Ich Jane, du Tarzan! Abenteuer im Tsitsikamma Nationalpark

Tsitsikamma Nationalpark - Tipps

Innerhalb des Garden Route Nationalparks befindet sich die grüne Tsitsikamma Section. Auf unserer Rundreise durch Südafrika haben wir zwei Tage in dem regenreichen Gebiet verbracht. Einige coole Tipps für deinen Aufenhalt im Park findest du in diesem Beitrag.

Tsitsikamma bedeutet in der Khoi-San Sprache „wasserreicher Platz“ und das war er auch! Am ersten Tag hat es erst einmal geregnet. Aber der Park ist ja nicht umsonst so grün. Wir waren im April bei etwas kühleren Temperaturen dort. Trotzdem hatte das raue Wetter seinen ganz besonderen Charme. Die Lichtstimmungen mit den dunklen Wolken und die bis zu fünf Metern hohen Wellen waren mehr als beeindruckend.

Küste am Tsitsikamma Nationalpark

Tsitsikamma Tipps – wo übernachten?

Zum einen gibt es im Storms River Villages, welches außerhalb des Parks liegt, einige Übernachtungsmöglichkeiten. Innerhalb zehn Minuten bist du von dort mit dem Auto im Park. Zum anderen kann man auch, sofern früh genug gebucht wird, direkt im Park übernachten. Die Lage der kleinen Holzhäuser direkt am Meer ist genial.

Tsitsikamma Übernachtungstipps

Storms River Mouth Camp – Tsitsikamma Nationalpark

Tsitsikamma Tipps – wo essen gehen?

Im Storms River Village gibt es ein paar einfache Restaurants. Ein cooles Ambiente hat das Marilyn’s 60s Diner. Hier speist du neben alten Amischlitten und Elvis-Plakaten. Das Essen ist einigermaßen ok, wenn du Pommes und Burger magst.

Restaurant im Tsitsikamma Nationalpark

Marilyn’s 60s Diner – Storms River Village

Leckere Pizzen gibt es im Tsitrus Cafe. In diesem ungewöhnlichen und gemütlichen Cafe gibt es sogar  eine Spielecke für kleine Kinder.

Tsitsrus - Restaurant Tsitsikamma

Tsitrus Cafe – Storms River Village

Wissenswertes rund um den Tsitsikamma Park

  • Der Park liegt rund 65 km östlich von Plettenberg Bay und 180 km westlich von Port Elisabeth.
  • Die Öffnungszeiten sind von 6:00 bis 22:00 Uhr
  • Der Eintritt beträgt für Erwachsene beträgt 80 Rand (6 Euro). Tipp: ab 17:00 Uhr brauchst du keinen Eintritt mehr bezahlen.

Tsitsikamma Tipps - Storms River Zufluss

Tsitsikamma Tipps für Abenteuerlustige – Tarzan ich komme!

Auf bis zu 30 Metern Höhe schwang ich mich an Stahlseilen gesichert von Baumriese zu Baumriese. Ich fühlte mich wie Jane im Dschungel. Bei der Conpy Tour geht es über zehn Slides von Baum-Plattform zu Plattform durch einen der letzten Urwälder Südafrikas. Es ist absolut beeindruckend, den Wald aus einer anderen Perspektive zu sehen und es macht total Spaß!

Die Canopy Tour ist bestens mit Kindern zu machen. Bereits ab sechs bis sieben Jahren werden Kinder mitgenommen. Allerdings sollten diese nicht allzu ängstlich sein und keine Höhenangst haben.

Canopy Tour - Tsitsikamma Park

Canopy Tour – Tsitsikamma Park

Informationen zur Canopy Tour im Tsitsikamma Park

  • Die Tour dauert circa drei Stunden. Vorher gibt es eine Sicherheitseinweisung und nach der Tour einen Snack mit Getränken.
  • Der Preis für eine Canopy Tour beträgt 600 Rand (40 Euro) pro Person. Gleicher Preis für Kinder und Erwachsene.
  • Du solltest die Tour unbedingt rechtzeitig buchen (mindestens einen Tag vorher).
  • Startpunkt der Tour ist im Office des Veranstalters im Storms River Village. Von hier aus geht es erst mal ein paar Minuten mit dem Jeep in den Wald zum Startpunkt.
  • Weitere Informationen zum Veranstalter: Tsitsikamma Canopy Tours

Kinder im Tsitsikamma

Wandern im Tsitsikamma Nationalpark – 3 Tipps für leichte Touren

1) Lorie Trail – kleine Runde mit schönem Aussichtspunkt

Im Park gibt es viele Möglichkeiten zu Wandern. Vom mehrtägigen Otter-Trail bis zu kurzen Rundwegen, wie beispielsweise den Lorie Trail. Dieser schöne Rundweg startet am Storms River Mouth Rest Camp und hat eine Länge von einem Kilometer. Nach einem kurzen Aufstieg kommst du zum Agulhas Aussichtspunkt. Von hier aus hast du einen herrlichen Ausblick auf die Küste.

Lorie Trail - Wandertipps Tsitsikamma Park

Ausblick vom Aghulas Point

2) Mouth Trail – coole Hängebrücken-Wanderung über den Storms River

Besonders schön ist jedoch der Mouth trail zu den Suspension Bridge (Hängebrücken). Der Weg ist rund zwei Kiliometer lang und ist gut in einer dreiviertel Stunde zu gehen. Du solltest jedoch etwas mehr Zeit einplanen, denn die Hängebrücken über den Storms River sind einfach gigantisch. Diesen Trail solltest du auf keinen Fall verpassen!

Wanderwege TsitsikammaAbentuer Tsitsikamma Park Reisebericht Tsitsikamma Wanderung Tsitsikamma Mouth Trial Tsitsikamma

3) Big Tree – Ratel Forest Trail zu dem 1000 Jahre alten Baum-Giganten

Außerhalb der Parks, an der N2 in der Nähe des Storms River Village gelegen, befindet sich der knapp 1000 Jahre alte Yellowwood-Baum. Der Gigant ist 36 Meter hoch und hat einen Umfang von neuen Metern. Vom ausgeschilderten Parkplatz aus,  geht man 500 Meter in den Wald hinein bis zum Big Tree. Von dort aus bieten sich noch zwei Rundwege (2,4 oder 4,2 km) zur Auswahl an. Die schönen Wege gehen mitten durch den tiefgrünen Wald.

Big Tree Wanderung Tsitsikamma Tsitsikamma Tipps - Big Tree

Resümee Tsitsikamma Nationalpark

Der Tsitsikamma Nationalpark sollte auf keiner Tour entlang der Garden Route fehlen. Sowohl für Naturfreunde als auch für Abenteurer ist hier so einiges geboten. Wir hatten dort trotz kühlen und feuchten Wetter viel Spaß!

Hier findest du weitere informative Beiträge über Südafrika:

Folge mir auch auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und bleibe über RSS-Feed, Bloglovin oder Feedly auf dem Laufenden.

Warst du schon einmal in Südafrika? Ich freue mich über Kommentare von dir!

 

2 Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    das sind so coole Tipps. Die werden wir einfach ganz genauso nachmachen in den anderthalb Tagen die wir dort haben. Vor allem für die Wanderroutenvorschläge bin ich wirklich dankbar. Denn es ist gar nicht so leicht, kurze kindertaugliche Touren zu finden.

    • Liebe Angela,
      ich freue mich sehr, dass dir meine Tipps gefallen. Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß in Südafrika und viele neue wunderbare Eindrücke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.