Wohin in Thailand? – 13 Reiseblogger verraten die besten Reiseziele in Thailand

Die schoensten Urlaubsziele in Thailand

Wo ist es am schönsten in Thailand? Was sollte man in Thailand unbedingt gesehen haben? Wo sind die schönsten Strände? Diese Fragen sind gar nicht so einfach zu beantworten, bietet Thailand doch unendlich viele Möglichkeiten für einen traumhaften Urlaub. Wer könnte diese Fragen besser beantworten als viel gereiste Reiseblogger. Ich habe deshalb meine Reiseblogger Kollegen gefragt und herausgekommen sind die besten Thailand Reiseziele ever! Viel Spaß beim Lesen!

Überblick – Karte der besten Reiseziele in Thailand

Wohin reisen im Norden Thailands?

1) Chiang Mai – ein Thailand Reiseziel von Jenny & Christian | Unaufschiebbar

Eines der schönsten Reiseziele in Thailand ist für uns Chiang Mai. Die Metropole im Norden des Landes bietet dir vor allem landschaftliche und kulturelle Highlights. Schöne Aussichtspunkte, grüne Natur und tosende Wasserfälle erwarten dich vor allem in den Nationalparks. Am Ortsrand von Chiang Mai beginnt direkt der Doi Suthep Nationalpark. Die Top Sehenswürdigkeit hier ist der Buddha-Tempel „Wat Phra That Doi Suthep“. Er verzaubert dich mit viel Glanz, Spiritualität und tollen Aussichten.

Chiang Mai - Reiseziel Thailand

Buddha-Tempel „Wat Phra That Doi Suthep“ ©unaufschiebbar

Darüberhinaus ist auch der Doi Inthanon Nationalpark einen Ausflug wert. Er liegt zwar etwas außerhalb von Chiang Mai, aber bietet dir dafür beeindruckende Wasserfälle und königliche Pagoden. Du kannst hier sogar bis zum höchsten Punkt Thailands hinauffahren, der sich auf 2.565 Metern Höhe befindet. Im Ortskern von Chiang Mai lohnen sich vor allem Ausflüge zum Buddha-Tempel „Wat Chedi Luang“ und einem der Nachtmärkte.

Besonders empfehlen können wir hier den „Chiang Mai Night Bazaar“ im Chang Moi Sub-District. Hier kannst du nicht nur gut einkaufen, sondern auch lecker essen. Es gibt viele kleine Stände, die kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt anbieten.

Am Ortsrand von Chiang Mai haben uns zudem der Buddha-Tempel „Wat Pa Dara Phirom“ und der Grand Canyon gut gefallen. Obwohl der Grand Canyon kein Vergleich zum US-amerikanischen Original ist, lohnt sich ein Ausflug hierher vor allem mit Kindern. Denn im See des künstlich entstandenen Canyons befindet sich ein Wasserpark, der für viel Spaß sorgt.

Thailand Chiang Mai

Grand Canyon von Chiang May ©unaufschiebbar

Empfehlenswert ist zudem auch ein Ausflug in eines der Elefanten-Schutzcamps. Hier kannst du die Dickhäuter hautnah erleben, sie füttern und baden. Ein solches Elefanten-Schutzcamp befindet sich z.B. im Doi Suthep Nationalpark.

Chiang Mai Aussichtspunkt

Mai Doi Pui Aussichtspunkt im Doi Suthep Nationalpark ©unaufschiebbar

2) Isaan – ein Thailand Reiseziel von Laslo | Into the World

Abseits der üblichen Destinationen in Thailand gibt es noch eine Region, welche für die meisten Thailand-Touristen noch total unbekannt ist.

Der Nordosten auch „Issan“ genannt, ist circa doppelt so groß wie Österreich und grenzt im Norden an Laos. Der Isaan wird auch die Kornkammer Thailands genannt, denn die meisten Einwohner hier leben nach wie vor noch von der Landwirtschaft, vor allem der Anbau von Reis spielt in dieser Gegend eine große Rolle.

