One Night in Dublin – alle Highlights

Dublin Sehenswürdigkeiten

Acht Tage waren wir mit dem Mietauto in Irland unterwegs. Eine Nacht davon verbrachten wir in Dublin. Somit hatten wir einen knappen Tag Zeit, um Dublin zu erkunden. Welche Dublin Sehenswürdigkeiten wir in dieser kurzen Zeit sehen konnten, erfährst du in diesem Beitrag.

Anreise nach Dublin

Mit unserem 11jährigen ReiseSpätzchen kamen wir bei Regen am Dubliner Flughafen an. Dort nahmen wir unseren Mietwagen in Empfang.

Wir waren schon etwas aufgeregt, da mir davon abgeraten wurde, mit dem Auto ins Dubliner Zentrum zu fahren. Die Straßen seien restlos überfüllt. Also machten wir uns an dem verregneten Samstag, bei Linksverkehr, auf in die Stadt. Und siehe da, wir hatten überhaupt keine Staus oder Behinderungen.

Innerhalb einer halben Stunde waren wir im Zentrum. Ohne Probleme fanden wir die Tiefgarage im Herzen der Stadt, die ich mir im Vorfeld schon rausgesucht hatte. Nur wenige Minuten zu Fuß entfernt lag unser Cityhotel.  Am liebsten habe ich bei Städtetrips zentral gelegene Hotels, vor allen Dingen, wenn nur wenig Zeit zur Verfügung steht.

Dublin bei Nacht

Dublin Sehenswürdigkeiten an einem Tag

In der  irischen Hauptstadt leben circa 530.000 Einwohner, sie ist damit nicht besonders groß. Die Innenstadt von Dublin kannst du bequem zu Fuß erkunden.

Fluss Liffee in Dublin

Fluss Liffee in Dublin

Wir haben uns folgende Dublin Sehenswürdigkeiten heraus gepikt:

Trinity College mit dem „Book of Kells“ in der Old Library

Die Old Library hat einen Bestand von nahezu 3 Millionen Büchern, die in 8 Gebäuden untergebracht sind. Das Trinity College wurde bereits 1592 von Königin Elisabeth gegründet.  1712 wurde dann die Old Library erbaut.

Trinity College - Dublin Sehenswürdigkeit

Trintiy College

Im sogenannten Long Room, der Hauptkammer der alten Bibliothek, werden 200.000 der ältesten Bücher aufbewahrt. Marmorbüsten schmücken entlang beider Seiten den großen Raum.

Long Room - Old Library

Long Room – Old Library

In der Schatzkammer kannst du das „Books of Kells“ besichtigen. Das Buch von Kells enthält reich verzierte Abschriften der lateinischen Texte der vier Evangelien. Das Buch stammt aus dem 8. Jahrhundert und zählt zu den größten Schätzen der Christenheit. Leider darf man es jedoch nicht fotografieren.

Alte Bibliothek in Dublin

Bücher und Büsten in der Old Library

Öffnungszeiten Old Library: Juni – Sep:  Mo-Sa 8:30-17:00, So 9:30-17:00 / Okt-Dez Mo-Sa 9:30-17:00, So 12:00-16:00

Eintritt Old Library (mit Book of Kells und Ausstellung): Erwachsenen 11,-Euro, Familienkarte 22,-Euro

Dublin Sehenswürdigkeiten für Kauflustige

Dublin ist teuer, für Shopping musst du tiefer in die Tasche greifen als in Deutschland. Trotzdem macht ein Bummel durch die Shoppingmeilen Spaß.

In der George Street Arcade, Nähe der Drury Street findest du eine Einkaufspassage im neogotisch-viktorianischen Stil. Oder du bummelst durch die Haupteinkaufsmeile der Stadt, die lebhafte Grafton Street.

Grafton Street in Dublin

Grafton Street

 George Street Arcade, Dublin in Irland

George Street Arcade

Temple Bar – das Soho von Dublin

Was wäre Irland ohne seine Pubs? Deshalb solltest du dir Dublins Stadtteil mit der höchsten Pubdichte auf keinen Fall entgehen lassen. Das Vergnügungsviertel Temple Bar liegt am Fluss Liffey. Hier ist Tag und Nacht etwas los.

Dublin Sehenswürdigkeiten - Temple Bar

Stadtviertel in Dublin - Temple Bar

Dublin, Irland

Christ Church Cathedral – Dublin Sehenswürdigkeit mit Geschichte

Der Wikingerkönig Sitric errichtete bereits im Jahr 1028 an diesem Platz eine hölzerne Kapelle. Gut zweihundert Jahre später ließ der anglo-normannische Führer Richard Le Clare die Kapelle abreißen, um dort ein neues Gotteshaus aus Stein zu errichten. Weitere dreihundert Jahre später, zerfiel jedoch die Kathedrale aufgrund des sumpfigen Untergrundes. Erst 1870 wurde sie wieder von einem Brennereibesitzer aufgebaut.

Christ Church Cathedrale, Dublin

St. Patrick’s Cathedral – imposante Kirche mit Parkanlage

Ob es wohl stimmt, dass an dem Ort, an dem jetzt die Kathedrale steht, 450 n. Chr. der heilige Patrick die zum Christentum konvertierten Iren in einer Quelle taufte? Das werden wir wohl nie erfahren. Schön anzusehen ist das imposante Gebäude aber allemal. Einen tollen Kontrast bildet der Park mit dem sehr grünen Rasen zum Gebäude, selbst bei grauem Himmel.

St. Patricks Cathedrale in Dublin

Eine Nacht in Dublin ist nicht viel, reicht aber durchaus aus, um ein Gefühl für die Stadt zu bekommen. Wir haben uns deshalb diese Dublin Sehenswürdigkeiten rausgesucht und haben uns ansonsten einfach durch die Straßen treiben lassen. Die junge und lebhafte Atmosphäre der Stadt hat uns sehr gut gefallen.

Irland Roadtrip für eine Woche

Dublin war eine tolle Einstimmung für unsere Rundreise durch Irland. Danach ging es an die Westküst. Alle Tipps zu den Sehenswürdigkeiten sowie eine Empfehlung für eine Route findest du hier: Irland Sehenswürdigkeiten an der grünen Westküste.

Mit diesem Reiseführer war ich in Dublin unterwegs

Diesen Reiseführer habe ich auf meinem City Trip als Guide benutzt. (Mit Klick auf das Bild kommst du direkt zu Amazon – Affiliate Link)

Weitere Reiseberichte über Dublin von meinen Reiseblogger Kollegen

Das könnte dich auch interessieren:

Möchtest du über neue Blogbeiträge informiert werden? Dann abonniere ReiseSpatz per RSS-Feed.

Hast du noch weitere Tipps für Dublin Sehenswürdigkeiten? Schreibe mir einen Kommentar.

 

4 Kommentare

  1. Ich liebe Dublin, und das nicht nur wegen der besten Band der Welt!
    Leider habe ich den Fehler gemacht, und einen Job in London angenommen und nicht in Dublin, mir wurden damals beide Städte angeboten und London stellte sich als Niete heraus…..
    Zuletzt hatte ich in einem (gefühlt) 30-Mann-Zimmer in einer Jugendherberge nach einem U2 Konzert in Dublin geschlafen, diese Erinnerung muss ich noch aus meinem Kopf raus kriegen 😉
    VG
    Martina

  2. Hallo Sabine,

    wow, da habt ihr ja einiges geschafft, an nur einem Tag. Eine schöne Zusammenstellung ist das geworden, mit tollen Bildern.

    Insbesondere das Trinity College fand ich damals mit der Bibliothek auch ziemlich beeindruckend.

    Weiterhin frohes Reisen wünscht Euch,

    Christin

    • Die Dinge, die wir uns angesehen haben, haben sich mehr oder weniger bei unserem Spaziergang durch Dublin ergeben 😉 Aber die Old Library haben wir uns ganz bewusst rausgesucht und wir wurden nicht enttäuscht. Liebe Grüße zurück, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.