Baumbestand und der Schilfgürtel schaffen für sie ideale Lebensbedingungen. Sie wohnen aber nicht nur im königlichen Dachboden, sondern auch in engen trockenen Baumspalten.

Natur auf der Herreninsel am Chiemsee
Schilfgürtel um die Herreninsel

In der Fledermausausstellung im Schloss erfährst du einige spannende Fakten über die Tierchen und kannst sie über eine Infrarotkamera auf dem Schloss-Dachboden beobachten. Wenn du noch mehr über die Fledermäuse erfahren möchtest, dann lies den Artikel den ich für die Chiemsee Webseite geschrieben habe: Die Fledermäuse von Herrenchiemsee – über ein königliches Quartier und eine finstere Höhle

Schloss Herrenchiemsee
Sehenswürdigkeit Schloss Herrenchiemsee

Restaurants auf der Herreninsel

Speisen und Trank werden entweder im Schlosscafé im Schloss, oder in der Schlosswirtschaft am Schiffsanleger angeboten. Rechne jedoch damit, dass in der Hauptsaison oder an Wochenenden die Plätze knapp werden. Am besten ist es, du nimmst dir Getränke und eine kleine Brotzeit mit und suchst dir ein ruhiges Plätzchen für eine Pause. Bitte denke jedoch unbedingt daran, nichts als deine Fußspuren zurück zu lassen.

Die besten Tipps für deinen Besuch auf Herrenchiemsee im Überblick

  • Wähle für deinen Besuch am besten die Nebensaison oder einen Wochentag, um große Besucherströme zu umgehen.
  • Nimm dir etwas zu trinken und essen mit, so bist du von der Gastronomie unabhängig, speziell wenn du mit Kindern unterwegs bist.
  • Das Schloss Herrenchiemsee ist Pflichtprogramm, eine Besichtigung im Rahmen einer Führung gehört einfach dazu.
  • Plane genügend Zeit ein, um noch einen ausgiebigen Spaziergang über die Insel machen zu können.
Herrenchiemsee am Chiemsee
Chiemsee – das Bayerische Meer

Frauenchiemsee – Inselidylle im Bayerischen Meer

Die kleine Fraueninsel ist gerade mal 15,5 Hektar groß und bekannt als Wallfahrtsort zu Ehren der Seligen Irmgard. Sie ist auto- und fahrradfrei und es leben rund 250 Einwohner auf ihr. Die meisten Besucher kommen, um das Kloster Frauenwörth und den Klosterladen zu erkunden. Frauenwörth ist das älteste Frauenkloster in Deutschland und wurde 772 von Bayernherzog Tassilo III. gegründet. Heute leben noch etwa 20 Benediktinerinnen im Kloster.

Fraueninsel, Chiemsee
Fraueninsel im Chiemsee
Fraueninsel Chiemsee
Fraueninsel mit Benediktinerkloster im Chiemsee

Die Sehenswürdigkeiten der Fraueninsel im Überblick

  • Kloster Frauenwörth
  • Das Münster, die Klosterkirche, eine der ältesten christlichen Gebetsstätten im süddeutschen Raum.
  • Der Klosterladen mit hausgemachtem Marzipan und Kräuterlikör.
  • Der malerische Inselfriedhof vor dem Münster.
  • Die 25 Meter hohe Karolingische Torhalle, welche als Zugang zum Kloster diente.
  • Die tausendjährige Tassilolinde an der höchsten Stelle der Insel.
Sehenswürdigkeiten Fraueninsel: Karolingische Torhalle
Karolingische Torhalle
Sehenswürdigkeiten Fraueninsel: Das Münster
Das Münster, die Klosterkirche

Inselrundgang um die Fraueninsel

Auf dem etwa 1,4 Kilometer langen Inselrundgang kannst du neben dem Kloster auch die traditionellen Häuser sowie die hübschen Blumen- und Kräutergärten bestaunen. Lass dir Zeit, verweile mal auf einer der Bänke, kühle deine Füße im Wasser und genieße die bayerische Inselatmosphäre.

Sehenswürdigkeiten Fraueninsel: Blumengärten
Blumen- und Kräutergärten auf der Fraueninsel
Sehenswürdigkeiten Fraueninse, die bayerischen Häuser
Nimm dir für die Fraueninsel mindestens 1,5 bis 2 Stunden Zeit.
Rundgang Fraueninsel, Chiemsee
Rastplätze auf der Fraueninsel

Highlights der Fraueninsel im Sommer und Winter

Im Sommer packst du dir am besten deine Badesachen ein, um deinen Rundgang mit einem Sprung in das klare Chiemsee-Wasser zu unterbrechen. Im Winter laden die Insulaner an zwei Wochenenden zu einem einzigartigen Christkindlmarkt auf der Fraueninsel ein, dabei stehen lokale Leckereien und regionales Handwerk im Fokus.

Frauenchiemsee
Inselrundgang um die Fraueninsel

Übernachten und essen auf Frauenchiemsee

Wenn du möchtest, kannst du sogar auf der Fraueninsel übernachten, es gibt zwei Hotels und einigen privaten Unterkünfte. Abends, wenn die letzten Besucher das Eiland mit dem Schiff verlassen haben, wird es ruhiger und besonders idyllisch.

Restaurants auf der Fraueninsel:

  • Der Inselwirt
  • Kloster Fraueninsel
  • Gasthaus zur Linde
  • Kaisergarten
  • Inselbräu Bräustüberl
Restaurants auf der Fraueninsel
Der Inselwirt, einer von fünf Restaurants auf der Fraueninsel

Anreise mit dem Schiff auf die Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee

Im Sommer fahren die Schiffe von Prien aus halbstündlich, im Winter stündlich zu den Chiemsee-Inseln. Die Fahrt dauert 15 Minuten. Im Sommerhalbjahr sind auch die Orte Bernau, Seebruck, Chieming und Übersee angebunden. Für die Fahrt nur zur Fraueninsel ist der ganzjährige Hafen Gstadt ideal, die Überfahrt dauert von Gstadt aus etwa 10 Minuten.

Mit dem Boot auf dem Chiemsee
Motorboote sind auf dem Chiemsee verboten

Chiemsee-Schifffahrt – ein besonderes Erlebnis

Ich liebe es, wenn ich an Deck des Schiffes stehe und die Inseln allmählich näherkommen, Segelboote vorbei gleiten und Vögel das Schiff ein Stück weit begleiten. Mit der Chiemsee-Schifffahrt herrscht ein ganzjähriger Schiffsverkehr zwischen der Herreninsel und der Fraueninsel nach Prien und Gstadt am Chiemsee. Du kannst Tickets entweder nur für Hin- und Rückfahrt oder für Inseltouren kaufen. Bei den Inseltouren kannst du die Herren- mit der Fraueninsel kombinieren.

Chiemseeschifffahrt
Chiemseeschifffahrt – Hafen in Prien

Krautinsel – die kleinste der Inseln im Chiemsee

Die dritte und kleinste Insel im Chiemsee ist die 366 Meter lange und 171 Meter breite Krautinsel. Die Miniinsel wird nur von Vögeln bewohnt und als Rastplatz für Segler und Bootsfahrer genutzt. Von der Chiemsee-Schifffahrt wird die Insel nicht angefahren.

Extratipp – mit dem Rad um den Chiemsee radeln

Aktive Naturliebhaber werden den Rundweg um den Chiemsee lieben. Besonders schön ist es, im Frühjahr oder Spätsommer den See mit dem Rad zu umrunden, dann ist auf den Radwegen weniger los. Alle Tipps und Highlights dazu findest du hier: Mit dem Rad um den Chiemsee.

Chiemsee Wissenswertes & Praktisches im Überblick

  • Herrenchiemsee Preise: Gesamtkarte Herreninsel 9€ (Neues Schloss inklusive Führung, König Ludwig II. Museum, Museum und Galerien im Augustiner-Chorherrenstift), Kinder bis 18 Jahren erhalten freien Eintritt. Die Eintrittskarten können auf der Herreninsel beim Dampfersteg im Besucherpavillon erworben werden.
  • Herrenchiemsee Öffnungszeiten & Führungen: Webseite Herrenchiemsee
  • Parkplatz in Prien/Stock am Schiffableger. Parkticket für 4 Stunden 4€.
  • Chiemsee Schifffahrt Preise zwischen 6,60€ und 13,60€ je nach Route. Einen Überblick über alle Varianten und Preise findest du hier: Webseite Chiemsee Schifffahrt

Anreise nach Prien am Chiemsee

  • Mit dem Auto: von München auf der A8 Richtung Salzburg, Ausfahrt Bernau.
  • Per Bahn: mit dem IC oder IR bis zum Bahnhof Prien.
  • Mit dem Flugzeug: Flughafen Salzburg (ca. 65 km) oder Flughafen München (ca. 120 km), dann weiter mit dem Nahverkehr oder Flughafenshuttleservices.
Anreise Chiemsee
Anreise zum Chiemsee

Ich liebe unseren Chiemsee und bin immer wieder gerne dort. Besonders schön ist es zur Nebensaison, wenn alles noch etwas ruhiger und entspannter ist. Am besten ist es, die Inseln ohne jeglichen Zeitdruck zu erkunden, um auch mal zu Verweilen und die Schönheit der Natur, der Bergkulisse, der hübschen Häuser und Gärten sowie des Märchenschlosses in sich aufzunehmen.

Teile den Beitrag “Sehenswürdigkeiten Herreninsel & Fraueninsel” auf Pinterest

Herreninsel Sehenswürdigkeiten und Fraueninsel
Jetzt teilen: