Prag – Genial für ein Wochenende zu Zweit

Prager BurgPrager Burg - Blick von der Karlsbrücke

Komisch, dass ich Prag bisher nicht auf dem Radar hatte, denn die tschechische  Hauptstadt hat mich überrascht! Sie ist ideal geeignet für eine Wochenendreise. Alle Prag Tipps für ein perfektes Wochende erhältst du in diesem Beitrag.

Hin und wieder gönnen wir uns vom Familienalltag eine Auszeit. Die Kinder bleiben zu Hause und wir verbringen als Paar ein schönes Wochenende. Meistens haben wir dafür jedoch eben nur diese zwei bis drei Tage Zeit. Doch welche Ziele eignen sich dafür?

Prag Karlsbrücke

Diese Gründe sprechen für ein Wochenende in Prag:

  • Einfache Anreise mit dem Pkw. Von München aus sind es rund drei Stunden Fahrzeit.
  • Die Straßen in Tschechien sind nahezu leer und auch in Prag selbst ist der Verkehr überschaubar.
  • Viele wunderbare Sehenswürdigkeiten.
  • Die Sehenswürdigkeiten sind nah beieinander und gut zu Fuß erreichbar.
  • Eine große Auswahl an Kneipen, Restaurants und Kaffeehäuser.
  • Moderate Preise.
Kleinseite in Prag

Prag – Kleinseite

Alle Prag Tipps für ein gelungenes Wochenende

Wir haben uns ein zentrales Hotel im Herzen der Altstadt mit Tiefgarage ausgesucht. Das Auto war also sicher verwahrt und wir konnten getrost unser Wochenende starten.

Mein Tipp – einfach loslaufen und sich treiben lassen

Am ersten Tag haben wir den Reiseführer und die Straßenkarte in der Tasche gelassen und sind einfach mal drauf losgelaufen. Die Straßennamen sind eh nur schwer zu merken. Es ist jedoch ganz einfach sich zurecht zu finden.

Prag - Kleinseite

Prag – Kleinseite

Automatisch landeten wir bei den ersten Sehenswürdigkeiten. In Prag sind viele Touristen unterwegs. Im Winter jedoch weit weniger als zur warmen Jahreszeit. Die Touri-Wege sind schnell ausgemacht. Sobald du jedoch mal nach rechts oder links abbiegst, bist du gleich alleine.

Obecni Dum – ein wunderschönes Gebäude

Nach nur wenigen Metern landeten wir vor dem Obecni Dum, dem Gemeinde- oder Repräsentationshaus am Platz der Republik. Das Gebäude besitzt eine wunderschöne Frontansicht. Der Bau dient heute als Ort für Veranstaltungen, Konzerte und Ausstellungen.

Prag - Obecni Dum

Schöne Fassade des Obecni Dum

Gleich daneben befindet sich der Pulverturm. Er bildet das Tor durch die Altstadt zur Karlsbrücke und dann hinauf auf den Hügel zur Burg. Seinen Namen bekam der Turm durch Schwarzpulver, das in seinem Inneren gelagert wurde. Der Pulverturm ist eine Kopie des Original-Turms an der Karlsbrücke.

Pulverturm in Prag

Wir bewunderten den Pulverturm von allen Seiten und bummelten dann hindurch geradewegs auf den Altstädter Ring zu. Er ist der Mittelpunkt der Altstadt (Staré Mesto).

Altstädter Ring  (Staroměstské náměstí ) – lebhaft und sehenswert

Im 12. Jahrhundert wurden hier Gewürze, Gemüse, Schmuck und Vieh verkauft . Die katholischen Habsburger ließen auf dem Altstädter Platz im 17. Jahrhundert viele protestantische Adelige und Standesherren hinrichten. Den Märtyrertod starb dort unter anderen Jan Hus. Er wurde auf diesem Platz 1415 als Ketzer verbrannt. Die Statue von Jan Hus findest du inmitten des Platzes.

Der Altstädter Ring ist der zentrale Platz in der Prager City mit vielen Cafes und Straßenkünstlern, da ist immer etwas los.

