Évora – die Königsstadt im Alentejo

Évora Reisebericht

Zahllose Kirchen, Klöster und Adelspaläste schmücken die historische Stadt Évora im Alentejo, im Süden Portugals. So ist es nicht verwunderlich, dass Évora 1986 als Welterbe der UNESCO anerkannt wurde.

Über dreihundert Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Ein wahres Open-Air-Museum! Hier findest du Restaurant- und Hoteltipps für Évora und die Top 4 Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Auf unserem Portugal-Trip war dieses schmucke Städtchen unsere letzte Destination. Nach unseren traumhaften Strandtagen an der Algarve fuhren wir weiter ins Landesinnere.  Von Tavira an der Sandalgarve sind es circa drei Stunden Autofahrt. Nach Lissabon, zum Flughafen sind es noch etwa eineinhalb Stunden Fahrt. Somit war es für uns das ideale Ziel als letzte Station unserer Portugal-Reise.

Zwischenstopp in Mértola

Auf halben Weg nach Évora bietet sich ein kurzer Stopp in der Kleinstadt Mértola an. Bei einem Bummel durch das Örtchen, vertraten wir uns kurz die Beine. Schon Phönizer, Römer, Westgoten und Mauren hinterließen hier ihre Spuren. Die Zinnen bekrönte Stadtmauer sieht man schon vor fernen. Mit Kindern am interessantesten ist jedoch sicherlich ein Spaziergang durch die mittelalterliche Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, welche auf arabischen Fundament gebaut wurde.

Portugal Mèrtola

Nach diesem kurzen Aufenthalt in Mértola traten wir die letzte Etappe an und trafen ganz entspannt in Évora ein.

Angekommen in unserem Hotel, direkt an der alten Stadtmauer von Évora, war zunächst der Sprung in den Pool für unsere Kinder das Wichtigste. Danach konnten wir die Highlight der Stadt ganz relaxed erkunden, da wir mit zwei Tagen ausreichend Zeit hatten.

Évora, Alentejo, PortugalÉvora, Reisebericht Portugal

Für uns haben sich neben dem gemütlichen Bummel durch die engen Gassen der Altstadt und den vielen tollen Kirchen und alten Gebäuden, vier Highlights heraus kristallisiert, die man unbedingt gesehen haben muss.

Sehenswürdigkeiten Évora – Die Top 4

1) Catedral de Évora

Die größte Kathedrale Protugals findest du in Évora. 1186 begründet ist sie seitdem das dominanteste Gebäude der Stadt. Die große mittelalterliche Kathedrale besitzt einen eigenartigen Kirchturm, welcher an spitz zulaufende Helme erinnert. Den Turm der Kathedrale sollte man unbedingt erklimmen und anschließend den Kreuzgang besuchen.

Der Eintritt beträgt 3,50€, Kinder zahlen nichts.

Catedral de Évora, PortugalKathedrale Évora in Portugal Auf dem Dach der Kathedrale in Évora.

2) Templo Romano Diana

Évora’s ältestes Bauwerk stammt aus dem 1. oder 2. Jahrhundert. Man vermutet, dass der Tempel zur Verehrung Jupiters diente. Über die Jahrhunderte hinweg wurde es jedoch als städtisches Schlachthaus mit zugemauerten Säulen benutzt. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass der Tempel so gut erhalten blieb.

Templo Romano

3) Aquaeduto da Água de Prata

Ein Spaziergang durch die Gassen sollte unbedingt zum „Äquadukt des silbernen Wassers“ führen. 1537 wurde es erbaut, um Wasser in die Stadt zu führen. In der modernen Zeit wurden Häuschen dazwischen gebaut – richtiggehend dazwischen gequetscht!

Aquaeduto da Água de PrataAquaeduto da Água de Prata

4) Parca do Giraldo

Der Parca do Geraldo ist der lebendige Mittelpunkt der Stadt. Der Platz ist umgeben von Patrizierhäusern, am Ende findet sich die Igreja de Santo Antao mit breiter Renaissancefassade. Die Inquisitation veranstaltet in den dunklen Zeiten auf diesem Platz grausame Hinrichtungen. Heute finden sich dort viele Restaurants. Kulinarische Höhepunkte gibt es dort jedoch nicht. Aber dazu mein Restauranttipp unten.

Parca do GiraldoParca do Giraldo

Hoteltipp Évora – M’AR De AR Muralhas

Wir verbrachten drei Nächte in Évora, deshalb war für uns, mit den Kindern, ein zentrales Hotel mit Pool wichtig. Direkt an der Stadtmauer liegt das M’AR De AR Muralhas. Es ist zwar schon ein paar Jahre alt aber sehr gepflegt und erschwinglich. Die Lage ist top und der Pool sehr schön. Ideal zum Sprung ins kühle Nass nach einem Sightseeing.

Hoteltipp Évora M'AR De AR Muralhas

Restaurant-Tipp Évora – Bistro Barao Restaurante e Tapas

Wir fanden rein zufällig das kleine Lokal mit nur wenigen Tischen in den schmalen Gassen der Altstadt. An der Wand haben sich auf den Fließen die Gäste verewigt. Das familiäre Restaurant zeichnet sich durch vorzügliches Essen und sehr freundlichem Service. aus. Nachdem unser Jüngster auf der Karte kein passendes Gericht für sich fand, hat der Chefkoch extra ein Gericht gekocht. Alle Gerichte werden frisch zubereitet. Das Preisniveau befindet sich im mittleren Segment. Adresse: Rua da Zanguela n.° 8, 7000-520 Évora

Restaurant-Tipp Évora

Évora - Restaurantempfehlung

In weiteren Beiträgen findest du Tipps für Lissabon mit Kinder und die schönsten Strände der Algarve.

Lies auch folgende Algarve-Ausflugstipps: Delfintour & Grottentour

Hast du weitere Tipps für Évora?
Teilen

4 Kommentare

  1. Pingback: 75 Städtereisen mit Kindern: Da müsst ihr hin! - Family Escapes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.