ReiseSpatz wurde zum Liebster Award nominiert!

LIEBSTER award

Christine von Reise-Kids hat mich zum Liebster Award nominiert! Vielen herzlichen Dank dafür.

Doch was ist denn eigentlich der Liebster Award?

Der „Liebster Award“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Blogs bekannter zu machen und Blogger untereinander zu vernetzen. Der Nominierte, in diesem Fall also ich, bekommt 11 Fragen gestellt, die er beantworten soll. Sobald er das getan hat, nominiert der Nominierte wiederum  5-11 andere Blogs, die ihm gefallen und stellt diesen neue 11 beliebige Fragen.

Liebster awardHier die Fragen, die an mich gestellt wurden:

1. Seit wann bloggst du?

Gedanklich blogge ich schon lange. Nach jedem tollen Urlaub habe ich immer wieder mit dem Gedanken gespielt zu bloggen. Umgesetzt habe ich es erst letztes Jahr und es macht unheimlich Spaß!

2. Welche Ziele verfolgst du mit deinem Blog?

Neugier wecken! Zum Nachmachen anregen! Tipps und Ideen geben für die Reise mit Kindern, oder auch für die Auszeit zu Zweit. Als Paar kommt man ja im Familienalltag oft zu kurz, deshalb ist es auch mal wunderschön, die Kinder abzugeben (falls möglich) Neues zu sehen und zu erleben und sich wieder neu zu verlieben.

3. Über welche Themeninhalte schreibst du im Wesentlichen?

Tja, diese Frage habe ich ja eigentlich schon zum Teil oben beantwortet: Es geht ums Reisen mit und ohne Kinder. Zum Beispiel mal ins ferne Afrika zur Familiensafari oder ein Wochenende in Rom zu Zweit.

4. Was sollte man beachten oder bedenken bevor man mit dem Bloggen beginnt?

Als Inhaber einer Agentur für Marketing Beratung und Dienstleistung gehe ich an solche Sachen natürlich systematisch ran. Einige der wichtigsten Fragestellungen sollten wohl wie folgt lauten:

  • Welche Zielgruppe möchte ich ansprechen?
  • Welche Kanäle wähle ich dazu? (Soziale Medien, Newsletter, RSS-Feed…)
  • Wieviel Zeit kann ich maximal in meinen Blog investieren?
  • Auf welche Themen will ich mich fokussieren?
  • Wie sieht mein Redaktionsplan aus (Was will ich wann veröffentlichen?)
  • Wie bewerbe ich meine Blog um bekannt zu werden?

5. Wie viel Zeit verbringst du wöchentlich mit dem Bloggen?

Da ich ja noch ziemlich neu am bloggen bin verbringe ich im Moment noch etwas mehr Zeit wie geplant. Meine Zielsetzung liegt bei vier bis fünf Stunden pro Woche.

6. Was ist im Leben für dich wichtig?

Wenn es einmal dem Ende zugeht, möchte ich mir sagen können, dass ich mein Leben bewusst gelebt und meine Lebenszeit wertvoll verbracht habe.

7. Kind oder Karriere? Wenn du dich entscheiden müsstet, was würdest du wählen?

Diese Entscheidung habe ich bereits ganz bewusst getroffen, als wir planten ein Kind zu bekommen. Natürlich war mir meine Arbeit auch immer sehr wichtig, aber als die Kinder klein waren, lag mein Fokus bei ihnen. Umso größer die Kinder werden, umso wichtiger ist mir wieder meine Karriere. Aber meine Jungs werden immer Vorrang haben.

8. Wohin ging eure letzte Familienreise und wie war sie? Ein Resümee, bitte!

Wir waren in Namibia und es war ein Traum! Wir waren dreieinhalb Wochen unterwegs und haben viel vom Land gesehen: atemberaubende Natur, aufregende Tiererlebnisse und freundliche Menschen. Unseren Jungs haben am allerbesten die Safaris gefallen! Das war sicher nicht unsere letzte Reise nach Namibia!

9. Wie unterscheidet sich das Reisen mit Kindern zum Reisen ohne Kinder?

Da gibt es natürlich schon große Unterschiede. Es bedarf zum einen einer soliden Reiseplanung und zum anderen gilt es mehrere Bedürfnisse unter einen Hut zu bekommen, was nicht immer so einfach ist! Aber eine abenteuerlich Reise als Familie schweißt auch unheimlich zusammen und bietet noch lange Zeit Gesprächsstoff.

10. Was ist deine liebste Beschäftigung, wenn ihr unterwegs (Reise oder Familienausflug) seid?

Das gilt jetzt vielleicht nicht unbedingt als Beschäftigung, aber spannend ist es für mich, Länder kennenzulernen die absolut fremd zu Deutschland sind. Neues sehen und Neues erleben und damit seinen Horizont erweitern, das ist für mich das Schönste!

11. Gibt es eine bekannte Persönlichkeit, die du bewunderst?

Vor unserer ersten Afrika Reise habe ich während der Urlaubsvorbereitung viel gelesen über Nelson Mandela. Kein anderer hat die Südafrikaner wohl so bewegt wie er. Für manche war er Staatsfeind Nr. 1 und für die anderen klang sein Name nach Freiheit. Ich bewundere ihn dafür, was er alles auf sich genommen hat, für den Kampf um Freiheit und Gleichheit.

Das ging doch jetzt ganz easy, war mal ganz gut, sich zu bestimmten Fragen Gedanken zu machen. Vielen Dank nochmal an Christine von Reise-Kids für die Nominierung zum Liebster Award!

Hier nun meine Nominierungen:

Blogs die mich spontan positiv ansgesprochen haben und / oder mit mir über Twitter & Co. vernetzt sind:

LIFE40UP   Lifestyle Blog für Frauen und Männer

AUSREISSERIN  Reiseblog

Prinzessin und Schildkröte;  Bunt, fröhlicher Familienblog

StyleMom;  Lifestyle-Blog für Moms & Mini Fashionstas

fräulein draussen;  Blog über reisen, wandern, draußen sein

zwillingswelten-doppelgemoppelt;  Blog rund um Zwillinge

2MalWeg Stories & Tipps von einer Auszeit

 

Meine 11 neuen Fragen:

1.       Worum geht es in Deinem Blog und was ist das Besondere daran?

2.       Was ist der wichtigste Tipp den Du einem neuen Blogger mit auf den Weg geben würdest?

3.       Wenn eine Fee käme und Du hättest einen Wunsch frei, welcher wäre es?

4.       Stell Dir vor, Du müsstest Dein Leben mit einer anderen Person tauschen, wer wäre es und warum?

5.       Wohin ging Deine letzte Reise und wie war sie?

6.       Was sind Deine Urlaubspläne für 2015?

7.       Stell Dir vor, Geld und Zeit spielen keine Rolle, wie würde Dein Traumurlaub aussehen?

8.       Was war Dein schlimmstes Urlaubserlebnis?

9.       Was war Dein schönstes Urlaubserlebnis?

10.   Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

11.   Hast Du ein Lieblingsbuch? Wenn ja, welches und warum?

 

Die Spielregeln:
  • Dankeschön sagen & mit Artikel verlinken.
  • Bild mit Award-Plakette zum Artikel, in dem man die Fragen beantwortet werden, einfügen. So kennt sich jeder gleich aus.
  • 11 Fragen so gut und ehrlich als möglich beantworten. 11 mehr oder weniger bekannte Details aus dem Blog-und-Lebens-Dasein.
  • 5-11 andere Blogs nominieren, die diese Ehre auch verdient haben. Damit reichst du das Liebster-Blog-Blogstöckchen weiter. Idealerweise sind es eher kleinere Blogs, mit weniger als 500-1.000 Followern (auch hier divergieren die Zahlen).
  • Den Nominierten 11 neue Fragen stellen.
  • Regeln aufschreiben nach denen der Liebster-Award abläuft – nicht jeder will erst bei Tante Google nachfragen.
  • Nominierungsmail schreiben, damit die Glücklichen von ihrer Nominierung wissen.
  • Das ist alles. Ergänzen kann man diese halboffiziellen Regeln noch mit einem netten Kommentar im Blog der ursprünglichen Nominierung – das macht auch Freude und ist so was wie ein virtueller Blumenstrauß als Dankeschön.
  • Und zu guter Letzt: Das Ganze soll Spaß machen, ihr braucht die Fragen nur zu beantworten wenn ihr möchtet!

5 Kommentare

  1. Servus Sabine,
    vielen Dank für die Nominierung. In die Antworten müssen wir aber noch etwas Gehirnschmalz reinstecken was gerade etwas schwierig ist, weil unsere Gehirne die meiste Zeit durch den Konsum von köstlichem argentinischem Malbec beeinträchtig sind. Aber bald geht es weiter und dann haben wir bestimmt mal ne ruhige Minute. Wir lassen von uns hören.

    Grüße aus Mendoza, Argentinien
    Constantin & Kerstin

  2. Vielen Dank für deine guten Antworten. Gerade Nummer vier muss ich mir einmal zu Herzen nehmen, denn hier habe ich eindeutig noch Nachholbedarf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.