Prag - Altstädter Ring

Altstädter Ring mit Altsädter Rathaus

Astronomische Uhr (Staromestsky Orloj) am Altstädter Rathaus – einzigartig

Besonders berühmt ist die astronomische Uhr. Bloß, wie liest man die Uhr? Wahrscheinlich wissen das die meisten der Leute, die in einer Menschentraube auf die volle Stunde warten, auch nicht! Zur vollen Stunde jedenfalls bewegen sich hier die kleinen Figuren.

Meiner Meinung nach muss man das nicht unbedingt gesehen haben. Lieber unter der Stunde die Schönheit der Uhr bestaunen, ohne gefühlte tausend Touristen.

Altstädter Rathaus

Altstädter Rathaus

Astronomische Uhr in Prag

Astronomische Uhr

Mein Tipp für eine kleine Stärkung zwischendurch

An jeder Ecke gibt es im Straßenverkauf Glühwein und Trdelník zu kaufen. Beides ist richtig lecker! Trdelnik ist ein traditionelles Gebäck aus Hefeteig, dass auf Stöcken gegrillt und anschließend in einer Nuss-Vanille-Zucker-Zimt-Mischung gewendet wird.

Trdelník

Vom Altstädter Ring aus kannst du dich eigentlich gar nicht verlaufen, folgst du der belebtesten Straße kommst du automatisch an die Karlsbrücke.

Karlsbrücke (Karluv Most) – kein Prag Besuch ohne Karlsbrücke!

Die Karlsbrücke ist ein echtes Highlight. Sie ist nur für Fußgänger geöffnet, begrenzt von zwei Türmen, gesäumt von Heiligenfiguren. Sie verbindet die Stadteile Malá Strana und Staré Mesto. Die älteste Steinbrücke Europas spannt sich über die Moldau und ist zu jeder Tageszeit sehr belebt. Musiker Händler und Künstler tragen ihren Teil dazu bei.

Prag Karlsbrücke

Karslbrücke

Laut einer Sage hat Kaiser Karl der IV. bei Baubeginn der Brücke im 14. Jahrhundert die böhmische Bevölkerung um Hilfe gebeten. Der Architekt brauche Eier, Milch und Wein, um den Mörtel widerstandfähig zu machen. Als vor 18 Jahren bei Sanierungsarbeiten Proben vom Fundament der Karlsbrücke genommen wurde, stellte sich heraus, dass das Bindemittel proteinhaltig ist  und tatsächlich aus Eiern und Milchprodukten gewonnen wurde. Vielleicht ist die Brücke ja deshalb so stabil und eine der ältesten Steinbrücken Europas?

Nachdem wir den ganzen Tag die Stadt erkundet haben, sind wir doch etwas eingefroren. Was bietet sich da besser an, als in den unzähligen Kneipen das böhmische Bier zu probieren? Es schmeckt hervorragend und ist billig.

Bierkneipe in Prag

Typische Bierkneipe in Prag

Essen in Prag – deftig und fleischlastig

Nach der kurzen Stärkung ließen wir uns noch etwas treiben und wurden schnell hungrig. Ich wollte ja unbedingt die böhmische Küche testen. Leider hat diese jedoch für einen Vegetarier nur wenig zu bieten!

In der goldenen Stadt ist das allerdings kein Problem. Es gibt viele Restaurant mit internationaler Küche. So fanden wir auch ein Speiselokal, dass die italienische Küche mit der böhmischen kombiniert. Absolut empfehlenswert! Für mich gab es Pasta und für meinen Liebsten böhmisches Gulasch.

Restauranttipp für Prag – auch für Vegetarier

Kotleta, Restaurant Bar mit böhmischer und italienischer Küche. Adresse: Kotleta, Nàmesti Republiky, Truhlarska 4, Praha 1

Am zweiten Tag haben wir uns weitere Schönheiten der Stadt vorgenommen.So spazierten wir entlang der Moldau zum Tanzenden Haus, ein architektonische Juwel.

Tanzendes Haus (Tančící dům) – für Architekturliebhaber

Die Einheimischen nennen es „Ginger & Fred“ – nach Hollywoods Tanz-Duo Ginger Rogers und Fred Astaire.

Moldau Prag

An der Moldau entlang zum Tanzenden Haus

Prag - Tanzendes Haus

Ginger & Fred – Das Tanzende Haus

Wenzelsplatz (Václavské náměstí) – kann man sich anschauen, muss man aber nicht

Im Mittelalter fand dort der Prager Pferdemarkt statt. Später wurde er Schauplatz großer Demonstrationen.

Wenzelsplatz in Prag

Wenzelsplatz

Alter jüdischer Friedhof (Starý Židovský hřbitov) – ein Blick reicht

Aus Platznot wurden im 15. Jahrhundert auf diesem Friedhof die Toten in bis zu neun Schichten übereinander gestapelt. Die kunstvollen Grabsteine stehen dicht an dicht.

Insidertipp – so sparst du dir den Eintritt

Wenn du nur den alten jüdischen Friedhof sehen willst dann lohnt sich der stattliche Eintrittspreis von rund 12 Euro nicht. Wir haben ein kleines Guckloch entdeckt, der dir einen schnellen Einblick auf den Friedhof gewährt. Vom Rudolfinus gehst du Richtung Norden, die Straße 17.listopadu an einer langen Mauer entlang. So kommst du direkt an die Tür mit dem Guckloch und sparst dir den Eintritt.

 

alter jüdischer Friedhof

Guckloch zum alten jüdischen Friedhof

Prager Burg (Pražský Hrad) – ein Muss für jeden Prag Besucher

Das Gebiet um die Burg heißt Hradschin (Burgviertel), das Viertel zwischen Burg und dem Fluss Moldau Malá Strana.

Prager Burg

Stündliche Wachablöse an der Prager Burg

Hintern den Burgtoren findest du eine kleine Stadt innerhalb der Stadt mit königlichen Palast, Dom, Basilika und Befestigungsanlagen. Dafür solltest du dir genügend Zeit nehmen.

Eintritt Prager Burg: Die große Runde (beinhaltet die meisten Sehenswürdigkeiten) kostet rund 15 Euro.

 

Ausblick Prager Burg

Ausblick von der Burganlage auf die Altstadt

Prager Burg

Im Hradschin findest du unter anderem den St. Veits Dom, das Goldene Gässchen, den Königspalast und die St. Georgs Basilika.

Sankt-Veits-Dom (Chrám sv. Víta) – absolut sehenswert

Ein Rundgang durch den Dom solltest du nicht versäumen. Der Bau des Veitsdoms begann im 14. Jahrhundert. In diesem imposanten gotischen Bau gibt es wunderschöne hohe Buntglasfenster, das Grab des heiligen Johannes von Nepomuk und die Wenzelskapelle. Die Wenzelskapelle ist die letzte Kapelle im Chorumgang. Sie wurde über dem Grab des Heiligen errichtet.

St. Veits Dom

St. Veits Dom

 

Basilika des Hl. Georgs (Bazilika sv. Jiří) – romanischer Sakralbau

Direkt hinter dem St. Veits-Dom am Georgsplatz steht die zweitälteste Kirche von Prag. Gegründet wurde sie im Jahr 920. Die romanische Inneneinrichtung der Basilika ist durchaus sehenswert.

St. Georgs Basilika

Goldenes Gässchen (Zlatá ulička) – nett anzusehen

Im 16. Jahrhundert wohnten hier Burgwächter und Handwerker. Du kannst sehen, wie die Menschen damals in den winzigen Häuschen gelebt haben.

Im Obergeschoss werden unter anderen mittelalterliche Rüstungen ausgestellt. Sofern man kein eingefleischter Fan von Rüstungen ist, kann man sich das Gedränge beim engen Treppenaufstieg sparen.

Das Goldene Gässchen kann nur mit einer Eintrittskarte betreten werden.

Goldenes Gässchen

Königspalast (Starý královský palác) – ein kurzer Rundgang reicht

Der Palast diente bis ins 16. Jahrhundert als Sitz der tschechischen Fürsten und Könige. Ein Rundgang durch den Palast ist Bestandteil der Besichtigungstour durch die Prager Burganlage.

Alter Königspalast

Alter Königspalast

Nach diesen vielen Highlights geht auch der zweite Tag zu Ende. Den Abschluss bildet ein Abendessen bei einem gemütlichen Italiener. Am nächsten Morgen endet unser Wochenende zu Zweit – schade!

