Usedom liegt im Nordosten Deutschlands und ist nach Rügen die zweitgrößte Ostsee-Insel. Ein kleiner Teil der Insel befindet sich auf polnischem Gebiet. Auf Usedom scheint an bis zu 2404 Stunden im Jahr die Sonne und ist damit die sonnenreichste Region Deutschlands. Auch ich hatte bei meinem Besuch im Juni traumhaftes Sommerwetter. Mich haben die traumhaften Strände und wunderschönen Sehenswürdigkeiten von Usedom begeistert.

Die­ser Bei­trag ent­hält Werbung und Emp­feh­lungs­links (Af­fi­liate). Wenn du über die­se Links et­was buchst oder kaufst, bleibt für dich der Preis gleich, ich be­kom­me je­doch eine klei­ne Pro­vi­si­on. Dan­ke!

Liste der 5 schönsten Strände auf Usedom

Diese Strände auf Usedom haben mir besonders gut gefallen, alle mit feinem Sand:

  • Ahlbeck – mega breiter Sandstrand
  • Heringsdorf – mit bunten Strandkörben
  • Bansin – feiner Sandstrand
  • Zinnowitz – weitläufiger schöner Strand
  • Ückeritz – ein sehr natürlicher Strand

Der Strand von Usedom erstreckt sich von Peenemünde im Nordwesten der Insel bis nach Swinemünde. Insgesamt ist der wunderschöne Sandstrand 42 Kilometer lang. Er ist damit ideal für ausgedehnte Strandspaziergänge. Der Sand ist überall sehr feinkörnig und hell, man könnte durchaus vergessen, dass man in Deutschland ist. Mein absoluter Lieblingsstrand ist der Ahlbecker Strand. Er ist mit bis zu 70 Meter der breiteste Strandabschnitt Usedoms.

Alle Strände sind in verschiedene Abschnitte aufgeteilt. Es gibt immer einen eigens ausgewiesenen FKK-Strand, sowie einen Hundestrand. Zudem können an fast allen Stränden Strandkörbe gemietet werden, die Preise beginnen bei 9€ pro Tag.

Strand in Ahlbeck, Usedom
Wunderschöner Strand in Ahlbeck
Strand von Heringsdorf
Bunte Strandkörbe am Strand von Heringsdorf
Schönste Strände Usedom: Bansin
Auch der Strand von Bansin ist wunderschön
Usedom schönste Strände: Zinnowitz
Gefallen hat mir ebenso der Strand von Zinnowitz
Strand von Ückeritz
Der Strand von Ückeritz am späten Nachmittag

Karte der Usedom Sehenswürdigkeiten, Strände & Ausflugstipps

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die besten Usedom Sehenswürdigkeiten im Detail

Seebrücke Ahlbeck – mein Liebling unter den Usedom Sehenswürdigkeiten

An der Grenze zu Polen liegt das hübsche Seebad Ahlbeck. Eine besondere Usedom Sehenswürdigkeit ist hier die Seebrücke von Ahlbeck. Sie überstand bereits zwei Weltkriege, sowie schlimme Stürme. Besonders schön ist der Seebrückenpavillon mit seinen vier grünen Ecktürmen. Hier wurden Teile des Films „Pappa ante portas“ mit Loriot gedreht. Anlässlich der Dreharbeiten erhielt damals die bis dahin braune Seebrücke ihren weißen Anstrich. Später wurde sie schließlich komplett saniert.

Usedom Sehenswürdigkeiten - Seebrücke Ahlbeck
Die Seebrücke in Ahlbeck ist ein Highlight unter den Usedom Sehenswürdigkeiten

Seebrücke Heringsdorf – eine der Top Usedom Sehenswürdigkeiten

Das absolute Highlight in Heringsdorf ist die 500 Meter lange Seebrücke. Ich genoss es sehr, hier den Sonnenuntergang zu bewundern. Wer Glück hat ergattert im Restaurant, am Ende der Seebrücke, einen Platz und genießt die romantische Stimmung bei einem Drink. Bei mir verging kein Abend, andem ich nicht wenigstens kurz zum Sundowner auf die Brücke kam.

Usedom Tipps: Seebrücke Heringsdorf
Usedom Sehenswürdigkeiten – Seebrücke Heringsdorf
Usedom Insidertipps
Hier ist in Heringsdorf der schönste Platz zum Sonnenuntergang
Sonnenuntergang Heringsdorf
Sonnenuntergang auf der Seebrücke

XXL-Strandkorb Usedom 

Eine weitere Usedom Sehenswüridigkeit ist der XXL-Strandkorb. Mit seinen enormen Maßen ist er der größte Strandkorb der Welt. Er ist sechs Meter breit, vier Meter hoch und drei Meter tief. Der oft fotografierte Riesenstrandkorb befindet sich bei der Heringsdorfer Seebrücke. Produziert hat ihn das Korbwerk, Deutschlands älteste Strandkorbmanufaktur in Heringsdorf.

Der größte Strandkorb der Welt
In diesem Strandkorb finden bis zu 90 Personen Platz

Baumwipfelpfad in Heringsdorf

Gut gefallen hat mir auch der Baumwipfelpfad in Heringsdorf. Er wurde 2021 neu eröffnet und befindet sich in der Nähe des Bahnhofes. Hier kannst du auf bis zu 23 Meter Höhe durch die verschiedenen Etagen des Waldes spazieren. Auf Infotafeln erfährst du allerhand Wissenswertes über die Bäume. Der absolute Höhepunkt ist jedoch der Aussichtsturm. Runde um Runde schlängelt sich der Weg in die Höhe, bis du ganz oben auf der Aussichtsplattform bist. Von hier oben hast du einen fantastischen Ausblick auf die Küste und die umliegenden Wälder.

Der Eintritt kostet 12€ für Erwachsene, Familientickets gibt es ab 27€. Die Öffnungszeiten findest du hier: baumwipfelpfad.de

Usedom Sehenswürdigkeiten: Baumwipfelpfad
Aussichtsturm des Baumwipfelpfades
Baumwipfelpfad Heringsdorf auf Usedom
Von hier oben bietet sich ein traumhafter Ausblick auf die Seebrücke von Heringsdorf

Holländermühle Benz – eine malerische Usedom Sehenswürdigkeit

Im kleinen Dörfchen Benz thront die malerische Holländerwindmühle seit 1830 auf einer kleinen Anhöhe. Einen Besuch zu dieser hübschen Mühle kann ich dir absolut empfehlen. Die Mühle sogar innen besichtigt werden. (Bei meinem Besuch war sie jedoch leider wegen Corona noch geschlossen.) Neben der Mühle befindet sich ein kleines gemütliches Café. Es ist ein schönes Plätzchen, um die Mühle zu bewundern. Die Mühle ist von April bis Oktober jeweils Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Insidertipp Usedom Holländermühle
Usedom Sehenswürdigkeiten – Holländermühle Benz
Mühle auf Usedom
Neben der Mühle befindet sich dieses niedliche Café

Bockwindmühle Pudagla

Eine weitere fotogene Usedom Sehenswürdigkeit ist die Bockwindmühle in Pudagla aus dem frühen 17. Jahrhundert. Eine Bockwindmühle ist der älteste Windmühlentyp Europas. Ein kurzer Abstecher zur Mühle bietet sich an, wenn du auf dem Weg zum Wasserschloss Mellenthin bist. Auch in dieser Mühle kann das Innere besichtigt werden. Der Eintritt kostet 2€.

Usedom Sehenswürdigkeiten: Bockwindmühle
Bockwindmühle auf Usedom
Usedom Tipps: Bockwindmühle
Die Mühle kann innen besichtigt werden

Wasserschloss Mellenthin – Usedom Sehenswürdigkeit & Restauranttipp

Im Herzen der Insel liegt das zauberhafte Wasserschloss Mellenthin. Das Schloss wurde Anfang des 14. Jahrhunderts errichten. Heute zählt Mellenthin zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Usedoms und beherbergt eine Gastronomie mit eigener Brauerei und Schnapsbrennerei. Wer über die Brücke spazieren will, muss einen Wegzoll bezahlen. Dieser kann jedoch im Restaurant wieder eingelöst werden.

Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Mellenthin

Tauchgondel Zinnowitz

In Zinnowitz befindet sich am Ende der 315 Meter langen Vineta-Seebrücke die futuristische Tauchgondel. Mit ihr kannst du in die Unterwasserwelt der Ostsee eintauchen. Ob du am sandigen Seeboden viel zu sehen bekommst, ist jedoch eine andere Frage. Ein hübsches Fotomotiv ist sie allemal. Ein Tauchgang mit der Tauchgondel kostet für pro Erwachsenen 8,50€.

Usedom Sehenswürdigkeiten: Tauchgondel Zinnowitz
Tauchgondel Zinnowitz

Die schönsten Orte auf Usedom

Die Kaiserbäder von Usedom sind weitere Usedom Sehenswürdigkeiten

Die hübsche Bäderarchitektur der Orte Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin stammt noch aus der Gründerzeit. Hier flanierten schon zu Kaisers Zeiten der Adel und betuchte Bürger entlang der Promenade. Eine acht Kilometer lange Seepromenade verbindet die Orte miteinander, welche nahezu nahtlos ineinander übergehen.

Ahlbeck

Ahlbeck liegt am nächsten zur polnischen Grenze und hat mir besonders gut gefallen. Von hier aus lassen sich schöne Radausflüge nach Swinemünde in Polen unternehmen. Die prunkvollen Villen und die wunderschöne Strandpromenade sind sehr sehenswert. Der Strand ist hier besonders breit und die Seebrücke ist eine der schönsten.

In Ahlbeck kann ich dir eine gepflegte, großzügig geschnittene Ferienwohnung in Strandnähe empfehlen. Hier habe ich mich hier sehr wohl gefühlt: Ferienappartement Villa Livia*.

Ahlbeck
Das Seebad Ahlbeck hat mir besonders gut gefallen

Heringsdorf

Das Usedomer Seebad Heringsdorf ist besonders schick und mondän. Die Strandpromenade ist parkähnlich angelegt, die Restaurants und Geschäfte befinden sich im Ortskern. An der Seebrücke steht der oben beschriebene XXL-Strandkorb. Zwischen der Strandpromenade und der Delbrückstraße findest du zudem einige der schönsten Villen der Bäderarchitektur.

Möchtest du in Heringsdorf in einem sehr schicken Hotel mit einer schönen Parkanlage samt Pool wohnen, empfehle ich dir das Hotel Travel Charme Strandidyll*. Wenn du es lieber etwas kleiner und lässiger möchtest, könnte die Boje06* das richtige Hotel für dich sein.

Urlaub in Heringsdorf
Heringsdorf mit schöner Bäderarchitektur

Bansin

Das dritte der Kaiserbäder ist Bansin. Es ist das kleinste und jüngste unter den Seebäder. An der Strandpromenade reiht sich ein edles Hotel an das andere. Ein besonders schönes Domizil ist das 4Sterne Hotel Atlantic*. Von meinem Zimmer aus hatte ich direkten Strandblick.

Die obligatorische Seebrücke führt in Bansin ohne Aufbauten schlicht ins Meer. An die Gründerzeit erinnern noch die Badekarren, welche „sittliches“ Baden ermöglichten. Sie wurden mit Pferden ins Meer gezogen, damit die Damen unbeobachtet im Meer planschen konnten.

Seebad Bansin
Strandpromenade von Bansin
Urlaub auf Usedom
Die alten Badekarren von Bansin

Die Bernsteinbäder von Usedom

Auf einem schmalen Streifen zwischen Ostsee und Achterwasser reihen sich die Bernsteinbäder aneinander. Die Seebäder hier sind wesentlich ruhiger und weniger spektakulär, als die der Kaiserbäder.

  • Ückeritz – Das grünste unter den Seebädern ist Ückeritz. Schattige Buchen- und Kiefernwälder prägen den Ort. Eine Prachtpromenade suchst du hier vergebens, dafür einen sehr natürlichen Strand. In den Dünen von Ückeritz schlief ich in einem Schlafstrandkorb, ein tolles Abenteuer.
  • Kölpinsee & Loddin – In Kölpinsee gibt es nicht besonders viel: eine Straße, die zum Strand führt und ein Strandhotel. Das alte Fischerdorf Loddin liegt gegenüber am Achterwasser. Niedrige Rohrdachhäuser und alte Gehöfte prägen das Örtchen.
  • Zempin – Das kleinste der Seebäder der Insel ist sehr schlicht und hat nichts Protziges. Wer ein ruhiges Plätzchen mit viel Natur sucht, ist hier richtig.
  • Koserow – Am Fuße des Streckelsbergs liegt das größte der Bernsteinbäder. Im Moment wird gerade eine neue Seebrücke gebaut.
Strände Usedom: Koserow
Strand von Koserow
Koserow
Auch die kleinen Bernsteinbäder haben sehr schöne Strände

Zinnowitz – das schönste Seebad im Norden von Usedom

Zinnowitz steht den Kaiserbädern in nichts nach. Im größten der Seebäder im Norden Usedoms ist einiges los. Die Leute flanieren auf der Seebrücke und tummeln sich auf dem belebten Vorplatz der hölzernen Vineta-Brücke. Zinnowitz ist von dichten Wäldern umrahmt und glänzt mit einigen wunderschönen Fassaden der Bäderarchitektur. Der Strand ist schön und weitläufig. Hier findet man aber durchaus, wenn man möchte, noch ein ruhiges Plätzchen.

Wenn du viel Platz brauchst und Wert auf eine stilvolle Unterkunft legst, dann kann ich dir wärmsten das Architekten-Ferienhaus Strandweiss* empfehlen. Mit vier Schlafzimmern und drei Bädern finden sogar große Familien oder mehreren Freunde genügend Platz.

Usedom Urlaub Tipps
Zinnowitz mit wunderschöner Bäderarchitektur
Seebrücke Zinnowitz
Die Seebrücke von Zinnowitz, eine weitere tolle Sehenswürdigkeit auf Usedom

Weitere Orte im Norden Usedoms

  • Karlshagen – das nördlichste der Seebäder ist bei Familien beliebt. Ein gemütlicher Ort ohne Pipapo mit schönem feinsandigem Strand.
  • Trassenheide – ein ruhiges, unspektakuläres Seebad mit ausgedehntem Flachwasserbereich.
  • Krummin – fernab der Touristenmassen liegt das beschauliche Krummin mit seinem wunderschönen Krumminer Naturhafen. Hier liegt übrigens auch meine Lieblingsunterkunft, die Schwimmenden Suiten*.

Coole Ausflugstipps auf Usedom

Mini-Wanderung auf den Streckelsberg in Koserow

Kurz vor dem Seebad Koserow erhebt sich der Streckelsberg. Ein schmaler, schattiger Pfad führt teils über Stufen, oberhalb des Strandes, zum Aussichtspunkt. Von hier aus eröffnet sich durch die tiefgrünen Bäume ein wunderschöner Ausblick auf die Ostsee. Die kleine Wanderung lohnt sich!

Wanderung Streckelsberg
Wundervoller Ausblick vom Streckelsberg

Langer Berg – gemütliche Wanderung an der Steilküste von Bansin

Eine wundervolle Abwechslung zum Strandleben in Bansin ist eine Wanderung auf den Langen Berg. Am äußersten westlichen Ende des Ortes beginnt direkt am Strand der Pfad hoch zur Steilküste. Zuerst schlängelt sich der Weg über Treppen durch den Wald hinauf. Anschließend schmiegt sich der Trampelpfad immer an der Abbruchkante entlang.

Endpunkt der Wanderung ist das Forsthaus Langeberg. Von hier aus hast du einen fantastischen Blick auf die Ostsee. Anschließend kannst du hinunter an den Strand steigen und am Wasser entlang zurück nach Bansin spazieren. Mir hat die kleine Rundtour total gut gefallen!

Wanderung Bansin
Wanderung an der Steilküste Bansins

Zeesenboot Segeln am Krumminer Naturhafen

Im Naturhafen Krummin bietet Skipperin Rika Harder Segeltörns mit einem 100-jährigen Zweimaster an. Mit dem traditionellen Zeesenboot segelt Rita von April bis Oktober mit ihren Gästen auf dem Achterwasser. Ich durfte sogar beim Segeln mit Hand anlegen, das war ein toller Spaß. Ein Segeltörn ist eine wundervolle Möglichkeit die Schönheit der Usedomer Küste kennenzulernen.

Die Tour dauert etwa eineinhalb Stunden und kostet 18€, Getränke werden extra berechnet. Durchführung von Mai bis Oktober. Anmeldung telefonisch: 0173 / 6079768

Ausflüg Usedom
Bootstour am Krumminer Naturhafen
Usedom Segeltörn
Ein wunderschöner Ausflug!

Mit dem Rad von Ahlbeck zum polnischen Swinemünde

Die längste Strandpromenade Europas verbindet die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf einer Gesamtlänge von 12,5 Kilometern grenzüberschreitend mit dem polnischen Swinemünde. Mir hat die Radtour entlang der Promenade viel Spaß gemacht. Ein Großteil der Strecke verläuft schattig unter Bäumen und ist angenehm zu fahren. Fahrräder kannst du in vielen Unterkünften direkt mieten.

Radfahren Usedom
Die deutsch-polnische Grenze

Ausflugstipp bei schlechtem Wetter – Schmetterlingsfarm Trassenheide

Sollte es mal Regnen, kannst du die farbenfrohen Schmetterlinge in der Schmetterlingsfarm in Trassenheide zu bestaunen. In der feucht-warmen Tropenhalle schwirren an die 2.500 Schmetterlinge an Orchideen, Hibiskus, Bananenpflanzen und Co. vorbei. Hier befinden sich unter einem Dach zudem ein Insektenzoo mit Insektarium. Der Eintritt ist leider jedoch mit 14€ nicht ganz billig.

Schmetterlingsfarm Usedom
Schlechtwetter Tipp für Usedom

Weitere nützliche Artikel für deinen Urlaub an der Ostsee:

Reiseführer Empfehlung für Usedom

Möchtest du dir einen Überblick über Usedom verschaffen, empfehle ich dir den kleinen kompakten Reiseführer von Reise Know-How*. Für umfangreichere Infos eignet sich das Reise-Taschenbuch von Dumont* besser.

Usedom hat mich mit seinen wunderschönen Stränden überrascht. An den weißen, feinen Sandstränden mit dem klaren Meereswasser wähnte ich mich schon fast in der Karibik. Eine schöne Abwechslung zum Strandleben bieten aber auch die vielfältigen Usedom Sehenswürdigkeiten, egal ob Mühle oder Wasserschloss. In Kombination mit kleinen Wanderungen ergibt sich so ein wundervoller Urlaub, der garantiert nicht langweilig wird.

Merke dir den Beitrag „Usedom Sehenswürdigkeiten“ auf Pinterest

Sehenswürdigkeiten von Usedom
Jetzt teilen: