Die besten Reiseberichte über Namibia aus dem Blog-Universum

Die besten Reiseberichte über Namibia

In diesem Beitrag habe ich dir die schönsten Nambia Reiseberichte von anderen Reisebloggern zusammengestellt. Wir haben mit unseren beiden Söhnen einen dreieinhalb-wöchigen Roadtrip durch Namibia gemacht. Hier zeige ich dir welche Namibia-Tipps anderer Reiseblogger haben.

Namib Wüste in Namibia

Namib Naukluft Park: Sossusvlei

Sossusvlei in Namibia

Wir sind auf leuchtend orangefarbige Dünen geklettert, haben auf Safaris im Etosha Nationalpark die vielfältige Tierwelt bestaunt und viele weitere Abenteuer erlebt. Hier erhältst du einen Überblick über alle bisher erschienen Reiseberichte auf ReiseSpatz.

Tiras Gebirge Koiimasis Ranch

Tiras Gebirge

Die Sammlung der besten Reiseberichte über Namibia aus dem World-Wide-Web – frisch für dich recherchiert:

 

 Namibia rockt!

von Patrick auf Reisedepeschen

Patrick hat einen tollen Tipp für den Etosha Nationalpark: Der einsame Westteil des Parkes wurde durch Namibian Wildlife Resorts jetzt für jedermann geöffnet. Er empfiehlt dort das Olifanturus Resort mit eigener Wasserstelle – purer Luxus in der Wildnis. Dort konnte er sogar ein ganzes Löwenrudel beobachten. Das Camp ist klein und abseits der üblichen Touri-Anlaufstellen. In der Kalahari hat Patrick in seinem Zelt erlebt, wie stark die Temperaturschwankungen in der Wüste sind. Da hilft nur eins: warme Klamotten müssen mit! Im Sossusvlei staunte Patrikrick über  die surreale Landschaft der Salzwüste und erfuhr, warum man nicht barfuß die Sanddünen hochklettern sollte. Hier geht’s zum Reisebericht.

Sundowning Afrika – Unser Best Of Sundowner in Namibia

von Mad B auf Puriy unterwegs

Wir waren begeistert von den fantastischen Sonnenuntergängen in Namibia. So ist es auch Mad B ergangen und sie ist der Magie der Sonnenuntergängen Namibia’s verfallen! Nirgendwo sonst, kannst du so faszinierende Sundowner erleben wie in Namibia. Meistens geschieht das in Kombination mit einer Safari. Mad B genoss die magischen Momente in der Kalahari, nachdem sie Zebras und Oryxe auf einer Game Drive bestaunte. Sonnenuntergänge, jedes Mal schöner als der vorherige: auf den Dünen der Namib Wüste, im Etosha Park  und sogar in Windhoek. In Namibias Hauptstadt braucht es dazu allerdings einen guten Aussichtspunkt:  Mad B war dazu in der Heinitzburg. Hier geht es zu den wunderschönen Fotos der Sonnenuntergänge.

Jojos Reisefazit: Namibia, Botswana & Victoria Fälle – 4 Wochen Abenteuer!

Jojo und Frauke von we2ontour

Mutter und Tochter haben in vier Wochen das südliche Afrika bereist. Jojo, die 17jährige Tochter, fasst in diesem unterhaltsamen Reisebericht ihre Afrika-Reise zusammen und zählt auf, was Namibia für sie bedeutet: wie zum Beispiel jeden Tag früh aufstehen oder an den Straßenrändern Tier-Skelette und zerfetzte Reifen zu sehen. Für sie ist Namibia Abenteuer und Nervenkitzel.  Ein weiteres Highlight in Namibia war die Skelett Küste: nass und kalt, aber toll! Weniger gut gefallen hat Jojo Lüderitz und die Popa Wasserfälle. Die ganzen Tops und Flops ihrer Reise kannst du hier nachlesen.

Namibia – eine afrikanische Schönheit

Felicia von Travelicia

Felicia gibt in ihrem Reisebericht Tipps für die Reise als Backpacker in das Land der Naturschönheiten. Sie zeigt die schönsten Routen für Backbacker und gibt praktische Reisetipps zu Visa und Einreise nach Namibia, sowie viele weitere Tipps. Felicia war auch bei den Himbas, einem Naturvolk in Namibia zu Besuch. Ein Highlight, dass wir auf unserer Reise leider nicht geschafft haben. Alle Tipps von Felicia kannst du hier nachlesen.

Faszination Fish River Canyon & das fantastische Canyon Roadhouse

Petra von Passenger on Earth

Petra war als Backpackerin in Namibia unterwegs. Ihr Reisebericht über den Fish River Canyon hat mir besonders gut gefallen – nicht zuletzt deshalb, weil wir den Canyon leider auf unserem Roadtrip ausgelassen haben. In ihrem Beitrag überzeugen jedoch die spektakulären Fotos des Fish River Canyons. Im zweitgrößten Canyon der Welt hat Petra die Ausblicke an den Aussichtspunkten genossen und viele tolle Fotos geschossen. Ihr Übernachtungstipp ist das etwas schräge Canyon Roadhouse. Den ganzen Reisebericht gibt es hier.

Namibia und ich. Eine leise Liebesgeschichte.

Yvonne von Just travelous

Trotz Wüste und Einöde hat sich Namibia in Yvonne’s Herz geschlichen. Die Ruhe, Einsamkeit und Unaufgeregtheit haben es ihr angetan. Die wunderschönen Bilder geben genau diese Eindrücke wieder. Hier kannst du sie dir ansehen.

Namibia: Da will ich nochmals hin

Reni und Marcel von Swiss Nomads

Ihnen ging es genauso wie uns, ihnen war sofort klar: in Namibia waren sie nicht zum letzten Mal! Sie haben in den Red Dunes gecampt und die Weite der Kalahari in sich aufgenommen. Auch sie haben sich jeden Tag wieder aufs Neue auf ein Abenteuer eingelassen. Die beiden beschreiben, wie einfach es doch ist, Namibia zu bereisen: als Selbstfahrer mit dem Zelt auf dem Dach. Ihre wunderschönen Fotos kannst du hier bestaunen.

Road Signs die dich zum Schmunzeln bringen – Namibias einzigartige Straßenschilder

Marlene von Couchabenteurer

Auch mich haben Marlenes Fotos von den Straßenschildern in Namibia zum Schmunzeln gebracht. Die Achtung-Tierschilder, die es nur dort gibt, sind einfach witzig. Sehr gelungen ist ihr die „Gegenüberstellung“ mit den tatsächlichen Tieren. Schau es dir hier selbst an, viel Spaß damit!

Sossusvlei – Gebirge aus Sand

Susi von black dots white spots

Schon die Fotos zeigen, wie fasziniert Susi von der Namib-Wüste ist: hohe Düne, weite sandige Täler, vertrocknete Kameldornbäume im Sossusvlei und Sandpisten. In der magischen Stille der Wüste vergaß Susi die Zeit und verpasst beinahe die Schließung der Parktore. Alle Tagesgäste müssen pünktlich zum Sonnenuntergang den Namib-Naukluft-Park verlassen! Hier geht’s zum Reisebericht von Susi.

 

Etosha Nationalpark

Etosha Nationalpark

Leopard auf Safari

Wenn du dir die Reiseberichte so anschaust, erkennst du wie beeindruckend das weite und leere Land Namibia ist. Auch wenn du stundenlang im Auto sitzt und ewig keine Menschenseele triffst, wird es nicht langweilig. Die Einzigartigkeit des Landes und die „Unaufgeregtheit“, wie sie Yvonne nennt, sind etwas ganz Besonderes.

Weitere nützliche Namibia Links auf ReiseSpatz:

Kennst du noch weitere lesenswerte Reiseberichte über Namibia? Dann lass es mich in einem Kommentar wissen.

7 Kommentare

    • Ja, sehr gerne habe ich deinen schönen Beitrag mit aufgenommen.
      Namibia hat einen besonderen Reiz und ich hoffe bald wieder dorthin zu reisen!

    • Liebe Sabine, Namibia kann ich dir wirklich wärmstens empfehlen!Wenn du Ursprünglichkeit und viel Natur liebst, bist du dort genau richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.