Die Sellaronda ist eine spektakuläre Ski-Runde um das Sella-Massiv in den Dolomiten. Wir sind sie schon viele Male mit den Skiern gefahren, doch das letzte Mal war schon ewig her. Schon lange stand deshalb die Sellaronda auf unserer Wunsch-Liste. Endlich haben wir es nun geschafft und verbrachten ein verlängertes Wochenende im Grödnertal. Hier nun mein Erfahrungsbericht und besten Tipps für einen Winterurlaub im Grödnertal.

Skigebiet Sellaronda in Italien
Die spektakuläre Landschaft der Dolomiten

Skigebiet Sellaronda im Grödnertal in Italien

Gleich zweimal hintereinander waren wir in Südtirol. Im Herbst zum Mountainbiken und Wandern auf der Seiseralm und nun zum Skifahren im Grödnertal. Beides war toll. Im Skigebiet Sellaronda waren wir früher, bevor die Kinder kamen, häufig beim Skifahren, meist im Frühjahr zum Sonnen-Skilauf. Nach vielen Jahren haben wir es nun endlich wieder geschafft und waren dieses Mal im Dezember dort und fanden bestens präparierte Pisten vor.

Das Skigebiet ist riesig und sehr abwechslungsreich. Es gibt Pisten sowohl für Anfänger, als auch für Könner. Wir lieben lange sportliche Abfahrten und fanden deshalb die Saslong Weltcup-Abfahrt nach St. Christina als auch die Talabfahrt Ciampinoi nach Wolkenstein genial. Gut gefallen haben uns auch die vielen gemütlichen Hütten, die zu einer Rast einladen.

Hütten im Grödnertal
Urige Hütten mit Bar und Liegestühlen

Das Schöne an der Sellaronda ist, dass du bei der Umrundung des Sella-Massives keine Abfahrt zweimal fährst. Bei der Runde genießt du immerzu traumhafte Ausblicke auf die Dolomiten. Die Landschaft mit den vier Dolomitenpässe Campolongo-Pass, Pordoi-Pass, Sella-Joch und das Grödner-Joch ist wunderschön.

Sellaronda mit Skiern
Die Sellaronda führt rund um das Sella-Massiv

Skipass für die Sellaronda

Um die Sellaronda fahren zu können, brauchst du den Skipass Dolomiti Superski. Dieser gilt für 16 zusammengeschlossene Skigebiete mit insgesamt 1.200 Pistenkilometern.

In der Vorsaison kostet ein Tagespass ab 50€ (Kinder 35€) und in der Hauptsaison 62€ (Kinder 43€). Wenn du mehrere Tage Skifahren willst, lohnen sich die Mehrtages-Skipässe.

Du kannst dir den Skipass entweder schon vorher online, oder Vorort an einer der Kassen an den Liftanlagen kaufen. Deinen Impfpass lädst du dir am besten schon zuhause auf die „Dolomiti Superski“ App. Den Skipass musst du dann jeden Tag in der App mit dem Green Pass (Impfnachweis) aktivieren.

Skipisten Sellaronda
Die Pisten waren bestens präpariert

Kennst du schon?
Mit meiner optimierten Packliste für den Skiurlaub hast du alles dabei.
Hier entlang

Skifahren in Südtirol – Coronaregeln

Die Einreise nach Italien ist für Geimpfte und Genesene ohne Isolationspflicht möglich. Momentan ist zusätzlich noch ein PCR- oder Antigentest nötig. Zudem mussten wir unsere Einreise mit dem „Digital Passenger Locator Form“ anmelden.

In geschlossenen Gondeln besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Möchtest du öffentliche Verkehrsmittel nutzen brauchst du auch hier eine FFP2-Maske.

Skifahren Grödnertal
Im offenen Sessellift ist keine Maske nötig

Welche Richtung die Sellaronda fahren?

Die Orte Wolkenstein und St. Christina eignen sich im Grödnertal am besten für einen Einstieg in die Sellaronda. Verfahren kannst du dich kaum, denn die Ski-Runde ist bestens ausgeschildert. Du musst dich nur entscheiden, ob du sie im, oder gegen den Uhrzeigersinn fährst.

Wir sind beide Richtungen an unserem verlängerten Wochenende gefahren. Doch welche Richtung ist nun schöner? Im Grunde ist dies eine reine Geschmacksfrage, denn schön sind beide Varianten. Da wir jedoch längere und sportlichere Abfahrten mehr lieben, gefiel uns die Grüne Richtung besser. Zudem sind hier weniger Gondelfahrten notwendig und wir brauchten seltener die Skier abschnallen sowie die FFP2-Maske aufsetzen.

Sellaronda im Urzeigersinn – Orange Richtung:
Alta Badia – Arabba – Pordoi Pass – Sella Joch – Grödner Joch – Alta Badia
Sellaronda gegen den Uhrzeigersinn – Grüne Richtung:
Alta Badia – Grödner Joch – Sella Joch – Pordoi Pass – Arabba – Alta Badia

Sellaronda Ski-Runde
Die Sellaronda kann in beiden Richtungen befahren werden

Für wen eignet sich die Sellaronda?

Die Sellaronda eignet sich für alle Skifahrer die sicher auf den Skiern stehen und zumindest einigermaßen gut Skifahren können. Auch Familien mit Kindern, die rote Abfahrten (mittelschwer) gut meistern, werden ihren Spaß an der Sellaronda haben. 

Langkofel und Plattkofel
Blick auf den Langkofel und Plattkofel

Unterkünfte Skigebiet Sellaronda – hier haben wir gewohnt

Wir wohnten im 4-Sterne Alpenhotel Plaza* in St. Christina. Mit dem hoteleigenen Shuttle erreichten wir die Saslong Talstation innerhalb weniger Minuten. In der neuen Juniorsuite mit einheimischen Materialien fühlten wir uns sehr wohl. Erwähnenswert ist ebenso der schöne, große Innen-Pool samt Außenbecken.

Aber auch in Wolkenstein gibt es sehr schöne, unmittelbar am Skilift gelegene Hotels. Beispielsweise das sehr gut bewertete Hotel Genziana* oder das Mountain Design Hotel Eden Selva* mit direktem Zugang zur Sella Ronda finde ich interessant.

Unterkünfte Sellaronda Tipps
Unsere Juniorsuite im Alpenhotel Plaza

Die häufigsten Fragen zur Sellaronda

Wo finde ich einen Pistenplan für das Skigebiet Sellaronda?

Die Pistenpläne findest du hier zum Download.

Wann öffnet das Skigebiet Sellaronda?

Die Sellaronda öffnet in der Regel Anfang Dezember und ist bis Anfang April geöffnet (witterungsabhängig). Die aktuellen Öffnungszeiten, sowie alle geöffneten Pisten findest du hier: altabadia.org

Welche Orte liegen an der Sellaronda?

Die Skirunde Sellaronda führt an den fünf Ortschaften Wolkenstein, Arabba, Canazei, Corvaro und Colfosco vorbei.

Wie viel Pistenkilometer hat die Sellaronda?

Die Sellaronda hat eine Gesamtlänge von 40 Kilometer, wobei davon 26 Kilometer Piste sind.

Sellaronda wie lange braucht man?

Wie lange du für die Sellaronda mit den Skiern brauchst, kommt zum einen auf dein Ski-Können und zum anderen auf die Wartezeiten an den Liften an. Offiziell werden sechs Stunden angegeben. Da wir jedoch relativ flott auf den Skiern unterwegs waren und an den Liften so gut wie gar nicht warten mussten, waren wir bereits nach vier Stunden wieder am Ausgangspunkt zurück. Offiziell wird empfohlen, die Skirunde spätestens um 10:00 zu starten, dann ist garantiert auch noch Zeit für eine gemütliche Hütteneinkehr.

Sellaronda Skifahren
Breite, schöne Pisten und traumhafte Landschaft

Highlights im Grödnertal zur Weihnachtszeit

Solltest du so wie wir, in der Vorweihnachtszeit im Grödnertal deinen Winterurlaub verbringen, dann empfehle ich dir einen Besuch in dem kleinen, bezaubernden Weihnachtsmarkt in Wolkenstein.

Auf dem Nives Platz im Wolkenstein findet jährlich der Weihnachtsmarkt „Mountain Christmas“ statt. In neun Holzhütten wird Glühwein und Handwerkskunst verkauft. Besonders süß sind die kleinen roten Holz-Gondeln, welche über dem Markt schweben.

Auch in St. Ulrich findet jährlich ein Weihnachtsmarkt statt, welchen wir jedoch aus Zeitgründen nicht mehr besuchten.

Weihnachtsmarkt Wolkenstein
Mountain Christmas in Wolkenstein

Wir verbrachten wundervolle Wintertage im Grödnertal. Die Sellaronda mit den Skiern zu fahren ist immer wieder ein besonderes Highlight. Ebenso kann ich von der wundervollen Landschaft der Dolomiten nie genug bekommen. Nicht umsonst gehört sie zum UNESCO Welterbe.

Lies hier weiter: Die schönsten Skigebiete in Europa für Familien

Merke dir den Beitrag auf Pinterest

Skiurlaub Südtirol Sellaronda