Der Norden Europas ist für mich noch relativ unentdeckt. Nachdem jedoch durch Amsterdam und Island meine Leidenschaft für den kühlen Norden geweckt wurde, verspürte ich den Wunsch, mehr zu erkunden. So begab ich mich auf die Reise, um die Hauptstadt Schwedens zu erkunden. Im Folgenden möchte ich dir einige Tipps zur ersten Orientierung sowie zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Stockholms vorstellen.

Aktualisiert September 2023

Anreise nach Stockholm

Von München aus erreichst du Stockholm in etwa zwei Stunden mit dem Flugzeug. Aber auch von vielen anderen Airports in Deutschland kannst du direkt nach Stockholm fliegen. Der internationale Flughafen von Stockholm trägt den Namen Arlanda und befindet sich ungefähr 40 Kilometer nördlich der Innenstadt. Vom Flughafen aus kannst du bequem mit dem Zug, dem sogenannten Arlanda Express, ins Stadtzentrum gelangen. Der Hauptbahnhof liegt äußerst zentral in der Stadt.

So findest du dich zurecht in Stockholm

Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, die verschiedenen Stadtteile von Stockholm richtig zu verorten, und die schwedischen Namen blieben nicht gut in meinem Gedächtnis haften. Aus diesem Grund möchte ich nun einen kurzen Überblick darüber geben. Generell erstreckt sich Stockholm über insgesamt 14 Inseln. Die Stadt besteht insgesamt aus einem Drittel Grünflächen, einem Drittel Wasser und einem Drittel bebautem Gebiet. Zudem ist Stockholm in insgesamt 14 Stadtbezirke unterteilt, wobei fünf davon um die Altstadt Gamla Stan herum angeordnet sind. Diese sechs Bezirke sind in der Regel besonders interessant für Besucher Stockholms.

Überblick über die sechs Stadtbezirke im Zentrum von Stockholm:

  1. Im Westen liegt der Stadtteil Kungsholmen, der hauptsächlich Wohngebiete und administrative Gebäude beherbergt.
  2. Im Nordosten erstreckt sich Norrmalm, bekannt für seine Büroviertel, die Hauptgeschäftsstraßen und ein lebhaftes Unterhaltungsviertel.
  3. Nordöstlichen der Innenstadt befindet sich Östermalm, das für das pulsierende Nachtleben Stockholms bekannt ist. Hier finden sich auch zahlreiche Wohnhäuser, Militäreinrichtungen und die Diplomatenviertel.
  4. Östlich von Östermalm erstreckt sich Djurgården, ein ehemaliges Jagdgebiet der schwedischen Royals. Dieser grüne Stadtteil beherbergt heute das Natur- und Freilichtmuseum Skansen.
  5. Södermalm liegt rund 50 Meter über dem Meeresspiegel und bietet beeindruckende Aussichten auf die Stadt.
  6. Der Mittelpunkt der Stadt ist Gamla Stan, die Altstadt, die von mittelalterlichen Gebäuden und engen Gassen geprägt ist. Hier versammeln sich die meisten Touristen.
Stockholm Citytrip
Stockholm mit viel Wasser und Grün
Einkaufen in Stockholm
In Gamla Stan findet man viele außergewöhnliche Geschäfte

Stockholm Sehenswürdigkeiten: Erkundungstipps für deinen Besuch

Die Sehenswürdigkeiten Stockholms sind alle bequem zu Fuß erreichbar. Dennoch ist es hin und wieder angenehm, eine Pause einzulegen und die Stadt mit dem Bus oder dem Boot zu erkunden. Hierfür stehen Hop-On-Hop-Off-Busse und -Boote zur Verfügung. Außerdem bietet Stromma Sightseeing Boote an, die verschiedene Touren anbieten. Wir haben mehrere dieser Bootstouren unternommen, wobei einige davon im Stockholm Pass enthalten sind.

Fortbewegung in Stockholm
Sehenswürdigkeiten Stockholm – mit dem Boot auf Erkundungstour

Lohnt sich der Stockholm Pass?

Ob sich der Stockholm Pass* für dich lohnt, hängt ganz von deinen Plänen ab. Beachte jedoch, dass viele Bootsausflüge nur am selben Tag gebucht werden können und oft schnell ausgebucht sind, wie uns leider passiert ist. Der Pass bietet Eintritte zu einer Vielzahl von Palästen, Museen und anderen Attraktionen. Wenn du also vorhast, viele Museen zu besuchen, könnte sich der Pass für dich auszahlen. Ursprünglich wollten wir aufgrund des schönen Sommerwetters nur das Vasa Museum besichtigen. Leider war die Warteschlange dort so lang, dass wir darauf verzichtet haben. Daher ist es ratsam, im Voraus zu überlegen, welche Aktivitäten du planst, und die Preise zu vergleichen. Der Stockholm Pass ist nicht immer die beste Wahl.

Vasa Museum, Stockholm
Vasa Museum

Entdecke Stockholm Sehenswürdigkeiten: Gamla Stan als Startpunkt

Wenn du gerade in Stockholm angekommen bist, empfiehlt es sich, zuerst einen Spaziergang durch Gamla Stan zu machen. Die Altstadt besticht durch ihr mittelalterliches Flair, zahlreiche Restaurants in kleinen Gassen und originelle Geschäfte. Uns hat es immer wieder nach Gamla Stan gezogen, da uns diese bezaubernde Altstadt sehr gefallen hat. Hier kannst du das Königliche Schloss besichtigen, durch mittelalterliche Gassen schlendern, den ältesten Platz der Stadt, Stortorget, erkunden oder durch Trotzig Gränd, die schmalste Gasse der Stadt, spazieren.

Gamla Stan, Stockholm
Die Gassen von Gamla Stan – hier ist immer etwas los
Stadtschloss, Sehenswürdigkeiten Stockholm
Königliches Stadtschloss – auch die Innenräume lohnen sich!
Die engen Gassen sind eine der Stockholm Sehenswürdigkeiten
Trotzig Gränd, die schmalste Gasse Stockholms

Rathaus Stadshuset: Eine Must-See Sehenswürdigkeit in Stockholm

Obwohl sich hier teilweise Heerscharen an Touristen sammeln, sollte man einen kurzen Blick auf das berühmte Gebäude der Stadt werfen. Es befindet sich nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Die burgähnliche Anlage wurde nach zwölfjähriger Bauzeit an den Ufern des Riddarfjärden im Jahr 1923 fertiggestellt. Wir haben uns mit der Außenansicht begnügt, da wir keine Lust auf eine Führung durch das Innere des Gebäudes hatten.

Sehenswürdigkeit in Stockholm, das Rathaus Stadshuset
Rathaus Stadshuset

Bootstouren in Stockholm: Die Stadt aus einer anderen Perspektive erleben

Ein Highlight in Stockholm ist zweifellos eine Bootsfahrt, um die Stadt vom Wasser aus zu erkunden. Eine Bootstour sollte bei deinem Besuch auf keinen Fall fehlen. Von einem Boot aus bieten sich atemberaubende Ausblicke auf die Stadt. Es gibt zahlreiche Angebote für Bootstouren, am einfachsten informierst du dich vor Ort über Fahrpläne und Routen.

Stockholm mit dem Boot
Bootstour in Stockholm
Stockholm Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus
Die Stockholm Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus entdecken
Stockholm mit dem Boot
Windmühlen in Stockholm

Stockholm Sehenswürdigkeiten – 3 coole Aussichtspunkte

1) Von Norrmalm zur kleinen Insel Keppholmen

Ein beliebtes Fotomotiv sind die goldenen Kronen der Brücke, die Norrmalm mit der kleinen Insel Keppholmen verbindet. Von hier aus genießt man einen herrlichen Blick auf Gamla Stan. Die Insel selbst mag eher unscheinbar erscheinen, aber wenn du bis zum Ende der Insel gehst, bietet sich ein guter Ausblick auf Gröna Lund, den Vergnügungspark der Stadt.

Brücke Keppholmen in Stockholm
Die Brücke nach Keppholmen – ein malerisches Fotomotiv

2) Tolle Aussicht vom Restaurant Gondolen am Katarinahissen in Södermalm

Von einer 33 Meter hohen Plattform im Restaurant Gondolen eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf die Stadt. Selbst ohne einkehren zu müssen, kannst du die Plattform besuchen und die Aussicht in vollen Zügen genießen. Um dorthin zu gelangen, stehen eine Treppe oder ein in die Jahre gekommener Aufzug zur Verfügung. Besonders beeindruckend ist der Anblick hier am Abend.

Aussicht von Gondolen Stockholm
Schöne Aussicht vom Restaurant Gondolen

3) Panoramablick von Fjällgaten auf die Innenstadt

Um von Gamla Stan aus dorthin zu gelangen, überquere die Brücke in Richtung Södermalm und halte dich links. Folge der Katarinavägen-Straße bis zur Fjällgatan. Da dieser Bereich höher liegt als der Rest der Stadt, eröffnet sich hier ein faszinierender Ausblick auf die Innenstadt. Dieser Spaziergang lässt sich hervorragend mit einem Besuch im Fotografiska Museum kombinieren.

Aussichtspunkte auf die Sehenswürdigkeiten von Stockholm
Coole Aussicht auf die City

Ein Ausflug auf die Schäreninsel Fjärderholmarna – lohnt es sich?

Wir hatten den festen Wunsch, eine der Stockholmer Schäreninseln zu besuchen. Da ein größerer Ausflug nicht realisierbar war, entschieden wir uns spontan für Fjärderholmarna, die am nächsten zur Stadt gelegene Insel. Dank Strömma Kanalbolaget erreichten wir die kleine Insel innerhalb von nur 30 Minuten mit dem Boot. Hier fanden wir tatsächlich die charakteristischen roten Holzhäuser vor, doch leider ist die Insel mittlerweile zu einer stark frequentierten Touristenattraktion geworden. Die Restaurants waren überfüllt, und es gestaltete sich äußerst schwierig, einen Platz zu ergattern. Mein Fazit: Dieser Ausflug lohnt sich nicht.

Schäreninsel Fjärderholmarna
Fäderholmarna
Schäreninsel Fjärderholmarna
Schäreninsel Fjärderholmarna – nur eine halbe Stunde von Stockhom entfernt

Die optimale Dauer für deinen Stockholm-Trip

Wir verbrachten vier Tage in Stockholm, was sich für uns als ideale Aufenthaltsdauer herausstellte, um die Stadt gründlich zu erkunden. Doch auch für einen kurzen Wochenendbesuch ist die Stadt gut geeignet. Wir empfehlen, ein zentral gelegenes Hotel (zum Beispiel das Hobo Hotel* oder das Scandic Klara Hotel*) zu buchen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Stockholms bequem zu Fuß zu erreichen.

Gamla Stan Stockholm in Schweden
Ein zentrales Hotel ist empfehlenswert

Wann ist die beste Reisezeit für Stockholm?

Im Mai genossen wir in Stockholm hochsommerliches Wetter und die Tage waren wunderbar lang – eine perfekte Reisezeit. Der Winter hat zwar seinen eigenen Reiz, aber die Tage sind extrem kurz. Die Monate von April bis Juni bieten die wenigsten Regentage in Stockholm, und die Höchsttemperaturen werden im Juli mit etwa 20 Grad Celsius erreicht.

Stockholm Sehenswürdigkeiten: Ist die Stadt wirklich so teuer?

Stockholm ist zweifellos teurer als Deutschland. Die Restaurantpreise liegen im Durchschnitt etwa 30 % höher als bei uns. Besonders bei alkoholischen Getränken wirst du tief in die Tasche greifen müssen. Doch wenn man ein wenig recherchiert, kann man auch in Stockholm kostengünstiger essen. Zum Beispiel stießen wir auf die Foodhall Östermalm Saluhall (in Östermalmstorg), wo man sich erschwinglich einen Snack gönnen kann. Die Hotelpreise hingegen sind vergleichbar mit denen in Deutschland.

Stockhom Tipps - Foodhalls
Foodhall Östermalm Saluhall

Stockholm Sehenswürdigkeiten und mehr: Würde ich noch einmal hinreisen?

Absolut! Stockholm ist eine äußerst lebensfrohe Stadt. Die Menschen sind unglaublich entspannt und freundlich. Uns hat es enormen Spaß gemacht, durch die charmanten Gassen zu schlendern und auf Erkundungstour mit dem Boot zu gehen.

Weitere Empfehlungen für Stockholm-Sehenswürdigkeiten findest du auf Nicolos Reiseblog oder weitere Tipps für Schweden bei People Abroad.

Dieser Beitrag enthält Empfehlungslinks (sogenannte Affiliate-Links / mit * gekennzeichnet). Bestellst du über diese Links etwas, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich, du unterstützt damit meine Arbeit. Vielen Dank!