Die schönsten Strände der Algarve

Praia da Bordeira

Mit einer Küstenlinie von über 200 Kilometern, ausgesprochen sauberem Wasser, spektakulären Klippen und weiten Sandstrände hat die Algarve viele wunderschöne Strände zu bieten.  An 69 Traumstränden der Algarve weht die blaue EU-Flagge für besondere Sauberkeit. Auch in Sachen Sonnenschein ist die Algarve unschlagbar: mit einem europäischen Rekord von 3200 Sonnenstunden pro Jahr!

Westküste Costa Vicentina – von Odeceixe bis Cabo Sao Vincente:

1) Praia do Amado

Das Eldorado für Surfer an der Algarve liegt etwa eine halbe Stunde von Luz entfernt und gehört zum Naturschutzgebiet der Costa Vicentina. Ein wunderschöner, weiter Sandstrand, umrahmt von roten, ockerfarbenen und schiefergrauen Felsen.  Die hohen Wellen dort sind einfach toll! Aufgrund der starken Strömung ist die Praia do Amado jedoch nicht für kleine Kinder geeignet.

Praia do Amado, Algarve, Portugal.Praia do Amado, Algarve, Portugal.

2) Praia da Bordeira

Der wunderschöne Strand befindet sich circa fünf Autominuten nördlich von Praia da Amado. Vom oberen Parkplatz bietet sich ein traumhafter Blick auf die Strandbucht. Auch hier weht ein kräftiger Wind und eine starke Strömung zerrt an den Füßen. Eine kleine, flache vorgelagerte Lagune bietet sich für kleine Kinder zum Plantschen an.

Praia da Bordeira, Algarve PortugalPraia da Bordeira, Algarve, Portugal.

3) Praia Arrifane

Ein langer schmaler Sandstrand mit gemäßigten Wellen im Norden des Naturparkes Costa Vicentina an der Algarve. Ein grandioser Ausblick bietet sich, wenn du bis ans Ende des Ortes Arrifane fährst (Parktplatz vorhanden).

Praia Arrifane, Algarve, Portugal.

Praia Arrifane, Algarve, Portugal.

Felsalgarve  – von Cabo Sao Vincente bis Faro:

4) Praia da Beliche

Der über Stufen erreichbare Strand liegt ungefähr fünf Minuten von Sagres entfernt und bietet eine wunderschöne Felskulisse. In den hohen Wellen lässt es sich wunderbar austoben. Praia da Beliche lässt sich sehr gut mit einem Besuch am Cabo de Sao Vicente – das Ende der alten Welt, verbinden.

Praia da Beliche, Algarve, Portugal.

5) Praia do Camilo

Rötlich schimmernde Felsen begrüßen uns am Strand Camilo. Die winzige Bucht mit dem türkisfarbenen Wasser ist schnell voll belegt. Durch einen Tunnel ist sie mit einer weiteren winzigen Bucht verbunden. Im ruhigen, herrlich klarem Wasser kann man gut hinaus schwimmen und hat einen traumhaften Blick auf die Felsnadeln im Wasser.

Praia do Camilo, Algarve, Portugal.

Praia do Camilo, Algarve, Portugal.

6) Praia Dona Ana

Der Sandstrand an der Algarve ist nur zwei Minuten vom Praia do Camilo mit dem Auto entfernt. Der berühmte Sandstrand wird von mächtigen roten Felsen begrenzt. Es bieten sich wundvolle Ausblicke auf bizarre Felsgebilde im Wasser der Ponta da Piedade. Das Wasser ist hier ruhig und sehr gut auch für kleine Kinder geeignet. Für große und kleine Muschelsucher ist dieser Strand ein Eldorado. Mit den vielen spitzen Muschelschalen muss man allerdings bei einem Strandspaziergang etwas vorsichtig sein.

Praia Dona Ana, Algarve, Portugal.

Praia Dona Ana, Algarve, Portugal.

7) Praia da Alvor / Praia dos Tres Irmaos

Zwischen Lagos und Portimao befindet sich der lange, belebte Sandstrand mit den typischen Felsfingern im Meer. Die Ortskulisse ist leider mit Hochhäusern verbaut. Der Praia dos Tres Irmaos (Strand der drei Brüdern) mit beeindruckenden Felsskulpturen ist über den Strand zu Fuß erreichbar.

Praia da Alvor, Algarve

Praia dos Tres Irmaos, Algarve

Sandalgarve – von Faro bis zur spanischen Grenze:

 8) Ilha de Tavira

Mit der Fähre gelangt man von Tavira zur vorgelagerten Insel. Ein langer, breiter und sehr schöner Sandstrand erwartet den Besucher. Im ruhigen Wasser können auch kleinere Kinder unbeschwert baden.

Ilha de Tavira an der Algarve

 

Mit Kindern an der Algarve

Bei einem Strandurlaub mit Kindern an der Algarve solltest du folgendes berücksichtigen:

Sonne & Schatten

Es gibt nur wenig Schatten und die Sonneneinstrahlung ist intensiv. Wir haben uns vor Ort einen Sonnenschirm gekauft, um uns vor der Sonne zu schützen. Das ist billiger als mieten. Es weht immer ein Wind, je nach Küstenlinie stärker oder schwächer. Speziell an der Westküste weht immer ein starker Wind. Da heißt es, einfallsreich zu sein, um den Sonnenschirm vor dem Wegfliegen zu schützen. Sehr gut geeignet ist hier eine Strandmuschel. Durch den Wind merkt man die Hitze nicht so stark, also aufgepasst und ausreichend mit Sonnencreme eincremen!

Wasser

Die Wasserqualität an der Algarve ist hervorragend: schönes klares Wasser lädt zum Sprung ins kühle Nass ein. Und das mit dem „kühlen“ meine ich wörtlich, denn das Wasser ist durch die Strömungen im Atlantik immer eine Erfrischung. Super bewährt hat sich bei uns ein Neoprenanzug für die Kinder.

Sicherheit

An vielen Stränden wird mit Schildern vor Steinschlag gewarnt. Durch die teils porösen Felsen kann es jederzeit zu Steinschlag kommen.  Abstand halten ist angebracht!
An vielen Stränden weht die Fahne und zeigt an, wie sicher das Schwimmen ist. Grün bedeutet man kann unbedenklich schwimmen, gelb rät zu erhöhter Vorsicht und rot verbietet das Schwimmen. Darauf sollte man unbedingt achten, denn die teils starken Strömungen lassen sich vom Strand aus nicht erkennen!

Wenn dir das Baden und Surfen an der Algarve mal zu langweilig wird, habe ich hier Ausflugstipps für dich: eine Bootsour zu den Delfinen oder eine Grottentour zur Ponta da Piedade.

Das könnte dich auch interessieren: Reiseroute für 2 Wochen Portugal

Welcher Strand gefällt Dir am besten? Schreibe mir in einem Kommentar!

Bitte teilen:

9 Kommentare

  1. Einfach traumhaft. Tolle Inspiration für den nächsten Urlaub. Danke!
    Gibt es einen Strand, den du Fotografen besonders ans Herz legen kannst?

    • Sehr gerne! Es ist schwierig einen bestimmten Strand zu empfehlen, da sie, wie du ja auch auf den Fotos sehen kannst, sehr unterschiedlich sind. Abwechslungsreich und mit einer rauhen und imposanten Natur ist auf alle Fälle die Felsalgarve. Od du dich hier für die wilde Costa Vicentina oder eher die Praia da Alvor entscheidest ist Geschmackssache. Ein Highlight für jeden Fotografen ist auf alle Fälle die Ponta da Pieda http://reisespatz.de/algarve-bootstour/ .

    • Ein guter Tsuchspot soll wohl die Ponta de Sagres sein, mit vielen Unterwasserhöhlen und Grotten sowie Wracks; angeblich eines der besten Tauchgebiete der Iberischen Halbinseln. Einen Tauchführer bekommst Du auch vom algarvianischen Tourismusamt;

  2. Hach wie schön!
    Die Bilder sehen einfach nur wunderschön aus und zu Stränden kann ich sowieso nie Nein sagen. Ein Traum!
    Liebe Grüße
    Christina

  3. Hach, Portugal ist schon schön… Wir waren am Praia da Camilo. Dort gibt es auch noch ein nettes Café, das abends zum ernstzunehmenden Restaurant wird, oben an den Klippen mit herrlicher Aussicht. Ruhig war das Meer bei unseren Besuchen allerdings nicht – aber es war auch unsere erste Bade-Erfahrung mit dem Atlantik. Für uns war die Brandung abenteuerlich, für die Kinder schon zu viel des Guten. Da wir im Mai dort waren und noch recht wenig los war, konnten sie dafür ausgiebig buddeln.

    • Ja, das Restaurant haben wir auch gesehen, wunderbare Lage. Allerdings waren wir dort nicht essen. An der Praia da Camilo war das Wasser bei uns relativ glatt, das kann sich natürlich bei Wind auch mal ändern, oder das Meer ist im Frühling einfach etwas „Stürmischer“. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *