Kaum zu glauben, dass wir bis zum letzten Jahr die Katschberghöhe als Urlaubsort noch nicht kannten. Schon oft sind wir auf unserem Weg nach Süden durch den Katschbergtunnel gefahren. Was wir aber bis dato nicht wussten ist, dass sich unweit auf einer Höhe von 1.640 Metern ein interessantes Familienskigebiet befindet.

Als wir vor ein paar Wochen bei unserer Winter-Kärnten-Reise einen Tag auf der Katschberghöhe zum Skifahren waren, hatten wir leider Pech mit dem Wetter. Sturmböen und Schneefall ermöglichten uns nur ein paar Abfahrten. Umso schöner war es diese Tage, denn ein schöneres Wetter hätten wir uns nicht wünschen können. Gewohnt haben wir übrigens in dem tollen Hotel Das Katschberg, welches ich weiter unten noch ausführlich vorstelle.

Die­ser Bei­trag ent­hält Werbung und Emp­feh­lungs­links (Af­fi­liate). Wenn du über die­se Links et­was buchst oder kaufst, bleibt für dich der Preis gleich, ich be­kom­me je­doch eine klei­ne Pro­vi­si­on. Dan­ke!

Das Skigebiet Katschberg

Mit 70 Pistenkilometern ist das Skigebiet Katschberg nach Nassfeld und Bad Kleinkirchheim das drittgrößte Skigebiet in Kärnten. An vierter Stelle kommt das Skigebiet Großglockner Heiligenblut, welches uns auch total gut gefallen hat.

Die beiden Berge des Katschberg Skigebiets sind Aineck (2.220 Meter) und Tschaneck (2.030 Meter). Sie werden über eine Brücke verbunden, welche du entweder mit einem Förderband oder aus eigener Kraft mit den Skiern überquerst. Wir haben an einem Tag das Skigebiet rund um den Tschaneck und an einem Tag das Aineck erkundet. So hatten wir viel Abwechslung. Dabei hat uns die Aineck Seite, wegen den längeren Abfahrten, etwas besser gefallen.

Skipisten Katschberg
Schöne Abfahrten und Ausblicke

Das Familienskigebiet bietet überwiegend mittelschwere Pisten. Auf den breiten Skipisten ist viel Platz und es lässt sich herrlich carven. Super fanden wir die längste Abfahrt „A1“, welche vom Aineck nach St. Margarethen sechs Kilometer hinunter führt und dabei 1.120 Höhenmeter überwindet. Ein traumhaft langer Abfahrtsspaß! Die mit Abstand steilste Abfahrt „Direttissima“ war bei unserem Aufenthalt leider geschlossen, die hätte ich zu gerne mal ausprobiert!

Katschberg Skigebiet
Kaiserwetter im Skigebiet Katschberg

Wir liebten es, die gut präparierten Skipisten bei herrlichem Sonnenschein hinunterwedeln! Mittags gönnten wir uns einen Einkehrschwung in einer der Hütten. Empfehlen kann ich am Aineck die Branntweineralm: hier lässt es sich bei Sonnenschein bestens auf der Terrasse aushalten und die Kässpätzle sind auch sehr lecker. Am Tschanek ist die Gamskogelhütte sehr schön, welche ich in meinem letzten Beitrag „Winterurlaub in Kärnten“ schon vorgestellt habe.

Winter am Katschberg
Ein Traumtag am Katschberg
Skifahren am Katschberg
Winterwonderland
Katschberg Aineck Skiregion
Traumhafte Ausblicke

Was du sonst noch im Skigebiet Katschberg unternehmen kannst

Von der Gamskogelhütte führt eine 1,5 km lange Rodelabfahrt den Berg hinunter. Im Winter ist die Rodelbahn täglich geöffnet und bietet eine schöne Abwechslung zum Skifahren. Oder du schnallst dir die Schneeschuhe an und unternimmst eine Schneeschuhwanderung. Im Hotel Das Katschberg werden wöchentlich geführte Schneeschuhwanderungen angeboten.

Winterwandern Katschberg
Schneeschuhwandern am Katschberg

Wohnen im 4*S Aktivhotel Das Katschberg

Bereits bei unserem Aufenthalt im Sommer am Katschberg wohnten wir im 4* Superior Hotel Das Katschberg. Dieses Mal waren wir als Familie zu dritt unterwegs und bezogen die stilvoll eingerichtete Junior Suite Plus. In der Suite haben Familien mit bis zu vier Kindern Platz, denn sie verfügt über einen Wohn-Schlafraum mit ausziehbarer Couch und einem kleinen Kinderzimmer mit Stockbett. Unser Teen freute sich über das eigene Zimmer!

Hotel Das Katschberg
Wunderschöne Suiten im Das Katschberg

Die Suite verfügt über einen eigenen kleinen Balkon sowie ein modernes Bad mit getrenntem WC. Ein besonderes Highlight ist die freistehende Badewanne im Wohn-Schlafraum. In den bequemen Boxspringbetten haben wir super gut geschlafen. Morgens als wir aufwachten, blickten wir vom Bett aus direkt auf die Skipisten. Diese erreichst du übrigens vom Hotel aus in wenigen Schritten.

Zimmer im Das Katschberg
Geschmackvolles Badezimmer und freistehende Badewanne

Da wir die Kombination aus Skifahren und Wellnessen lieben, freuten wir uns über den wunderschönen Wellnessbereich im Das Katschberg. Es gibt doch nichts herrlicheres, als nach einem aktiven Tag in der Sauna zu entspannen oder eine Runde im großen Indoor-Pool zu schwimmen.

Wellness im Das Katschberg
Relaxen im beheiztem Whirlpool
Pool im Das Katschberg
Wunderschöner Indoor-Pool

Nachhaltigkeit wird im Hotel Das Katschberg großgeschrieben, das merkt man auch beim Abendessen. Jeden Abend hat der Gast die Wahl, sich für das vegane „Klimaessen“ zu entscheiden. Mit den rein pflanzlichen Zutaten wird zusätzlich die Umwelt geschont.

Buchen kannst du das Hotel entweder direkt über die Webseite vom Das Katschberg oder auch über booking.com*

Das Katschberg
Wohlfühlambiente im Das Katschberg
Das Katschberg
Hier lässt es sich aushalten!

Unser Familien-Wochenende im Skigebiet Katschberg ging viel zu schnell vorbei. Wir genossen die Tage sehr. Ich kann das Hotel Das Katschberg jedem empfehlen, der einen Aufenthalt plant. Die Gegend ist sowohl im Sommer als auch im Winter für Aktivurlauber attraktiv. Egal, ob du Lust auf Radfahren, Wandern oder Skifahren hast. Wir sind auf alle Fälle sehr froh, dass wir die Katschberghöhe doch noch entdeckt haben. Vielleicht konnte ich auch dich dazu inspirieren, die Region zu entdecken?  

Lust weiterzulesen? Hier geht es zum Beitrag über unseren Sommer-Aufenthalt: Katschberg im Sommer – Tipps für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub

Pinne und merke dir den Beitrag auf Pinterest

Winterurlaub Katschberg Österreich