Kapstadt Tipps – 8 Reiseblogger verraten ihre persönlichen Highlights

Kapstadt Tipps - Südafrika

In diesem Artikel findest du eine geballte Ladung an Insider Tipps für Kapstadt und Umgebung. 8 Reiseblogger verraten hier die Highlights in und um Kapstadt und geben Empfehlungen wie lange man für einen Aufenthalt in Kapstadt einplanen sollte.

Bald geht es für uns zum zweiten Mal nach Südafrika. Das letzte Mal waren wir im Nord-Osten Südafrikas, im Gebiet Kwazulu Natal auf Roadtrip unterwegs. Eine großartige Reise! Dieses Mal geht es nach Kapstadt und die Garden Route. Damit ich bestens für Kapstadt und Umgebung gerüstet bin, habe ich meine Reiseblogger-Kollegen nach Insidertipps für Kapstadt und die Kapregion gefragt.

Folgende Fragen haben mir die Reiseblogger beantwortet:

  • Wie lange empfiehlst du einen Aufenthalt in Kapstadt?
  • Welchen Insidertipps hast du für Kapstadt oder die nähere Umgebung von Kapstadt, die nicht in jedem Reiseführer zu finden sind?

1. Kapstadt Tipps für einen perfekten Tag in Kapstadt

In den meisten Städten verbringe ich höchsten ein paar Tage, bevor es mich wieder raus in die Natur und ins Abenteuer zieht. Aber Kapstadt ist da anders: Diese Stadt hat so viel zu bieten, dass ich hier locker mehrere Wochen verbringen kann, ohne dass mein Abenteuerherz anfängt zu leiden. Meiner Meinung nach, sollte man deshalb mindestens eine Woche für einen Kapstadt-Besuch einplanen!

Kapstadt Tipps von Off the Path

Chapman’s Peak Drive | Foto Off the Path

Mein perfekter Tag sieht in Kapstadt folgendermaßen aus: An einem Samstag geht’s erstmal zum Neighbourgoods Market in der Old Biscuit Mill im Hipster-Viertel Woodstock. Hier warten eine Menge leckeres Essen, live Bands und eine richtige coole Stimmung auf dich.

Danach geht’s ins Auto für einen Mini-Roadtrip entlang des wunderschönen Chapman’s Peak Drive, der an meinem Lieblingsstrand endet: Noordhoek Beach. Dieser ist nicht nur kilometerlang und erinnert an die weiten Strände Australiens, sondern meistens auch menschenleer. Nach einem Barfuß-Spaziergang durch den schneeweißen Sand gibt es zurück in Kapstadt im Origin Café einen richtig guten Flat White und andere leckere Kaffeekreationen.

Zum Sonnenuntergang steht dann nochmal eine kleine Wanderung samt kurzer Kletteraktion hoch auf den Lion’s Head an, von dem du eine geniale 360 Grad Aussicht über Kapstadt, den Tafelberg und Camps Bay hast – das perfekte Ende zu einem perfekten Tag in Kapstadt!

Sebastian von Off the Path

Blog | Facebook | Instagram

Kapstadt Strand

Noordhoek Beach | Foto Off the Path

2. Kapstadt Tipps – genialer Ausblick & Thursday Market

In Kapstadt kann man mehrere Wochen, eigentlich sogar Monate verbringen. Wenn man sich die Stadt während einer Südafrika Rundreise anschaut, reicht ein Wochenende, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Rundflug über Kapstadt, Südafrika

Rundflug über Kapstadt | Foto We Travel the World

Die Stadt hat neben City Sightseeing viel zu bieten. Man kann sich am Strand entspannen, durch den wunderbaren botanischen Garten flanieren oder einen Helikopter Rundflug machen, um die Stadt mal aus der Vogelperspektive zu sehen.

Beliebte Hotspots in Kapstadt sind natürlich der Tafelberg und Lion’s Head. Wenn die Sonne scheint, es aber zu windig ist, um die Berge zu besteigen, empfiehlt sich der Aussichtspunkt bei Signal Hill. Hier hat man eine tolle Sicht auf die Stadt und die Berge.

Ein Geheimtipp auf der Kap-Halbinsel ist der Thursday Market bei den Cape Point Vineyards. Kurz vor Sonnenuntergang versammeln sich hier die Leute der Halbinsel und auch aus Kapstadt, um einen absolut spektakulären Sonnenuntergang zu genießen. Bei gutem Wein und Essen kann man beobachten wie Sonne im Meer und gleichzeitig im See des Weinbergs versinkt – wirklich atemberaubend!

Auf dem Weg dorthin kann man den Chapman’s Peak Drive fahren. Dieser Drive gehört für uns zu den schönsten Küstenstraßen die wir je gesehen haben.

Martin und Carolin von We travel the world

Blog | Facebook | Instagram

Geheimtipp Kapstadt Chapmans Peak Drive

Chapmans Peak Drive | Foto We Travel the World

3. Kapstadt Tipps – Glamping in der Thali Thali Lodge und West Coast National Park

Kapstadt war Ausgangs- und Endpunkt meiner Rundreise durch Western Cape. Zwei Tage hatte ich Zeit, diese aufregende und spannende Metropole zu erkunden. Ich empfehle jedoch mindestens 3-4 Tage vor Ort zu bleiben, denn es gibt unheimlich viele schöne Ecken und atemberaubende Aussichtpunkte zu entdecken.

Thali Thali Game Lodge, Kapstadt

Thali Thali Game Lodge | Foto Mrs Berry

Einen guten ersten Eindruck der Großstadt bekommt man via Hop-on hop-off Stadtrundfahrt mit den bekannten roten Doppeldeckerbussen von CitySightseeing Cape Town. Mit einem privaten Guide oder auf eigene Faust lassen sich die Highlights von Kapstadt persönlichen Tempo und auf ganz entspannte Weise erkunden.

Ein Besuch auf dem Tafelberg gehört als Must See ebenso dazu wie das Kap der guten Hoffnung und die Pinguine von Boulders Beach.

Meine persönlichen Highlights für Kapstadt und Umgebung sind folgende: Übernachtung und Safari in der Thali Thali Game Lodge, etwa 2 Autostunden westlich von Kapstadt. Auf dem Weg dahin kommt ihr an Bloubergstrand vorbei, dem Strand am nördlichen Ende der Tafelbucht mit dem schönsten Tafelberg Blick.

In der Thali Thali Lodge übernachtet ihr Clamping mässig im Luxus Zelt innerhalb des Reservates. Am Morgen könnt ihr eine Jeep Safari durch das 1500 Hektar große Reservat unternehmen und die Tiere beobachten.

In der Nähe der Lodge befindet sich der West Coast National Park, dem ihr auch unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Hier findet ihr eine Kolonie wilder Flamingos und paradiesische Lagunen, die der Karibik Konkurrenz machen.

Christina von Mrs Berry

Blog | Facebook | Instagram

Kapstadt Tipp: West Coast National Park, Südafrika

West Coast National Park | Foto Mrs Berry

4. Kapstadt Tipps – kulinarisch durch Kapstadt

In und um Kapstadt gibt es so viele schöne Dinge zu sehen und zu erleben. Um einen einigermaßen guten Eindruck zu bekommen empfehle ich mindestens vier bis fünf Tage in dieser bunten Metropole.

Mein liebster Stadtteil in Kapstadt ist Tamboerskloof. Rund um die Kloof Street befinden sich viele kleine tolle Restaurants, Bars und Geschäfte. Lecker Brunchen und Frühstücken kann man im „Melissa’s the Food Shop“. Das Cafe ist so liebevoll eingerichtet und man kommt sich vor wie in einem kleinen Tante Emma Laden. Lecker Pizza und Pasta bekommst du im Miticos direkt auf der Kloof Street. Hier kannst du von der Terrasse aus die Leute beobachten und dabei einen der vielen köstlichen Weine genießen.

Den besten Kuchen und köstliche Backwaren bekommst du in der deutschen Backerei, dem Eurohaus. Auch sehr zu empfehlen ist die Smoothie Kette KAUAI. Die Smoohties, Salate und Wraps werden frisch zubereitet. Wer lecker und typisch afrikanisch Essen gehen will der ist im Gold Restaurant gut aufgehoben. Hier gibt es nicht nur tolle afrikanische Tanzdarbietungen. Auch der Gast selbst darf an einer Trommelsession teilnehmen.

Sonja von Sunniest Way

Blog | Facebook | Instagram

Rstaurant in Kapstadt

Rstaurant in Kapstadt | Foto Sunniest Way

5. Kapstadt Tipps – Bloubergstrand und Gordon’s Bay

Bereits am Flughafen wird jeder mit „Welcome to the mothercity“ begrüßt und die Stadt hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Für mich ist Kapstadt die schönste Stadt der Welt und ich möchte so schnell wie möglich wieder hin. Da Kapstadt und auch die Umgebung unglaublich viel zu bieten hat empfehle ich euch mindestens 5 Tage einzuplanen. Umso länger, umso besser.

Die schönsten Strände in Kapstadt, Südafrika

Bloubergstrand | Foto Follow the World

Meine Lieblingsorte rund um Kapstadt:

  • Der Bloubergstrand zum Sonnenuntergang ist ein Traum! Dort könnt ihr die vielen Kitesurfer beobachten während sich die Sonne orange-rot färbt und hinter dem Tafelberg untergeht.
  • Das kleine Örtchen Gordon`s Bay ist einfach wunderschön. Direkt am Meer findet ihr  hier tolle kleine Restaurants und atemberaubende Ausblicke von den Hängen und Klippen.
  • Wer türkisfarbene, flach abfallende Traumstrände sucht sollte sich Langebaan nicht entgehen lassen. Etwa eine Stunde nördlich von Kapstadt findet ihr hier den perfekten Badeort.

Sandra von Follow the World

Blog | Facebook | Instagram

Kapstadt Tipps von Follow the World

Foto Follow the World

6. Kapstadt Tipps – von Musik & Party bis Adrenalin pur

Kapstadt ist eine der schönsten Städte der Welt, einfach weil sie alles bietet & keine gewöhnliche Metropole ist. Von Kunst & Theater, über Dine & Wine bis hin zu Wildlife und sportlicher Action kann man hier an einem Tag einfach alles machen. Ich empfehle daher ganz klar eine Woche Urlaub. Selbst Naturmenschen wird es in einem Monat nicht langweilig in Kapstadt.

Highlight in Kapstadt: ein Rundflug

Rundflug über Kapstadt | Foto Couchabenteurer

Beim ersten Mal sollte man ganz klar die Kaphalbinsel mit Muizenberg, Pinguinen & Chapmans Peak besuchen. Meine ganz persönlichen Tipps: Starte mit einem leckeren Frühstück im Café Paradiso in der City Bowl. Von hier aus kannst du dich auch gleich auf den Weg zu einem der vielen Märkte der Stadt machen (Helen Zille Markt).

Wer es aktiver mag beginnt mit einer Sonnenaufgangstour zu Lion Head oder wie ich es liebe, mit einem Rundflug über Kapstadt. So siehst du den Tafelberg gleich aus allen seinen spektakulären Perspektiven. Buch dir aber keinen Hubschrauberflug, sondern eine kleine Maschine (Morning Star Airfield) und mach gleich noch den Turn übers Kap.

Wenn du Musik & Party magst, dann bist du bei einem Gig von Goldfish im Kistenbosch Garden bei den Sommerkonzerten richtig. Die heißesten Männer der Stadt findest du in Cape Quarter zu „Cozys Pool Party“. Für gemütlichere Genießer, die gute Weine, gehobenes Ambiente und exzellentes Essen schätzen, empfehle ich eine Tour mit Clarissa Hagemann. Sie ist ein vortrefflicher Weinguide und bringt dich auf die mondänsten Güter Kapstadts und der Umgebung.

Wer so richtig auf Adrenalin steht, der sollte Paragliden  mit Stef (Parapax) oder Skydiven bzw Base Jumpen mit Ikone Jason Baker (Sky Dive Cape Town) gehen. Ich für meinen Teil liebe es den Tag bei „Blue Peter“ in Blouberg ausklingen zu lassen. Schöner und authentischer geht die Sonne nirgends unter – in Kapstadt.

Marlene von Couchabenteurer

Blog | Facebook | Facebook

Insidertipp: Botanischer Garten in Kapstadt

Botanischer Garten in Kapstadt | Foto Couchabenteurer

7. Kapstadt Tipps – Westkap und wilde Strände

In Kapstadt kann man gar nicht lange genug bleiben. Es wird auch mit Kindern unter Garantie nicht langweilig. Die Stadt bietet von Strand, Kultur, Lifestyle, tollen Märkten und unglaublich gutem Essen einfach alles was das Herz begehrt. Wer mehr Aktion braucht, geht wandern, tauchen (mit Robben), surfen, biken… in allernächster Stadtnähe. Ich finde, 5-7 Tage sollte man für Kapstadt und die Kap Halbinsel unbedingt einplanen.

Geheimtipp Kapstadt: Noordhoek Strand

Noordhoek Strand | Foto Hidden Gem

Meine Insidertipps für Kapstadt – um Himmels willen wo fange ich an. Ich bin der Meinung das Westkap wird immer unterschätzt und vernachlässigt. Fahrt nach Paternoster, Yzerfontain oder bis zur Langebaan Lagune. Dort offenbaren sich eine unglaubliche Natur mit einem herben rauen Flair und es gibt tolle Restaurants wie seit vielen Jahren einen beliebten Klassiker, das Open-Air-Restaurant „Strandloper“ in Langebaan. Hier schlägt das Fisch- und Meeresfrüchteliebhaberherz höher. Die Zehen im Sand, Wein in der Hand und auf dem Teller liegt fangfrischer Meeresfisch. Was will man mehr?

Meine liebsten Strände rund um Kapstadt sind der wilde Noordhoek Strand (dort reiten!) und der schneeweiße pittoreske Surferstrand in Llandudno.

Unbedingt empfehlenswert ist auch ein Ausflug aufs Land zu den Weingütern. Etwas ganz Besonderes ist z.B. Babylonstoren, ein beliebter Spielplatz für Kapstädter Wochenendausflügler und Gäste aus aller Welt. Die stylishe Cape Dutch Farm aus dem 18. Jahrhundert steht zwischen Paarl und Franschhoek und ist im Besitz der ehemaligen Chefredakteurin der südafrikanischen Elle Decoration. Mann pflückt auf der Farm sein Obst selbst, diniert im einstigen Kuhstall oder kommt einfach nur auf leckerste hausgebackene Kuchen vorbei.

Wenn Du mal andere lebendige Viertel, die im Kommen sind, sehen willst, geht nach Observatory in die Lower Main Road mit ihren netten Cafés und hübschen Boutiquen oder nach Woodstock. Dort ist auch die coole Old Bisquit Mill mit dem Neighbourgoods Market jeden Samstag. Ein Muss für urbane Feinschmecker.

Eva von Hidden Gem

Blog | Facebook | Facebook

Strand bei Kapstadt in Südafrika

Foto Hidden Gem

8. Kapstadt Tipps – Must do Helikopter Flug und Kaphalbinsel

Während unseres Südafrika-Roadtrips war Kapstadt die letzte Station. Wir hatten vier Tage Zeit für die Stadt und ihre Umgebung. Viel zu wenig, aber das habe ich überall in Südafrika gedacht. Kapstadt gilt für viele als Traumstadt und ganz ehrlich, das ist sie auch. In der Kap-Region könnt Ihr locker zwei Wochen verbringen, ohne dass Ihr Euch einen Tag langweilt.

Ausblick beim Rundflug über Kapstadt

Kapstadt von oben | Foto Viermal Fernweh

Für Kapstadt solltet Ihr mindestens zwei Tage einplanen. Es gibt so viel zu sehen und auch die bekannten Touristenattraktionen wie die Waterfront und das Bo-Kaap-Viertel sind einfach Klasse. Unser persönliches Highlight war ein Helikopter-Flug über Kapstadt. 20 Minuten flogen wir über die Stadt, das Meer, bis nach Hout Bay und wieder zurück. Erst aus der Vogelperspektive zeigt sich die ganze Schönheit der sich an den Tafelberg schmiegenden Stadt.

Die Kap-Halbinsel gehört zu Recht zu den meistbesuchten Orten Südafrikas: Pinguine, Haie, Robben, Affen, Strände, Natur pur – mehr geht nicht.  Schon das erste Stück hinter Hout Bay ist traumhaft. Der  Chapman`s Peak Drive ist eine der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt. Mit über 100 Kurven schlängelt sich die Straße hoch über dem Atlantik um die Felsen.

Weniger atemberaubend, dafür sehr gemütlich ist Simons Town. Die Häuser in der Hauptstraße sind im viktorianischen Stil erbaut und erinnern an alte Filmkulissen. Hier kann ich Euch das Lighthouse Café empfehlen. Wunderschön maritim eingerichtet und sensationelle Kuchen (apple berry crumble und cheesecake).

Es fällt mir wirklich schwer, mich auf ein paar Highlights in Kapstadt zu beschränken, dafür ist die Fülle der Erlebnisse einfach zu groß. Seht es Euch am besten selbst an. Dir Sabine wünsche ich eine tolle Reise. Am liebsten würde ich ja mitkommen ;-).

Inses von Viermal Fernweh

Blog | Facebook | Instagram

Geheimtipps von Reisebloggern für Kapstadt

Kapstadt Tipps von Viermal Fernweh

Inzwischen kann ich es bestätigen, Kapstadt ist toll!

Auf unserem Roadtrip durch Südafrika, entlang der Garden Route, habe ich viele Tipps mitgebracht. In diesen Beiträgen findest du weitere wertvolle Informationen für deine Südafrika Reise:

Hast du noch weitere Kapstadt Tipps für mich? Verrate sie mir in einem Kommentar!

 

Wenn du keinen Beitrag mehr von ReiseSpatz versäumen willst, dann abonniere ReiseSpatz per RSS-Feed oder Follow my blog with Bloglovin oder Feedly.

 

8 Kommentare

  1. Eine super tolle Liste, die ihr dort zusammen gestellt habt! Einiges davon haben wir in Kapstadt bereits ebenfalls erlebt und angeschaut.

    So wie ich das sehe, gibt es allerdings noch viel mehr zu entdecken. In jedem Fall ein Grund nochmal nach Kapstadt zu fliegen 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

  2. Da ist ja schon eine schöne Sammlung zusammen gekommen! 🙂
    Ich mag auch die Cape Point Vineyards sehr gerne. Da hat man auch einen super Blick und kann wirklich ideal eine Fahrt über den Chapmans Peak anschließen.

    Statt der Old Biscuit Mill empfehle ich immer gerne den Hout Bay Harbour Market, weil der nicht so überlaufen ist 🙂 Der findet Freitagabend und Samstag und Sonntag am Vormittag statt.

    Liebe Grüße,
    Kathi

  3. Hallo Sabine
    Ui, da hast Du eine schöne Liste beisammen und bist bestimmt gut gewappnet für Deinen baldigen Trip! Bei mir kommt grad wieder Heimweh auf. Und das, obwohl ich gerade zurück gekehrt bin von 2 Wochen Kapstadt und Umgebung 🙂 Die Stadt ist einfach der Knaller! Mir gefällt es dort so gut, dass ich es sogar mal fast ein Jahrzehnt dort ausgehalten habe. Ich kehre immer wieder gerne ans schönste Ende der Welt zurück und lasse mich inspirieren von der einmaligen Stadt.
    Reisetipps habe ich natürlich viele für Kapstadt. Meine Top 10 Highlights sind Folgende: http://www.travel-sisi.com/2015/11/03/highlights-in-kapstadt/
    Vielleicht ist da auch was für Dich dabei. Einen schönen Aufenthalt und enjoy!
    Liebe Grüsse
    Esther

  4. Definitiv ein muss in Kapstadt – Paragliding vom Signal Hill oder Lions Head (Kommt auf die Wetterlage an) Wir haben letztes Jahr den Sprung mit Fly Cape Town Paragliding vom Signal Hill gemacht und es war der absolute Wahnsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.