Wellness mit Teenager – kann das gut gehen?

Familienhotel Alpenrose

Wir wollten einfach mal ein Wochenende so richtig relaxen und uns verwöhnen lassen. Aber ist Wellness und Entspannung mit Teenager nicht ein absoluter Widerspruch in sich? Und welches Hotel sollte es sein? Kommt mit Teenager ein Familienhotel in Frage, oder ist das nur mit kleinen Kindern zu empfehlen? Ich berichte dir hier, welche Erfahrungen wir gemacht haben.

Wohin verreisen mit Teenager für eine relaxte Auszeit?

Unser Teen ist mit uns sehr viel unterwegs. Wir machen mit ihm große Reisen, wie zuletzt nach Brasilien oder Südafrika, aber auch sehr gerne Kurzurlaube wie zum Beispiel ins Stubaital oder nach Südtirol. Dieses Mal wollten wir mal so richtig entspannen, nichts anschauen müssen, sondern einfach mal den Stress des Alltags abfallen lassen und uns so richtig verwöhnen lassen.

Das nahe Tirol in Österreich ist für uns immer ein schönes Ziel für ein Wochenende. Bei meinen Recherchen nach einem geeigneten Hotel bin ich dann schließlich auf das Familienhotel Alpenrose an der Zugspitz gestoßen. Von München aus, erreicht man das Hotel in rund zwei Stunden Auto-Fahrzeit.

Hotel in Lermoos für FamilienRezeption Alpenrose

Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose in Tirol

Regeneration für die ganze Familie“ haben sich Andrea und Ernst Mayer, die Inhaber der Alpenrose, auf die Fahne geschrieben. Unter diesem Motto wollen sie einen echten Luxusurlaub für Groß und Klein anbieten. Damit dies gelingen kann, betreuen jeden Tag 24 Mitarbeiter 13 Stunden die Kinder. Für die ganz Kleinen ab dem 7. Lebenstag gibt es einen Babyclub, für Kinder zwischen drei und elf Jahren den Miniclub und für die Großen ab 12 Jahren einen Teen-Club.

Kino Hotel AlpenroseHoteltipp für FamilienPiratenlanschaft für KinderSpielplatz in der Alpenrose

Für die Jugendlichen existiert ein extra Teen-Raum mit Tischtennis, Billiard, Tischkicker, Dart und Airhockey. Auf dem Programm stehen Aktivitäten wie Cocktail Mixen, Billiard Turnier oder Pool Action mit Wasserball und Co. Wer sich dann noch so richtig austoben will, geht in die Turnhalle und spielt Fußball oder Hockey. Die Zocker unter den Teens fighten dann noch im Playstation Raum.

Auch Kulinarisch bleiben keine Wünsche offen. Das Ultra-All-Inclusive-Kulinarium startet morgens mit einem Frühstücksbuffet mit allen Köstlichkeiten, von frischen Obst über Omelettes bis zu Lachs, Sekt und frischen Waffeln. Mittags gibt es eine Speisenauswahl am Buffet, Nachmittags Kaffee und Kuchen sowie eine Jausenstation. Abends dann ein Sechs-Gänge-Wahlmenü. Da wird sogar ein dauer-hungriger Teenager satt, garantiert!

Deko im Hotel Alpenrose Familienurlaub in der AlpenroseEssbereich AlpenroseHotel für Familien in Lermoos

Urlaub mit Teenager in einem Familienhotel, macht das Sinn?

Wir haben uns diese Frage gestellt, denn unsere Befürchtung war, dass Familienhotels nur mit kleinen Kindern geeignet sind. Hier kommt es ganz auf das Angebot des Hotels an. Vergleichen ist wichtig. Es gibt durchaus viele Familienhotels, die sich auf Familien mit kleinen Kindern spezialisiert haben. Bei dem Familienresort Alpenrose war jedoch schnell klar, dass auch für Teenager jede Menge geboten ist.

Pool Alpenrose

Wellness mit Teenager, wie gelingt das?

In der Alpenrose  gibt es eine Poollandschaft mit Außenpool, ein Piratenland sowie einen Wellnessbereich mit sechs verschiedenen Saunen. Zur Wahl stehen Laconium, Biosauna, Tiroler Schwitzstube oder Salzkristallsauna sowie ein Sole-Whirlpool. Nach dem Saunagang kann man auf einer der spacigen Aqua-Relax-Licht-Klang-Liegen entspannen.

Oder man gönnt sich eine Anwendung im 750 m2 großen Alpenrose Spa. Sohnemann und ich haben uns bei einer Schokoladenmassage verwöhnen lassen, während der Mann im gut ausgestatteten Fitnessraum einige Kilometer gelaufen ist.  Die Massage war für uns beide eine lustige Erfahrung. Den Schokoladengeruch hatten wir noch Stunden später in der Nase!

Außenpool Hotel AlpenroseWellness mit Teenager Sauna im Hotel Alpenrose Spa Bereich Alpenrose

Unser Sohn geht mal gerne in die Sauna, aber „nur“ Wellness und Massage wäre für ihn zu langweilig gewesen. Die Kombination allerdings mit Spaß an der  90-Meter-Speed-Rutsche und im Pool sowie sich auspowern in der Turnhalle oder chillen im Teen-Raum, das war perfekt!

Resümee des Teenagers zu unserem Wellness-Urlaub

„Die Schokoladenmassage war cool. Aber richtig toll fand ich die große Auswahl an Freizeitbeschäftigungen. Der Teen-Betreuer war fast Rund-um-die-Uhr da und hat mit mir sogar ein Zweier-Duell Fifa auf der Playstation gespielt, das hat Spaß gemacht! Mega war auch die Reifenrutsche, wie in einem Hallenbad! Nicht gefallen hat mir, dass das Wochenende viel zu schnell vorbei war!“

Wasserrutze in der Alpenrose

Und wie hat nun „Wellness mit Teenager“ uns Erwachsenen gefallen?

Zum einen haben wir eine schöne gemeinsame Zeit als Familie verbracht, aber durch  das vielfältige Angebot für große Kinder, auch Zeit für uns zu Zweit gehabt. Wir konnten toll abschalten und haben an diesem Wochenende unsere Batterien für den Alltag wieder gut aufgeladen. Ein kleiner Luxus-Urlaub der Extraklasse!

Offenlegung: Wir wurden zu diesem Aufenhalt vom Hotel Alpenrose eingeladen. Ein herzliches Dankeschön dafür. Meine Meinung bleibt davon jedoch unangetastet!

Magst du Wellnessurlaub? Verrate es mir in einem Kommentar!

Folge mir auch auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und bleibe über RSS-Feed, Bloglovin oder Feedly auf dem Laufenden.

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest

Wellness mit Kindern

 

6 Kommentare

  1. Meine Tochter ist letzten Monat 15 geworden und ich habe jetzt auch schon überlegt, ob ich mit ihr mal so einen Wellness Tag machen sollte. Vielen Dank auf jeden Fall für die Zusammenfassung. Wie hier beschrieben, werde ich auch drauf achten, dass das Program für meine Tochter ansprechend ist und nicht nur für mich.

  2. Danke für die guten Tipps zum Wellness Hotel mit Teenager. Das Freizeitangebot für die Kids scheint ja recht reichhaltig zu sein. Da scheint man sich auch mit Teenagern an der Seite entspannen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.