Isaan Nord Thailand

Oei Isaan in Nord Thailand ©Into the World

Die Region hat einiges zu bieten und ist (noch) sehr ursprünglich, die thailändische Regierung investierte in letzter Zeit viel Geld damit die Infrastruktur verbessert wird. Am besten bereist du den Isaan mit dem eigenen (Miet-) Auto oder mit öffentlichen Bussen. Wir waren insgesamt 3 Wochen mit dem Auto unterwegs und haben einen unvergesslichen Roadtrip durch den Nordosten gemacht.

Der Issan ist besonders für große Naturliebhaber ein Muss, es gibt sehr viele Nationalparks (mit tollen Campgrounds), wunderschöne Wasserfälle und sehr schöne und außergewöhnliche Tempel. Der Tourismus steckt hier noch in den Kinderschuhen, auch aus diesem Grund sieht man hier nur sehr selten andere Weiße (in Thailand auch Farangs genannt).

Einige Highlights im Isaan sind:

  • Phanom Rung Tempel
  • Tat Ton Wasserfall
  • Phahuanak Nationalpark
  • Die Provinz Loei
  • Phu Ruea National Park (kältester Ort in Thailand ;) )
  • Huai Nam Man See
  • Der Tempelberg Phu Tok

Der Tempelberg Phu Tok ist wohl einer der spektakulärsten Tempel in ganz Thailand, wenn nicht in ganz Asien. Einige Mönche haben hier sieben verschiedene Level in einen Sandstein-Berg geschlagen.

Die verschiedenen Levels werden mit wackeligen Pfaden verbunden. Der Tempel bzw. das Kloster ist nur für Menschen, die keine Höhenangst haben zu empfehlen. Wer sich bis ganz nach oben traut, wird mit einem traumhaften Blick über die ganze Region belohnt.

Isaan Thailand Norden

Isaan Phu Tok ©Into the World

Kennst du schon meine Geschenkideen für Reisende?

3) Pai – ein Thailand Reiseziel von Vicki | Vickiviaja

Pai ist eines unserer Lieblingsreiseziele in ganz Thailand. Aber nicht die Stadt selbst ist der eigentliche Grund warum du Pai während deiner Thailandreise unbedingt einen Besuch abstatten solltest. Viel mehr ist die einzigartige Natur, die Pai umgibt, definitiv eine Reise wert.

Du kannst dich entweder einer Tour anschließen, einen privaten Fahrer engagieren oder einfach selbst mit dem Motoroller durch diese wunderschöne Natur düsen. (Bitte entscheide dich aber nur für den Motorroller, wenn du bereits Erfahrungen als Fahrer hast – Die Straßen sind echt nicht ohne!)

Pai Reiseziel in Thailand

Straßen von Pai in Nord Thailand ©Vickiviaja

Vorbei an wunderschönen Reisfeldern, die besonders während der Regenzeit kräftig grün herausstechen, führt dich die Reise zu diversen Wasserfällen, Höhlen, Schluchten, heißen Quellen und weiteren natürlichen Attraktionen.

Eines der Highlights in der Umgebung ist der Pai Canyon. Von hier aus hast du eine unglaubliche Aussicht auf die umliegende Landschaft. Komm am besten während des Sonnenuntergangs hierher, um deinen Besuch komplett auszukosten (Aber Achtung, es kann ganz schön voll werden).

Unser persönliches Highlight sind die geheimen Heißen Quellen von Pai. Ungleich der bei Touristen beliebteren Quellen, befinden sich die geheimen Quellen weiter außerhalb, kosten keinen Eintritt und werden in der Regel nur von Einheimischen besucht. Obwohl die Fahrt ganz schön lange dauern kann, sind die Quellen in unseren Augen definitiv einen Besuch wert.

Pai Nord Thailand

Grünes Pai in Thailand ©Vickiviaja

4) Sukhothai – ein Thailand Reiseziel von Gina & Marcus | 2 on the go

Relativ unbeachtet von den meisten Touristen liegt Sukhothai auf halbem Weg zwischen Bangkok und Chiang Mai. Dabei lohnt es durchaus einen Besuch. Die im Historischen Park zu besichtigenden Ruinen zeugen von der Wiege Siams. Hier entstand das erste thailändische Königreich, noch bevor Ayutthaya zur Königsstadt aufstieg.

Das Gelände ist weitläufig. Die Chedis, Prangs, Überreste von Säulenhallen und viele gigantische Buddhastatuen sind in einer angenehmen, grünen Umgebung verteilt. Einige Tempel wurden auf künstlichen Inseln in ebenso künstlichen Teichen errichtet.

Sukhothai, unbekanntes Reiseziel Thailand

Sukhothai, Nord Thailand ©2 on the go

Am besten lässt sich das Gebiet mit dem Fahrrad erkunden, das man sich am Eingang des Historischen Parks ausleihen kann. Die Wege sind gut und ungestört von Autoverkehr lässt es sich entspannt radeln.

Ein besonderer Tipp ist die Light-Show, die Samstagabends den Park erleuchtet. Die Wasserbecken funkeln voller goldener Lampions, der zentrale Tempel wird in poppig bunten Farben angestrahlt. Dazu gibt es in festlicher Atmosphäre Getränke und kleine Snacks.

Sukhothai ist ein kleiner, entspannter Ort. Hier werden keine Touristenmassen durchgeschleust. Uns hat die besondere Atmosphäre des Historischen Parks sehr gut gefallen. Zwei Tage kann man sich hier aufhalten, ohne sich zu langweilen und hat in dieser Zeit noch nicht alles gesehen.

Sehenswertes in Thailand Sukhothai

Tempelanlage in Sukhothai ©2 on the go

Wohin reisen im Süden Thailands?

5) Bangkok – ein Thailand Reiseziel von Katrin | Koffer on Tour

Bangkok ist wirklich eine verrückte Stadt. Laut, chaotisch und voller fremder Gerüchen. Als Hauptstadt von Thailand eignet sich Bangkok ganz hervorragend als Stoppover. Und es gibt unglaublich viel zu sehen.

Erreichen kannst du die Sehenswürdigkeiten auf die unterschiedlichsten Arten. Bequem mit dem Sky Train oder nervenaufreibend durch den Verkehr mit dem Tuk Tuk. Aber selbst das ist schon fast ein MUSS in Bangkok. Mindestens einmal mit einem Tuk Tuk zu fahren. Du wirst sehen, die Fahrt wird dir in Erinnerung bleiben.

Tempel in Bangkok

Wat Pho, Bangkok ©Koffer on Tour

Bangkok Highlight

Wat Pho, Tempel in Bangkok ©Koffer on Tour

In Bangkok kannst du viel über die Kultur lernen, wenn du die Tempel besuchst, wie zum Beispiel den Wat Pho mit dem liegenden Buddha oder Golden Mount Tempel. Von letzteren hast du eine tolle Aussicht vom Hügel auf die Stadt.

Wenn du es so wie ich liebst, Städte von oben zu bewundern, dann solltest du es dir nicht entgehen lassen einen der spektakulären Rooftop Bars zu besuchen. Bei einem leckeren Cocktail kannst du die Sonne über der Skyline von Bangkok untergehen sehen.

Wenn du grüne Oasen liebst, dann wird dir auch das Jim Thompson House gut gefallen. Von dort aus kannst du mit einem der Einheimischen Longtailboote durch die Khlongs fahren. Bangkok ist wirklich eine Reise wert. Um die Stadt richtig gut erkunden zu können wären 2 bis 3 Tage empfehlenswert.

Bangkok - Reiseziel Thailand

Skyline Bangkok ©Koffer on Tour

6) Chanthaburi – ein Thailand Reiseziel von Jessica | Yummy Travel

Chanthaburi ist wahrscheinlich eine Region, die die wenigsten auf dem Schirm haben. Im Osten von Zentralthailand gelegen, vertreibt es hier her vor allem jene, die die authentische Kultur kennenlernen wollen oder auf der Durchreise nach Kambodscha sind. Letztere Besucher bleiben aber meist nur eine Nacht – und das ist definitiv ein Fehler!

Die historische Altstadt von Chanthaburi hat nicht nur eine Menge cooler Streetart auf Lager, sondern auch einen ganz besonderen Charme. Nicht umsonst hat die UNESCO der Chanthaboon-Community am Fluss einen Heritage-Award verliehen.

Chantaburi in Nordthailand

Streetart in Chantaburi in Nordthailand ©Jessica Niedergesäß – Yummy Travel

Viele Tempel, eine christliche Kathedrale, kleine lokale Shops und ganz herzliche Menschen. Das alles erwartet dich in der Innenstadt. Doch auch ein Blick über den Tellerrand, beziehungsweise in die Umgebung ist lohnenswert. Denn rund um Chanthaburi befinden sich gleich drei lohnenswerte Nationalparks: der Nationalpark Nam Tok Phlio, Khao Khitchakut National Park und der Nationalpark Khao Chamao.

Was alle gemeinsam haben, ist die Abgeschiedenheit und der wenige Tourismus. Im Nam Tok Phlio, mit seinem beeindruckenden Wasserfall und Naturrundweg, war ich bei meiner Reise alleine unterwegs. In der Gegend rund um Chanthaburi ist es sehr grün und vor allem idyllisch. Und das ist doch genau das, was man bei einer Reise nach Thailand will. Vor allem, wenn man nicht auf die Touristenhochburgen angewiesen ist.

Auf dem Blog Yummy Travel findest du viele weitere Reisetipps.

Sehenswertes in Nord Thailand

Altstadt von Chantaburi ©Jessica Niedergesäß – Yummy Travel

7) Koh Tao (Insel) – ein Thailand Reiseziel von Corinna | Reisefunken

Koh Tao ist die drittgrößte Insel des Samui-Archipels im Golf von Thailand und der Name bedeutet übersetzt „Schildkröten-Insel“. Sie eignet sich also super zum Insel-Hopping in Verbindung mit Ko Samui und Ko Phangan.

Auf der Insel gibt es nur wenige Straßen und gefühlt ist hier alles noch ein wenig ursprünglicher als auf den größeren beiden Inseln. Wir haben die Menschen hier als super freundlich erlebt und Koh Tao ist bekannt als Paradies für Taucher. Aber auch wenn du nicht tauchen möchtest, kannst du viel erleben und dich gut erholen. Neben traumhaften Sandstränden in kleinen Buchten ist die Insel sehr grün und du findest viele Aussichtspunkte mit großartigen Ausblicken.

Koh Tao, ein schönes Reiseziel in Thailand

Koh-Tao, Tanote-Bay ©Reisefunken

Besonders begeistert haben uns der Viewpoint „Love Koh Tao“ und der „West-Coast Viewpoint“ mit Ausblick auf die vorgelagerte Insel Koh Nang Yuan. Und auch Koh Nang Yuan selbst kann ich für einen kurzen Ausflug nur empfehlen. Die Insel hat einen der wohl bekanntesten Viewpoints überhaupt – von oben ist die markante Sandbank zu sehen, die die beiden kleinen Inseln verbindet. Es ist einfach wunderschön, wenn auch (je nach Tageszeit) ein wenig überlaufen.

Koh Nang, Thailand

Koh-Nang-Yuan Viewpoint ©Reisefunken

Kennst du schon meine Packliste für den Strandurlaub?

8) Koh Samui (Insel) – ein Thailand Reiseziel von Daniel & Jessi | Life to go

Unsere erste gemeinsame Fernreise führte uns 2011 nach Thailand. Hier verbrachten wir unseren damaligen Urlaub auf Koh Samui, der sogenannten Palmeninsel. Dort war es dann auch um uns geschehen und wir waren direkt vom Thailand Reisefieber infiziert.

Es folgten nicht nur weitere Reisen nach Thailand und Koh Samui, sondern auch der Heiratsantrag auf der Insel, am Pier in Nathon, wo du am besten vor dem Sonnenuntergang ankommst. Hier kannst du täglich auf einem tollen Markt der Einheimischen (super untouristisch) schlemmen und dann vom Pier aus, die Sonne im Meer versinken sehen. Ein einmaliger Moment einer jeden Reise. Und es blieb nicht nur beim Heiratsantrag, denn es kam sogar zur Hochzeit am Strand auf Koh Samui. Momente, welche wir nie vergessen werden.

Thailand Insel Koh Samui

Strand von Koh Samui ©Life to go

Während wir diese Zeilen schreiben, sind wir während unserer Weltreise aktuell wieder auf Koh Samui. Daher möchten wir dir einige Koh Samui Tipps mit an die Hand geben, für einen perfekten (Strand)Tag im Paradies!

Mach dich nach dem Frühstück auf den Weg zum Big Buddha, denn dann sind die Stufen rauf zur riesigen Statue noch kühl (ziehe dich respektvoll an, sprich trage keinen Bikini etc. und nutze einen Sarong, um Knie und Schultern zu bedecken). Danach geht es weiter zum Crystal Bay / Silver Beach. Verbring hier einige Zeit am Strand und genieße das türkisfarbene und klare Wasser.

Highlights Koh Samui

Big Buddah von Koh Samui ©Life to go

Jetzt wird es Zeit für dein Mittagessen am Strand und schon geht es weiter zum Coral Cove Beach. Du hast keine Lust auf einen weiteren Strand? Kein Problem, denn dann empfehlen wir dir den Jungle Club! Eine Bar am Hang eines Berges, mit grandioser Aussicht auf Chaweng und das Meer, wo du wirklich Stunden verbringen kannst (TIPP: hier kannst du sogar tolle Unterkünfte mieten). Schnapp dir einen gemütlichen Sitzsack und eine kühle Kokosnuss und genieß das Leben. Die Aussicht wird dich auf jeden Fall fesseln! Alternativtipp: Das Vikasa Restaurant!

Aussichtspunkte Koh Samui

Vikasa Restaurant ©Life to go

Am Abend empfehlen wir dir einen Blick in die Straßen des eher ruhigen Fisherman’s Village in Bophut. Montags, Mittwochs und Freitags findet hier der beliebte Fisherman’s Village Night Market statt. Der richtige Ort, wenn du thailändisches Essen und Snacks probieren magst, günstige aber gute Cocktails, das ein oder andere lokale Bier oder du auch günstig shoppen magst (TIPP: es gibt viele Möglichkeiten Souvenirs zu kaufen).

Den Abend schließt du ab halb 9 in der Coco Tam’s Beachbar ab, wenige Meter vom Markt entfernt. Auch hier stehen leckere Getränke auf dem Plan, welche du gemütlich mit den Füßen im Sand und direkt am Meer, genießen kannst. Das Flair ist wirklich toll und das Highlight ist die Feuershow, die ab ca. 21 Uhr direkt 2x aufgeführt wird, nämlich 1x vor dem Coco Tam‘s Restaurant und danach vor der Coco Tam’s Beach Bar, welche wir dir wirklich ans Herz legen können (frag am besten immer beim Personal nach, um wieviel Uhr die Show startet).

Und schon endet dein unvergesslicher Tag im Paradies! Wir wünschen dir eine gute Reise und viele tolle und unvergessliche Momente!

9) Khao Lak – ein Thailand Reiseziel von Ellen | Patotra

Seit vielen Jahren ist Khao Lak eines unserer liebsten Reiseziele in Thailand. Khao Lak eignet sich ganz besonders für eine Winterflucht aus dem kalten Europa. Der Ort bietet alle Annehmlichkeiten, die man sich wünscht und trotzdem gibt es noch sehr ruhige, naturnahe Ecken. Zudem sind die Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung schier unerschöpflich.

Der Khao Sok Nationalpark mit seinem aufregenden Dschungel und dem riesigen Cheow Lan See sowie die Phang Nga Bucht haben es uns ganz besonders angetan. Trotzdem beide Gegenden recht touristisch sind, gelingt es uns dort immer wieder abgelegen Orte zu finden, die gar nicht überlaufen sind. Ein besonderes Erlebnis ist zum Beispiel eine Kanutour durch die Mangrovenwäldern der Phang Nga Bucht oder ein Bootsausflug auf eine der Inseln im Cheow Lan See.

Knautour Khao Lak ©Patotra

Aber auch Khao Lak selbst hat viel zu bieten. Es macht Spass über den bunten Wochenmarkt zu schlendern und sich durch die Köstlichkeiten der Thailändischen Küche zu probieren. Ganz in der Nähe von Khao Lak befindet sich eine Aufzuchtstation für Wasserschildkröten. Auch die ist einen Ausflug wert. Hier erfährt man eine Menge über die bedrohten Meerestiere. Und wenn wir mal keine Lust auf einen Ausflug haben, dann geniessen wir einfach einen der zahlreichen, wunderschönen Strandabschnitte und ein Bad im klaren Meer.

Khao Lak, Reiseziel Thailand

Strand von Khao Lak ©Patotra

10) Khao Sok Nationalpark – ein Reiseziel von Marion | Escape from Reality

Der Khao Sok Nationalpark ist für mich ein absolutes Highlight meines Thailand-Urlaubs. Der 165 km² große Chiao-Lan-See entstand erst Anfang der 1980er Jahre durch den Bau des Ratchaprapha Staudamms. Kalksteinfelsen ragen am Ufer des Sees auf. Sie sind von dichtem Urwald überwuchert und die Heimat von seltenen Tier- und Pflanzenarten. Eine traumhafte Szenerie, die heute Besucher anlockt, um die Natur aktiv zu genießen.

Bei meiner Rundreise durch Thailands Süden erreichen wir von Bangkok aus mit dem Nachtzug Surat Thani, von dort geht es per Kleinbus weiter in den Khao Sok Nationalpark. Mit dem Longtail Boot schippern wir über Chiao-Lan-See. Unser Ziel: Schwimmende Hütten, in denen wir übernachten werden.

Khao Sok Nationalpark, schöner Nationalpark in Thailand

Schwimmende Hütten im Khao Sok Nationalpark ©Escape from Reality

Die Hütten sind einfach, aber gerade das macht ihren Charme aus. Sanft werde ich in den Schlaf gewiegt. Als ich am nächsten Morgen aufwache, halten sich noch ein paar Wolkenfetzen an den hohen Gipfeln fest, übriggeblieben von der Nacht. Das Wasser des Sees ist glatt wie ein Spiegel. Vom Steg hüpfe ich in das samtig weiche Wasser und lasse mich treiben, umgeben von dieser malerischen Landschaft. Doch es gibt noch mehr zu entdecken und zu unternehmen! Zum Beispiel eine Bootstour zum Sonnenuntergang, eine Kajaktour, Dschungeltrekking oder den Besuch einer Tropfsteinhöhle.

Chiao-Lan-See inThailand

Chiao-Lan-See im Khao Sok Nationalpark ©Escape from Reality

11) Koh Kho Khao (Insel) – ein Thailand Reiseziel von Annik | Misses Backpack

Koh Kho Khao So heißt sie, die Insel in der Andamanensee. Dieses kleine Paradies ist etwa 17 Kilometer lang, die bereiteste Stelle misst etwa 5 km. Sie gehört zur Provinz Phang Nga im Süden Thailands, etwa 30 km nördlich von Khao Lak und ungefährt 25 km nordöstlich von Takuapa.

Um dorthin zu kommen, nimmst Du ein traditionelles Longtailboot, was übrigens auch Deinen Motorroller transportiert, oder die Autofähre. Die Überfahrt dauert nur wenige Minuten, da der kleine Inselhafen Baan Nam Kaem nur etwa 500 Meter vom Festland entfernt liegt. Die Hauptsaison beginnt im Oktober/November und endet im März/April. In der Nebensaison zwischen Mai und September sind die meisten Unterkünfte und Restaurants geschlossen.

Wohin in Thailand reisen!

Die Insel verströmt eine herrliche Ruhe! Unendliche, flache Sandstrände, an denen Dir kaum eine Menschenseele begegnet, laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Muschel- und Treibholzliebhaber kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Neben Stränden gibt es ein archäologisches Ausgrabungszentrum in Thung Tuk und weiter nördlich ein altes, japanisches Flugfeld aus dem 2. Weltkrieg, was sich die Natur schon zum größten Teil zurück erobert hat, zu sehen.

Die wenigen Straßen auf Koh Kho Khao sind gut asphaltiert. Wenn Du nicht schon mit dem eigenen fahrbaren Untersatz angereist bist, kannst Du hier ganz einfach Motorroller und Fahrräder mieten.

Egal, ob Du einen Tagesausflug unternimmst, dir ein paar Tage Ruhe an feinsten Sandstränden gönnen magst, oder deinen komplettem Urlaub auf dieser paradiesischen Insel verbringen möchtest, ich finde, Koh Kho Khao ist auf alle Fälle einen Besuch wert.

12) Koh Lanta (Insel) – ein Thailand Reiseziel von Janine & Stefan | Gepackt & Los!

Die Insel Koh Lanta gehört zur Region Krabi in Thailand und liegt an der Westküste des Landes. Obwohl es sich dabei um eine Insel handelt, ist Koh Lanta leicht erreichbar. Viele Shuttles und Fähren fahren die Insel an. Im Gegensatz zum Großteil von Thailand ist die Insel islamisch geprägt. Das liegt wohl daran, dass es hier viele Fischer gibt, die traditionell Muslime sind.

Koh Lanta eignet sich perfekt, um zu entspannen. Insbesondere abseits der Hauptreisezeit geht es hier sehr gemütlich zu. Aber auch sonst gibt es hier wenige Resorts, sondern eher kleine Hotels und private Unterkünfte.

Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Nationalparks am Südzipfel der Insel. Hier gibt es einen Sand- und Steinstrand, und einen wunderschön fotogenen Leuchtturm. Durch den Park führt ein etwa 1,5 Kilometer langer Wanderweg quer durch den Urwald.

Eine der schönsten Inseln in Thailand: Koh Lanta

Leuchtturm auf Koh Lanta ©Gepackt und los

Im Osten der Insel befindet sich Lanta Old Town mit seinem alten Stadtkern. Hier kann man in traditionellen Häusern Souvenirs kaufen oder lecker thailändisch Essen gehen. Wir haben auf Koh Lanta auch einen Kochkurs besucht. Dazu gibt es mehrere Anbieter, die dir zeigen wie das köstliche Essen der Region hergestellt wird.

Natürlich kann man auf Koh Lanta auch einfach am Strand liegen und die Sonne genießen. Hier ist definitiv für jeden Urlauber das Richtige dabei.

Koh Lanta, Insel Thailand

Lanta Old Town ©Gepackt und los

13) Nakhon Si Thammarat  – ein Thailand Reiseziel von Oliver | Weltreiseforum

Während es im Norden vergleichsweise leicht ist, den Touristenmassen zu entkommen, gestaltet sich die Suche im südlichen Teil des Landes gar nicht so einfach. Eine Ausnahme bildet die Provinz Nakhon Si Thammarat, gerade gegenüber der beliebten Ferieninsel Ko Samui.

Dass Nakhon Si Thammarat von den meisten Besuchern links liegen gelassen wird, ist eigentlich erstaunlich. Denn es hat von allem etwas, das Thailand zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt gemacht hat.

Wer sich (wie ich) schnell an den leeren Traumstränden und in den hübschen Resorts langweilt, kann sich mit einem Boot zu den vorgelagerten Inseln fahren lassen. Da ist zwar noch weniger los, aber mit etwas Glück sieht man eines der Highlights der Region: Die seltenen rosa Delfine.

Nakhon Si Thammarat - Reiseziel Südthailand

Einsamer Strand in Nakhon Si Thammarat ©Weltreiseforum

Im Landesinneren lockt der Nationalpark Khao Luang mit tollen Höhlen und Wasserfällen. Wer genügend Zeit mitbringt, kann den namengebenden Gipfel in einer mehrtägigen Wanderung erreichen. Die meisten fahren jedoch einfach mit dem Fahrrad durch die hübsche Landschaft.

Die Provinzhauptstadt bietet mit dem Wat Phra Mahathat einen der ältesten und wichtigsten Tempel des Landes. In seinem Innern wird eine Zahn-Reliquie des Buddhas aufbewahrt. Besonders schön: Der hohe Hauptchedi ist von einem regelrechten Wald kleiner Türme umgeben.

Liebhaber des Bizarren verlieben sich in den Hühnertempel Wat Chedi Ai Kai. Schon in mehreren Kilometern Entfernung stehen übergrosse Figuren von Hühnern und Hähnen. Vor dem eigentlichen Tempel taucht man in ein regelrechtes Meer aus Tierfiguren ein. Etwas schräg, aber auch total faszinierend ist der historische Hintergrund.

Chicken Tempel Sehenswürdigkeit in Thailand

Chicken Tempel Wat Chedi Ai Kai ©Weltreiseforum

Vielen Dank an meine Reiseblogger Kollegen für die wundervollen Reiseinspirationen für Thailand! Wir werden demnächst auch nach Thailand aufbrechen und Bangkok sowie die Inseln Koh Chang, Koh Mak und Koh Kood erkunden. Wir freuen uns schon sehr!

Welche der Thailand Reiseziele gefallen dir am besten? Hast du noch weitere Tipps? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Pinne den Beitrag auf Pinterest

Thailand Reisetipps

Folge mir auch auf FacebookTwitterPinterest und Instagram und bleibe über RSS-FeedBloglovin oder Feedly auf dem Laufenden.

Teilen

6 Kommentare

  1. Hallo Sabine,

    der Beitrag ist wirklich schön geworden und gibt so viele tolle Tipps und Inspirationen für Thailand. Die vielen verschiedenen Orte zeigen wieder einmal, wie unglaublich vielfältig das Land ist :)
    Vielen Dank, dass ich zu diesem Artikel beitragen durfte!

    Liebe Grüße
    Corinna

  2. Liebe Sabine,
    das ist ein super schöner Beitrag geworden! Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast. Die Koordination mit allen Bloggern ist sicher zeitaufwendig gewesen ;-) Dankeschön! Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir dabei sind!
    Liebe Grüße
    Jenny & Christian

    • Hi ihr beiden,
      ich freue mich sehr, dass euch der Beitrag gefällt. Nur doch euch und die anderen Blogger konnte der Beitrag so toll werden wie er ist, vielen Dank!
      Liebe Grüße,
      Sabine

  3. Liebe Sabine,

    was für ein toller Roundup!
    Da sind ja so viele großartige Tipps und Reiseziele für Thailand zusammengekommen, dass wir schon gleich wieder die Koffer packen könnten.

    Danke, dass wir dabei sein durften.

    Liebe Grüße Gina und Marcus

    • Hallo ihr beiden,
      ich bedanke mich ganz herzlich für eure Teilnahme und ich freue mich sehr, dass euch das Ergebnis gefällt!
      Liebe Grüße,
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.