Restauranttipp für Prag – italienisch essen mit Flair

Diese Restaurant kann ich dir empfehlen: La Piccola Perla in der UL. Perlova 1, Praha 1.Pasta, Pizza und Wein sind richtig lecker und die Preise sind günstig.

Restauranttipp Prag

La Piccola Perla

Resümee: Unser Wochenende in Prag war ein voller Erfolg! Eine wunderschöne, lebendige Stadt, die sich ideal für einen Kurztrip eignet!

 

Kosten für ein Wochenende in Prag:

Mit zwei Übernachtungen im Hotel, inklusive aller anderen Ausgaben, wie Essen und Eintrittsgelder, haben wir zu Zweit 300 Euro gebraucht.

 

Weitere Informationen für deine Planung einer Reise nach Prag findest du hier: Prag Sehenswürdigkeiten & alles was du wissen musst

Die offizielle Webpage von Czech Tourism bietet weitere Infos für einen Aufenthalt in Tschechien.

Diese Bloggerkollegen haben auch schon Reiseberichte über Prag veröffentlicht: Ein Wochenende in Prag von Bravebird / Städtereise Prag von Zeit und Lust zu reisen / Die Goldene Stadt von we2ontour / 6 Insider-Tipps für deine Reise nach Prag von 22places / Unsere Tipps für einen wunderschönen Urlaub in Prag von Lilies Diary / Tipps für deine Kurzreise nach Prag von Ferngeweht.

Warst du schon einmal in Prag? Verrate mir wie es dir gefallen hat!

 

Bitte teilen:

10 Kommentare

  1. Hi,
    welches Schwarzlichttheater ist für Jugendliche im Alter von 18-20 Jahren sehenswert? Oder sind die Schwarzlichttheater in Prag eher als Touristen-Abzocke einzustufen?
    Gibt es für o.g. Jugendliche abseits der historischen Sehenswürdigkeiten interessante Programmpunkte in Prag?

    • Ich war in keinem Schwarzlichttheater in Prag, denn auch ich habe vermehrt davon gehört, dass es eher eine Touri-Abzocke ist, als wirklich sehenswert. Mich persönlich hat es nicht interessiert. Was für einen jungen Erwachsenen sehenswert ist, kommt natürlich sehr auf die Person darauf an, da kann ich leider keinen Tipp geben. Wir haben uns hauptsächlich die historischen Highlights der Stadt angesehen. Es gibt zudem jede Menge Bars und Restaurants um einen erlebnisreichen Tag in Prag abzurunden.

  2. Hallo liebe Sabine,

    ach da werden Erinnerungen wach. Bei unserem Pragbesuch hatten wir leider sehr viel Pech mit dem Wetter und es war gerade Hochwasser. Das hat unseren Eindruck von der schönen Stadt etwas getrübt. Aber deine Fotos motivieren mich, der Stadt noch eine zweite Chance zu geben. Danke dafür. Das sind wirklich tolle Eindrücke, die du dort festgehalten hast.

    Viele Grüße,
    Tanja

    • Liebe Tanja,
      vielen Dank für deine Rückmeldung, ich freue mich sehr darüber! Prag solltest du definitiv eine zweite Chance geben :-)!
      Herzliche Grüße,
      Sabine

  3. Wir werden Prag Ende April erkunden. Nach diesen Tollen Artikel freu ich mich noch mehr
    Liebe Grüße
    Bianca

    • Vielen Dank für dein Lob :-)! Ich freue mich, dass ich Deine Vorfreude anheizen konnte! Schreibe mir doch, nach deinem Prag-Trip, wie es dir gefallen hat. Ich freue mich darauf, Sabine

    • In Prag ist alles sehr kompakt beieinander und man kann wirklich in kurzer Zeit viel sehen. Schön ist auch einmal, wenn man das im eigenen Tempo machen kann, ohne „mir ist kalt“ oder „mir ist langweilig“ 😉 Ein kinderloses Wochenende hat durchaus seine Vorzüge…;-)

  4. Ach, Prag! Da waren wir leider schon viel zu lange nicht! Aber dein Artikel hat mich daran erinnert, dass wir ganz bald mal wieder dort hin reisen sollten 🙂
    Liebe Grüße,
    Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *