Eines gleich vorweg, in Berlin könntest du auch gut und gerne zwei Wochen bleiben und hättest immer noch keine Langeweile, denn zu sehen und zu erleben gibt es genug. In diesem Beitrag geht es darum, was du bei deinem ersten Besuch nicht verpassen solltest. Ich zeige dir die schönsten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für ein Wochenende in Berlin. Alle bis auf eine der vorgestellten Berlin Sehenswürdigkeiten, liegen in Berlin Mitte und sind somit so nah beieinander, dass du sie gut zu Fuß erreichen kannst.

Berlin war nach Leipzig, Rügen und der Mecklenburgischen Seenplatte die vierte Station unseres Roadtrips durch Deutschland. Zusammen mit unserem Teenager erkundeten wir Berlin. Obwohl er kein Fan von großem Sightseeing ist, war er begeistert. Solltest auch du mit einem geschichtlich interessierten Jugendlichen reisen, kann ich dir Berlin wärmstens empfehlen, denn in Berlin wird Geschichte lebendig.

Dein Vertrauen ist mir wichtig: Dieser Artikel enthält neben Werbung für Adina Hotels Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke!

1) Geheimtipps Berlin für die schönsten Ausblicke über die City

Eine wundervolle Möglichkeit, um sich einen ersten Überblick über Berlin zu verschaffen, ist von einem Aussichtspunkt. Da gäbe es mal das höchste Gebäude der Stadt am Alexanderplatz, den Berliner Fernsehturm. Das 368 Meter hohe Gebäude ist jedoch sehr beliebt und so musst du dementsprechend mit Wartezeiten rechnen. Das Ticket ist mit 22,50€ (Preis Erwachsener, Kinder bis 14 Jahren kosten 13€) auch nicht gerade billig. Deshalb hier zwei geniale Alternativen:

Aussichtsterrasse des Park Inn Hotels

Gegenüber dem Fernsehturm befindet sich die öffentlich zugängliche Aussichtsterrasse des Park Inn Hotels. Auf 120 Metern Höhe hast du von hier einen genialen Blick auf die Hauptstadt. Das tolle daran ist, dass du Fotos mit zusammen mit dem Fernsehturm machen kannst und es eine sehr günstige und wartezeitfreie Alternative zum Berliner Fernsehturm ist.

Die schönsten Aussichtspunkte in Berlin
Von der Aussichtsterrasse des Park Inn blickst du direkt auf den Fernsehturm
Berlin Aussichtsplattformen
Eine coole Aussicht auf Berlin

Der Eintritt kostet 4 Euro, welcher an der Hotellobby am Service Desk zu zahlen ist. Hoch geht es mit dem Aufzug bis in die 35. Etage und die letzten fünf Etagen dann über die Treppe. Öffnungszeiten: April bis September 12-22 Uhr, Oktober bis März 12-18 Uhr;

Berliner Dom – Berlin Sehenswürdigkeit mit fantastischer Aussicht

Der Berliner Dom wurde im Krieg stark beschädigt und bis 1993 renoviert. Die Hauptkirche des preußischen Protestantismus beherbergt nicht nur einen beeindruckenden Kirchenraum und die Hohenzollerngruft (derzeit wegen Sanierungsarbeiten geschlossen), sondern auch den Kuppelrundgang. Nach 270 Stufen gelangst du auf die Kuppel und genießt von dort einen grandiosen 360 Grad Panoramablick. Den acht Bronzeengel kommst du dabei ganz nah.

Der Kuppelumgang ist in der Dom-Besichtigung inbegriffen und kostet 7 Euro, Kinder unter 18 Jahren sind frei. Der Berliner Dom liegt auf der Museumsinsel und ist im Sommer von 9 bis 20 Uhr und im Winter von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Einen virtuellen Rundgang durch den Dom kannst du hier machen: Virtueller Rundgang.

Berlin Sehenswürdigkeiten: Berliner Dom
Der Innenraum des Berliner Doms
Aussichtspunkte Berlin
Ein wundervoller Ausblick vom Kuppelrundgang des Berliner Doms
Kuppel Berliner Dom
Einmal um die Kuppel rum, vorbei an den Bronzeengeln

2) Wohnen im Zentrum Berlins – stylische und coole Apartments

Im Apartment der Adina Hotelgruppe haben wir uns wie zu Hause gefühlt. Wir wohnten im Adina Checkpoint Charlie im 5. Stock. Ein Schlafzimmer hatte über Eck bodenhohe Fenster und bot uns einen wundervollen Ausblick, einfach genial! Die Zimmer sind sehr cool designt, mit vollausgestatteter Küche, einem Essbereich und sogar mit Waschmaschine und Trockner. Hier hatten wir die Ausstattung einer Wohnung, aber auch den Service eines Hotels, eine tolle Kombi.

In Corona-Zeiten wird das Frühstück auf das Zimmer geliefert. Wir mussten dazu einfach am Vorabend unsere Wünsche und Uhrzeit angeben und voila wurde uns alles pünktlich am nächsten Morgen gebracht. Ich fand es sehr entspannt, den Tag mit einem Frühstück im Apartment zu beginnen.

Besonders cool war die sehr zentrale, aber ruhige Lage . Zum Checkpoint Charlie liefen wir zu Fuß nicht einmal zehn Minuten und zur Museumsinsel eine Viertelstunde. Bereits in Leipzig haben wir in einem Adina Hotel gewohnt und waren sehr zufrieden.
In Berlin gibt es insgesamt drei Adina Hotels, das Adina Checkpoint Charlie, das Adina Hackescher Markt und das Adina Berlin Mitte. Buchen kannst du es entweder direkt auf der Hotelhomepage oder auf booking.com*.

Hoteltipp Berlin
Apartement mit voll ausgestatteter Küche
Adina Hotel
Bequemer Wohnbereich mit Fernseher
Hotelempfehlung Berlin
Insgesamt hatten wir zwei Schlafzimmer und zwei Bäder

Kennst du schon meine Packliste für Städtereisen? Damit vergisst du garantiert nichts mehr!

3) Museumsinsel – Galerien und Ausstellungen in imposanten Prachtbauten

Auf der Museumsinsel sind, wie der Name schon sagt, Museen beheimatet. Insgesamt sind es sechs davon, alle in wunderschönen imperialen Prachtbauten untergebracht

  • Alte Nationalgalerie
  • Altes Museum
  • Bode-Museum
  • Neues Museum
  • Pergamonmuseum
  • James-Simon-Galerie

Ebenso findest du auf der Museumsinsel, wie schon oben beschrieben, den prunkvollen Berliner Dom. Auch wenn du nicht vorhast, ein Museum zu besuchen, solltest du dir diese Berlin Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen, denn die Gebäude bilden ein fantastisches Bauensemble. Weitere Infos zu den einzelnen Museen findest du hier: Museumsinsel Berlin

Berlin Tipps: Museumsinsel
Der Berliner Dom auf der Museumsinsel
Museen in Berlin
Das Alte Museum gehört zur Museumsinsel und damit zum Weltkulturerbe der UNESCO

4) Reichstagsgebäude – Berlin Sehenswürdigkeiten

1995 sorgte das Reichstagsgebäude, als es von Christo verhüllt wurde, für großes Aufsehen. Seit 1999 ist es nun Sitz des Bundestages. Die Dachterrasse und die Kuppe des Reichstagsgebäudes können kostenlos besichtigt werden. Allerdings ist dies nur nach vorheriger Anmeldung möglich, die du möglichst zeitig tätigen solltest. Alle Infos zur Besucheranmeldung findest du hier: bundestag.de

Reichstagsgebäude Tipps
Reichstagsgebäude

5) Bundeskanzleramt

Dem Reichstagsgebäude schräg gegenüber, liegt das 55 Meter lange Kanzleramt. Es bietet Platz für 370 Büros, darunter befindet sich auch das Büro der Bundeskanzlerin. Das Bundeskanzleramt ist Teil des Regierungsviertels, entworfen von den Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank. Im Paul-Löbe-Haus an der Spree, zwischen Reichstag und Bundeskanzleramt, ist die zentrale Besucherbetreuung untergebracht.

Bundeskanzleramt
Bundeskanzleramt

6) Brandenburger Tor – das absolute must-see unter den Berlin Sehenswürdigkeiten

Das Brandenburger Tor am Pariser Platz ist nicht nur das Wahrzeichen Berlins, sondern auch Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands. Mit der damaligen deutschen Teilung und dem Mauerbau 1961 stand das klassizistische Triumphtor in Ost-Berlin im Sperrgebiet. Ronald Reagan hielt hier 1987 seine berühmte Rede „Mr. Gorbatschow, open this gate!“. Erst zwei Jahre später war es endlich soweit und die Menschen feierten auf dem Pariser Platz die Wiedervereinigung.

Brandenburger Tor
Brandenburger Tor am Pariser Platz

Auf dem mächtigen Tor thront die Quadriga, die Siegesgöttin Victoria im Streitwagen, mit ihr ist das Brandenburger Tor 26 Meter hoch. Auf dem Pariser Platz befinden sich zudem Botschaften, das Nobelhotel Adlon sowie prächtige Villen.

Top Berlin Sehenswürdigkeiten: Brandenburger Tor
Siegesgöttin Victoria im Streitwagen
Denkmal Sinti und Roma
Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, unweit des Brandenburger Tors

Kennst du schon meine Geschenkideen für Reisende? Lieblingsstücke für Kids, Teens und Erwachsene.

7) Holocaust Mahnmal – Denkmal der ermordeten Juden Europas

Nur wenige Meter vom Brandenburger Tor entfernt, befindet sich das Holocaust Mahnmal. Der Architekt Peter Eisenmann erinnert auf 19.000 m² mit 2.711 Betonstehlen in unterschiedlicher Höhe an die sechs Millionen ermordeten Juden Europas. Das Mahnmal ist von allen Seiten jederzeit zugänglich. Ein Spaziergang durch die Betonblöcke verursacht Gänsehaut und macht unendlich traurig. Ein wichtiges Denkmal.

Holocaust Mahnmal
Eine wichtige Gedenkstätte, das Holocaust Mahnmal

8) Gedenkstätte Berliner Mauer

An vielen Stellen in Berlin wird die Geschichte Deutschlands lebendig. Besonders eindringlich kannst du dies auch an der Gedenkstätte Berliner Mauer erleben. Nur noch in der Bernauer Straße findest du einen original erhaltenen Abschnitt der Grenzanlagen. Du kannst hier einen Teil der Grenzmauer, Todesstreifen, Postenweg, Peitschenlampen und Hinterlandmauer sehen. Nicht verpassen solltest du zudem einen Besuch des dortigen Dokumentationszentrums. Neben der Ausstellung kannst du dort den Aussichtsturm besuchen, von wo du einen optimalen Blick auf die Grenzanlage hast.

Original Berliner Mauer
Ein original erhaltenes Stück der Berliner Mauer
Berliner Mauer Gedenkstätte
Grenzstreifen wie er zu DDR Zeiten war

Öffnungszeiten (während Corona): Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Die maximale Aufenthaltsdauer auf der Aussichtsplattform beträgt derzeit 10 Minuten. Eintritt: frei

Anfahrt: Die Gedenkstätte ist die einzige unter den Berlin Sehenswürdigkeiten, die zu Fuß vom Zentrum aus doch etwas weit zu laufen ist. Erreichen kannst du sie per Taxi, mit der U8 (U-Bahnhof Bernauer Straße), der S1, S2, S25, S26 (U-Bahnhof Nordbahnhof), mit dem Bus 247 oder der Tram M10.

9) Checkpoint Charlie – Berlin Sehenswürdigkeiten

Der ehemalige Grenzübergang erinnert an den Kalten Krieg und das geteilte Berlin. Die Kontrollbaracke mit den Sandsäcken davor ist ein beliebtes Fotomotiv und Schauplatz von Spionagefilmen wie James Bonds “Octopussy” oder “Der Spion, der aus der Kälte kam“. Gegenüber findest du eine frei zugängliche Open-Air-Ausstellung, welche von gescheiterten, aber auch erfolgreichen Fluchtversuchen erzählt.

Checkpoint Charlie
Checkpoint Charlie
Ausstellung Checkpoint Charly
So sah es damals aus

10) Gendarmenmarkt mit dem Konzerthaus

Ein wundervoller Platz, um einfach mal zu verweilen und die prachtvollen Bauten zu bewundern, ist der Gendarmenmarkt. Der Platz wird flankiert von drei klassizistischen Monumenten, dem Deutschen Dom, dem Französischen Dom sowie dem Konzerthaus. Entstanden ist der Platz Ende des 17. Jahrhunderts.

Die schönsten Plätze in Berlin
Der schönste Platz Berlins, der Gendarmenplatz

11) Der Potsdamer Platz und die erste Ampel Europas

Der Potsdamer Platz ist keine klassische Sehenswürdigkeit, sondern eher eine riesige Kreuzung mit Hochhäusern, Einkaufspassagen, Kinos und Cafés. Der Potsdamer Platz wurde nach der Wiedervereinigung neu erbaut und bildet nun ein ganzes Stadtviertel. Aber bereits in den Zwanzigerjahren war der Potsdamer Platz ein Verkehrsknotenpunkt mit unglaublicher Dichte, sodass hier die erste Ampel Europas entstand, um den chaotischen Verkehr zu regeln.

Berlin Tipps: Potsdamer Platz
Potsdamer Platz – keine klassische Sehenswürdigkeit
Berlin - erste Ampel am Potsdamer Platz
Die erste Ampel Europas

12) Die Spree erleben – per Boot und zu Fuß

Über 40 Kilometer fließt die Spree durch Berlin. Viele der Berlin Sehenswürdigkeiten kannst du perfekt vom Wasser aus bewundern. Eine Spree Bootsfahrt sollte deshalb unbedingt auf deiner to-do-Liste stehen. Die Boote schippern unter anderem vorbei am Berliner Dom, der Museumsinsel, dem Reichstag und dem neuen Regierungsviertel. Während der Tour erfährst du allerlei Wissenswertes über die Stadt. Es macht Spaß, Berlin aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Schön ist ebenso ein Spaziergang an der Spree entlang. Viele Cafés und Restaurant am Wasser laden zu einer Pause ein. Von dort kannst du das Ambiente der Stadt wunderbar auf dich wirken lassen.

Tipp: Buche bei Get your Guide ganz unkompliziert diese Bootstour im Voraus: 1-stündige Tour* | 2,5-stündige Tour*

Mit dem Boot durch Berlin
Vom Wasser aus sehen die Berliner Sehenswürdigkeiten nochmal ganz anders aus
Tipp: Berlin vom Wasser aus
Die Kuppel des Reichtagsgebäudes
Tipps für Ausflüge in Berlin
Besonders schön ist eine Bootstour am späten Nachmittag

13) In einem der vielen hippen Restaurants essen gehen

In Berlin gibt es kein Restaurant, dass es nicht gibt. Die Küche Berlins ist international und exotisch, egal ob vegan, afrikanisch, israelisch oder vietnamesisch, hier findest du alles.

Mein Tipp ist das kleine vietnamesische Restaurant Eden. Hier gibt es authentische leckere Gerichte, bestens auch für Vegetarier geeignet. Das hübsche Lokal findest du in der Rosenstraße 19, direkt an der S-Bahn-Station Hackescher Markt.

Restaurant Tipp Berlin
Im vietnamesischen Eden lässt es sich sehr lecker essen

Karte der Berlin Sehenswürdigkeiten und Tipps

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Reiseführerempfehlungen für eine Berlin Städtereise

Berlin hat allen Familienmitgliedern gefallen, denn Berlin bietet für jeden Geschmack etwas. In der Hauptstadt ist die deutsche Geschichte sehr präsent und erlebbar. Uns hat besonders gut die lockere internationale Atmosphäre gefallen, Berlin wirkte auf uns sehr lässig. Eine Stadt, in der wir uns wohl gefühlt haben, eine Stadt, die man immer wieder besuchen möchte. Berlin kommt auf alle Fälle auf meine Liste der schönsten Städtereisen Europas.

Weiterlesen: Die schönsten Dresden Sehenswürdigkeiten an einem Wochenede erleben und Wandern im Elbsandsteingebirge zur Bastei.

Welche Tipps hast du für einen Kurz-Besuch in Berlin? Schreibe mir einen Kommentar!

Pinne jetzt den Beitrag “Berlin Sehenswürdigkeiten für ein Wochenende” auf Pinterest

Berlin Städtereise

Jetzt teilen: