10 Highlights in Island

Island

Klare Luft, unendliche Weite, Natur pur und einsame Strassen! Das ist für mich Island! Die letzt Wildnis Europas überrascht mit gewaltigen Wasserfällen, explosiven Geysiren und wunderschönen Gletscher. Ich dachte immer, dass mich ein „kaltes Land“ niemals begeistern könnte, doch da habe ich mich sehr getäuscht. In diesem Beitrag stelle ich dir meine Top 10 Highlights in Island vor.

Wir verbrachten eine Woche in dem traumhaften Land mit folgenden Stationen:

  • Reykjavik- der Hauptstadt Islands
  • Vik- Küstenort als südlichster Punkt
  • Höfn – das Handelszentrum der Region im Osten
  • Mývatn – ein See im Landesinneren inmitten einer weiten Lavalandschaft
  • Húsavík – Küstenort am Fuße des Húsavíkurfjall  im Norden
  • Akureyri – Stadt im Norden

Reiseroute Island

Meine Top 10 Island Highlights:

 

1. Die Ringstraße

Sind wir die einzigen Menschen, unterwegs auf den Strassen Islands? Viele, viele Kilometer treffen wir keine Menschenseele, auf den 1.300 km unserer Reise. Die meisten Kilometer davon sind wir auf der Ringstrasse unterwegs. Sie führt einmal um Island, vorbei an Gletschern, zerklüfteten Küsten und über die einsame Hochebene im Osten.

Strassen in Island

 Reisetipp Island: Ringstrasse

2. Pingvellir im goldenen Kreis

Die alte und die neue Welt treffen hier aufeinander – Europa und Amerika. Kilometerlange Spalten prägen das 50 km² große Nationalgebiet. In Regenklamotten machten wir uns auf den Weg zum Nationalpark. 2004 wurde es zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Wir trafen auf Schneegänse entlang der Spalten, genossen die weiten Ausblicke und bestaunten erkaltete Lava.

Reisebericht Island: Pingvellir

Spalten von Pingvellir in Island

3.  Geysir Strokkur im Goldenen Kreis

Die Fontäne des Geysirs Strokkur im Thermalfeld Haukadalur schießt regelmäßig empor. Sekunden bevor die Fontäne des Geysirs ausbricht, erscheint eine mit Luft und Dampf gefüllte, blauschimmernde Wasserglocke.

Reisebericht Island: Geysir Strokkur Island

Highlight Island: Geysir Stokkur

4. Gulfoss – Goldener Wasserfall

Der Gletscherfluss stürzt in zwei Stufen 32m tief in die Schlucht Hviítárglijúfur. Vom Parkplatz aus führen Wege direkt an die beiden Kaskaden heran. Im Sprühregen, fröstelnd, aber gut eingepackt bestaunten wir einen der schönsten Wasserfälle Islands.

Reisebericht Island: Wasserfall Gullfoss

5. Vik i Myrdal in Süd-Island

Der Küstenort Vik im Süden besitzt in meinen Augen den schönsten Strand Islands. Ein einsamer, weiter wunderschöner schwarzer Sandstrand. Die unverkennbaren Felsformation ragen spitz im Meer empor. Ponys weiden an den Rändern des Strandes, ein unverleichlicher Anblick!

 Strände in Island

Reisebericht Island: Stand von Vik

6. Gletscher Skaftafelljökull

Der südwestliche Teil des Nationalpark ist von der Ringstraße direkt zugänglich. Kleine Wanderwege führen an die drei großen Talgletschern heran. Mächtig ragen die Eisgiganten empor! Kleine Gletscherseen schimmern in der weiten Sanderfläche.

 Sightseeing in Island: Gletscher

Ausflugtipp: Gletscher in Island

7. Gletscherlagune Jökulsárlón

Eine wunderschöne Kulisse! Blau schimmernde Eisberge treiben auf dem Wasser, im Hintergrund thront der gewaltige Gletscher. Ich habe noch nie Eis in so vielen Schattierungen gesehen: weiß, blau und schwarz! Mit etwas Glück sieht man auch eine Robbe in der Lagune schwimmen!

Gletscherlagune in Island

8. Hverfjall Vulkankrater bei Myvatn

Von der Straße Nr. 1, in der Nähe von Myvatn zweigt ein beschilderter Weg  Richtung Hverfjall ab. Einer der größten Vulkan-Krater der Welt! Von einem Parkplatz aus kann man den Vulkankrater erklimmen. Entstanden ist er vor 2800 Jahren und hat einen Durchmesser von 1000m. Oben auf dem Kraterrand hat man einen fantastischen Blick weit ins Hochland und hinab auf den wunderschönen Myvatn See.

 Reisetipps für Island: Vulkanbesteigung

9. Waltour bei Húsavik in Nord-Island

Am Fuße des Húsavikurfjall liegt der malerische Ort Húsavik mit seiner schönen Bucht. Vor dort starten die Walbeobachtungstouren. Eingepackt in einen wasserfesten Overall geht es auf die gut dreistündige Tour. Wir waren mindestens schon zwei Stunden unterwegs bis wir dann endlich einen Buckelwal sahen. Groß und majestätisch tauchte er vor uns aus! Was für ein gewaltiger Anblick! Auf der Rückfahrt haben uns dann sogar noch verspielte Delfine begleitet.

 

Waltour in Island, Husavik

10. Akureyri, die Hauptstadt des Nordens

Akureyri liegt malerisch am Eyjafjördur, 100 km südlich des Polarkreises. Die kleine Metropole schmiegt sich an eine beeindruckenden Bergwelt. Die Stadt ist äußerst sympatisch mit seinen zahlreichen Villen und Holzhäusern. Ihr Charme und seine freundlichen Menschen haben uns betört.

Akureyri in Island

Webtipp Island:

Eine sehr nützliche Webpage für Selbstfahrer mit aktuellen Informationen über:

Straßenverhältnisse & Wetter in Island

 

Hat dir mein Reisebericht Island gefallen? Schreibe mir in einem Kommentar.
Bitte teilen:

7 Kommentare

  1. Hallo Reisespatz,
    wir kennen uns schon von Facebook und Twitter! Deine Seite ist wirklich toll! Ich habe gerade über Island gelesen. Da packt einen auf jeden Fall das Reisefieber und das Fernweh.
    Vielleicht hast du ja auch Lust einen Reisebericht für your-travel-stories.de zu schreiben?
    Wir würden uns sehr freuen.

    Liebe Grüße nach „wohinauchimmer“ 🙂
    Annika

    • Liebe Annika,
      vielen Dank für das Kompliment zu meinem Blog, freut mich sehr!
      Herzliche Grüße,
      Sabine

  2. Ja dito, da schließe ich mich Deinem Kommentar gleich an: Ich will auch ins Hochland! Aber anscheinend kann man ja überhaupt nie sicher sein, dorthin zu kommen, dieses Jahr scheint es so, als würde ndie Straßen nie freigegeben, die armen Isländer hat der Winter ja fest im Griff.
    Wunderschöne Fotos, ich hab mit Respekt gelesen, dass Ihr nur eine Woche dort wart. Mir war die Ringstraße schon in 12 Tagen zu viel Strecke. 😉 Aber ich reise auch gerne sehr langsam.
    Und – schon den nächsten Island-Trip geplant? 🙂
    LG /inka

    • Liebe Inka,
      Island hat uns wirklich sehr postiv überrascht und wir sind uns einig, dass dies nicht unser letzter Island Trip war! In einer Woche haben wir die Ringstraße sehr gut geschafft, klar wäre mehr Zeit schöner gewesen 😉 Vielleicht dann das nächste Mal!
      LG, Sabine

  3. Als Nord-reisende Familie waren wir natürlich auch schon auf Island. Unser Hightlight ist die Fahrt durchs Hochland und eine Übernachtung in Landmannalaugur im Dachzelt gewesen Davon berichten wir in unserem Blog. Danke für den schönene Einblick in eure Reisewelt.

    • Ins Hochland möchte ich auch nochmal. Das war bei uns aufgrund der Jahreszeit leider nicht möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *