Reisen mit Kindern & Teens – ein Interview

Reisen mit Kindern

Ellen vom Familien-Reiseblog PATOTRA weiß, wie man am besten mit Kindern verreist. Sie hat drei Kinder im Alter von 12, 14 und 17 Jahren. Ihr Zuhaus ist am schweizer Ufer des Bodensees. Die erfolgreiche Bloggerin schreibt auf ihrem Blog über weltweite Reisen mit ihren Kids, berichtet aber auch über Ausflugsziele in der Bodenseeregion.

Sie fühlt sich sowohl in der Jugendherberge, als auch im Luxushotel wohl. In einem Interview hat mir Ellen einige Fragen beantwortet, unter anderem Tipps zum Reisen mit Kind & Teenager.

Patotra Florida Reisen mit Kind

Ellen mit ihrer Familie in Florida.

1) Was darf bei einer Reise mit Kindern auf keinen Fall im Gepäck fehlen?

Was wir auf jeder Reise dabei haben sind gute Bücher, damit sich die Kinder ,falls es unterwegs mal langweilig werden sollten, die Zeit vertreiben können.  Ansonsten hängt es natürlich sehr von der Art der Reise ab, was ins Gepäck muss.

Bei einer Reise ans Meer müssen Taucherbrille und Schnorchel unbedingt mit. Wir schnorcheln alle sehr gerne und sind fasziniert von der Unterwasserwelt.

Während eines Roadtrips sind Hörbücher nützliche Begleiter.
Unser grosser Sohn, Tom 14 Jahre,  ist leidenschaftlicher Angler. Daher muss bei einer Reise ans Wasser unbedingt die Angelausrüstung eingepackt werden.

Ich sehe die Packerei aber mittlerweile recht entspannt. Sollten wir etwas Wichtiges vergessen haben, gibt es fast überall auf der Welt die Möglichkeit das auch vor Ort zu kaufen.

PATOTRA in Irland.

2) Worauf achtet ihr bei Reisen mit den Kindern besonders?

Wir haben schon immer darauf geachtet, dass bei unseren Reisen für jedes Familienmitglied ein Highlight dabei ist. Wenn Jeder mal dran ist, fällt es leichter auch mal etwas mitzumachen, was man persönlich nicht so toll findet. So können wir die Kinder z.B. auch mal zu einer ausgedehnten Wanderung motivieren. Das geht natürlich nur, wenn man eine Reise gut vorbereitet und sich schon vorweg über die Möglichketen vor Ort informiert.

Was die Unterkunft anbelangt war es uns immer wichtig, dass wir die Zimmer nebeneinander haben. Mittlerweile sind unsere Kinder schon grösser und daher ist das nicht mehr zwingend notwendig.

Ansonsten finde ich nicht, dass es so viel gibt, worauf man achten muss. Reisen mit Kindern ist gar nicht so kompliziert – zumindest nicht, wenn man es nicht selbst kompliziert macht.

Patotra mit Kindern in Philippinen

PATOTRA auf den Phillipinen.

3) Hast du einen speziellen Tipp für das Reisen mit Teenager?

Ich habe sogar mehrere:

  • Möglichst viel Gelassenheit im Gepäck dabei haben
  • Das Reiseziel gemeinsam aussuchen
  • Die Reise vorab besprechen und wo möglich gemeinsam planen
  • Den Umgang mit dem Handy und Co. vorab besprechen und zeitliche grenzen. Unsere Jungs dürfen Ihre Handys im Urlaub gar nicht benutzen. Das entspannt das Reisen für uns Eltern und für die Kinder sehr!

4) Welches eurer Reiseerlebnisse war besonders beeindruckend?

Das war ganz sicher unsere erste Reise mit den Kindern nach Thailand. Es ist unglaublich mit wieviel Neugierde, Staunen und Offenheit Kinder auf eine völlig andere Kultur zugehen und dadurch auch die eigene Kultur reflektieren. Grade auf dieser ersten Reise sind einige Freundschaften mit Thais entstanden, die wir auch heute noch pflegen.

Patotra Thailand

PATOTRA in Thailand.

5)  Welche Reise habt ihr als nächstes geplant und warum?

Die nächste Reise wird wenig exotisch. Wir planen einen Road Trip durch Schottland. Der Vorschlag kam von unserer Jugend und wir Eltern fanden ihn prima. Unsere Tochter war vor ein paar Jahren zum Schüleraustausch in Glasgow und es hat ihr sehr gefallen. Ich war vor vielen Jahren als 18 jährige während einer Interrailtour mal ein paar Tage in Edinburgh. Ansonsten betreten wir mit Schottland Neuland.

Wir freuen uns neben einem Aufenthalt in Edinburgh und in Glasgow auf sehr viel Natur.
Natürlich hoffen wir auf wenig Regen, um möglichst viel aktiv zu sein. Ihr dürft uns gerne die Daumen drücken!

Besuche Ellen auf Ihrem Blog  PATOTRA und folge ihr auf Facebook.

 

Vielen Dank, liebe Ellen für das interessante Interview!

 

Hast du noch weitere Tipps zum Reisen mit Kindern & Teenager? Schreibe sie mir in einem Kommentar!

 

Bitte teilen:

2 Kommentare

  1. Ein ganz toller Bericht Besonders gefallen haben mir die Tipps für das Reisen mit einem Teenager.
    Ich reise mit meiner 16-jährigen Tochter und die gemeinsame Auswahl des Reisezieles hat sich gut bewährt. Auch Aktivitäten vor Ort werden gemeinsam ausgewählt. Da muss auch jeder mal einen Kompromiss eingerhen. Ich schau mir zum Beispiel sehr gern Kirchen an, das mag meine Tochter gar nicht. Sie ist mehr für Action und Sport zu begeistern, also haben wir im letzten Jahr gemeinsam Tauchen gelernt und in diesem Jahr waren wir beim Wild-Water-Rafting.
    Schwierig ist das Thema Handynutzung. Einem 16-jährigen schwer verliebten Teenager kann man das Handy nicht ganz untersagen 🙂

    • Liebe Frauke,
      wir schaffen es bei unserem 14-jährigen Sohn auch nicht ohne Handy, das klappt leider nicht mehr. Manchmal sind wir auch ganz froh, wenn er sich ablenken kann… 😉
      LG, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.